Ostfalia

Clownswohnung feiert 1-jähriges Jubiläum

IMG_3616

Seit einem Jahr begrüßt Clown Fidolo zusammen mit Studierenden der Sozialen Arbeit junge und alte Gäste in der Clownswohnung am Kieferweg 22 in Wolfenbüttel. Durch eine Kooperation der Stadtjugendpflege, der Hochschule und der Wolfenbütteler Baugesellschaft konnten bisher schon 1.600  Kinder und Jugendliche hier Theater- und Zirkusluft schnuppern und sich austoben.  Finanzielle Unterstüzung erhält das Projekt durch die Sparda-Bank Hannover-Stiftung, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, der Wolfenbüttel Stiftung sowie der Wolfenbütteler Heimatstiftung. Studierende der Sozialen Arbeit, aktuell sind es vier Personen, können unter Anleitung von Diplom-Sozialarbeiterin Simone Weiss ihr Praxissemester in der Clownswohnung absolvieren.

Jeweils Montags von 10.00 bis 12.00 Uhr empfängt das Team rund um Clown Fidolo angemeldete Kindergartengruppen. Die Kinder und ihre BetreuerInnen werden von Fidolo begrüßt und durch die Wohnung geführt. Im Schwarzlichttheater zeigt Fidolo einen kleinen Sketch, im Kostümzimmer werden die Kinder geschminkt und können sich verkleiden. Ihnen steht es dann frei, ob sie in der Küche für die Verpflegung der Gruppe sorgen, eine kleine Clown-Szene einstudieren oder im Schwarzlichttheater mit verschiedenen Lichtquellen experimentieren möchten. Zum Abschluss des Besuches zeigen die Gäste ihr Show-Talent auf der Bühne der Clownswohung.

Montagsnachmittag von 15.00 bis 17.00 Uhr steht die Wohnung allen Kindern und Jugendlichen aus dem Quartier zur Verfügung. Sie können ihre eigenen Ideen für ein kleines Stück oder einen Sketch mitbringen, sich verkleiden oder sich an der Musikanlage ausprobieren.

Die Resonanz auf dieses ungewöhnliche Projekt ist bis jetzt durchweg positiv, die teilnehmenden Kindergärten zeigen sich von dem Angebot begeistert und berichten überrauscht, wie schüchterne Kinder im Zusammenspiel mit Fidolo aufblühen oder wie einfach Regeln und Grenzen in der Clownswohnung eingehalten werden können. In den vergangenen Wochen waren erstmals auch SeniorInnen aus dem anliegenden Wohnviertel in der Clownswohnung zu Gast und haben sich als Clownsschüler ausprobiert, auch sie würden dieses Erlebnis gerne schnellstmöglich wiederholen.


Michaela Wurm | Mon Oct 15 13:17:00 CEST 2012