Ostfalia

„Rock your life!“ – Studierende begleiten Schüler auf ihrem Weg ins Berufsleben

403412_340337362706080_737822951_n

Gina Potalivo, Studentin der Sozialen Arbeit an der Ostfalia, Peer Soetebeer, Absolvent der Fakultät Wirtschaft und ihr sechsköpfiges Organisationsteam vermitteln ab sofort Coachingangebote von Studierenden für Hauptschüler und setzen damit das Projekt „Rock your life!“ in unserer Region um. „Rock your life!“ ist eine studentische Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Brücken zwischen Schülern, Studierenden und Unternehmen zu schaffen.  Die Initiative qualifiziert engagierte Studierende,  damit diese sozial benachteiligte Schüler auf ihrem Weg in das Berufsleben begleiten können. 2008 von Studierenden der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen gegründet, ist die Idee bis heute an 25 Hochschulstandorte getragen worden.

Seit diesem Jahr gehören auch Braunschweig und Wolfsburg dazu. Denn Gina Potalivo setzt sich im Rahmen ihrer praktischen Ausbildung des Studiums der Sozialen Arbeit für die Initiative in der Region ein. In den vergangenen Wochen hat sie zusammen mit ihren Mitstreitern über Soziale Medien viel Werbung für ihr Projekt gemacht, so dass sich 26 Studierende gefunden haben, die aktuell auf ihre Aufgaben als Coach vorbereitet werden. Auch einige passive Mitglieder unterstützen das Projekt mit einer Spende, auch diese Form der Unterstützung ist jederzeit herzlich willkommen.

„Wenn alles gut geht, können wir im November ein erstes Kennlerntreffen mit interessierten Schülern organisieren“, berichtet  Potalivo.  Neben der Qualifizierung der Studierenden kümmern sich die beiden Initiatoren im Moment auch intensiv um die Suche nach Kontakten in der heimischen Wirtschaft. „Wir möchten den Jugendlichen Perspektiven aufzeigen, d.h. ihnen bpsw. einen Schnuppertag in einer Schreinerei ermöglichen oder ein längeres Praktikum bei einem Friseur vermitteln. Dazu sind wir natürlich auf die Hilfe von örtlichen Unternehmern angewiesen.“

Prof. Dr. Jürgen Kuck, Dekan der Fakultät Versorgungstechnik ist schon jetzt von dem Engagement der Studierenden begeistert. „Dieses Ehrenamt hilft nicht nur den Schülern, auch die Studierenden können wichtige Erfahrungen für ihre spätere berufliche Laufbahn sammeln. Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein,  das praktische Vermitteln von Wissen – all diese Dinge können wir zwar im Studium theoretisch vermitteln, aber bei „Rock your life!“ werden sie praktisch gelebt.“  Den Unternehmen des Beirats der Fakultät Versorgungstechnik wird er bei der nächsten Sitzung über das Projekt berichten und für weitere Unterstützung werben.

Die Studierenden werden sich über zwei Jahre jeweils einmal in der Woche mit ihren Patenkindern treffen und ihnen helfen, die eigenen Potenziale zu entdecken und diese zielgerichtet einzusetzen. Der Einstieg in die Berufswelt oder eine schulische Weiterqualifizierung ist natürlich das bestmögliche Ergebnis dieser ungewöhnlichen Zusammenarbeit.


Michaela Wurm | Tue Oct 02 09:59:00 CEST 2012