Fakultät Bau-Wasser-Boden

Kooperationspartner des Studiengangs Angewandte Informatik und des ifisys

28.06.2013

Die Berufsbildenden Schulen I in Uelzen und das ifisys geben ihre Kooperation bekannt

Hand in Hand in die Zukunft der Informatik in der Region

Neue Impulse für die Aus- und Weiterbildung in der Informatik. Das ist das Ziel einer Kooperation, die aktuell die Berufsbildenden Schulen I gemeinsam mit der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften am Campus Suderburg beschlossen haben. Öffentlich bekundeten dies der Schulleiter der BBS I, Stefan Nowatschin und Herr Christian Weber, Leiter des Instituts für Informationssysteme und Verwaltungsprofessor für Angewandte Informatik an der Ostfalia durch die Übergabe (Foto) eines die Kooperation besiegelnden Schildes.

„Ganz pragmatisch und bereits zum nächsten Schuljahr wollen wir im Rahmen der am Campus Suderburg ansässigen Cisco Networking Akademie Grundlagenkurse für und mit Schülern der BBS I anbieten“, so Weber. Im Gegenzug sollen Studierende des am Campus Suderburg beheimateten Studiengangs Angewandte Informatik handwerkliche Fähigkeiten an den BBS I erwerben. Erfreut stellte Weber fest, dass dies ein guter Tag für alle ist, die an die Wichtigkeit und Relevanz für wirtschaftliche und arbeitsmarktpolitische Entwicklung durch Informatik in unserer Region glauben.

Schulleiter Nowatschin hält die neue Kooperation für wegweisend: „Schulische Abschlüsse und Bildungsgänge mit beruflicher Ausrichtung ergänzen sich in idealer Weise mit den Angeboten akademischer Ausbildung an der Hochschule. Wir wissen von vielen unserer Schülerinnen und Schülern, dass sie gerne in ihrem heimatlichen Umfeld bleiben möchten. Eine weiter verbesserte Verknüpfung mit den akademischen Bildungsgängen ist daher folgerichtig und gut für den Standort.“   

Vorrangiges Ziel ist es den jungen Menschen aus der Region, aber durchaus auch überregionalen Interessenten, Entwicklungsmöglichkeiten und Qualifizierungspfade in den Ausbildungsberufen der Informatik als auch in einem Bachelorstudium der Angewandten Informatik im Landkreis Uelzen aufzuzeigen. Darüber hinaus ergeben sich aus der engen Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Berufsbildenden Schulen sehr gute Projektarbeitsideen, die noch weiter beraten werden müssen. Die personellen und sächlichen Möglichkeiten der beiden Ausbildungsstätten gilt es effizient gemeinsam für diese Projektarbeiten zu nutzen. Herr Weber und Herr Nowatschin sehen aber auch die Chance auf weitere Vernetzungen über die Kooperation hinaus, dabei sind z. B. die Oberschulen des Landkreises willkommene Netzwerkpartner beim Thema Berufsorientierung. Den Oberschülerinnen und –schülern können so die Anschluss- und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten nach dem Realschulabschluss bzw. dem erweiterten Realschulabschluss im Landkreis Uelzen frühzeitig verdeutlicht werden.

Herr Weber gibt den noch unentschlossenen Absolventinnen und Absolventen mit Fachhochschulreife oder Abitur einen guten Tipp: „Es sind noch Studienplätze für das nächste Semester im Studiengang Angewandte Informatik in Suderburg an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften frei. Nutzen Sie Ihre Chance!“ Infos unter www.ostfalia.de/ai

Kooperation-BBS_I-ifisys

Herr Weber (r.) übergibt das Kooperationsschild an Herrn Nowatschin (l.) und besiegelt damit den Start der Kooperation.