Ostfälische Spiele 2014

Am 14. Mai kamen zu den „Ostfälischen Spielen“ Studierende und zahlreiche Hochschulangehörige aus Lehre, Forschung und Verwaltung zum sportlichen Wettkampf auf dem Campus Am Exer in Wolfenbüttel zusammen. Auf dem Programm standen HipHop, Karate, Beachvolleyball, Badminton, Basketball und Schwedenschach.
Die Beachvolleyball-Teams erwartete ein Highlight: Nach der offiziellen Einweihung des Beachvolleyballfeldes und der Multicourt-Anlage auf dem Campus durch Prof. Dr. Gert Bikker, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer der Ostfalia, und der Leiterin des Hochschulsportbüros, Christina Hadler M.A., waren sie an diesem Tag die ersten Sport-Teams auf dem neuen Spielfeld der Ostfalia.
Gelegenheit sich zu stärken, bot ein Stand des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) mit Kulinarischem vom Grill und kalten Getränken.

Prof. Dr. Gert Bikker, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer der Ostfalia, und Christina Hadler M.A., Leiterin des Hochschulsportbüros, weihten mit den Teams das neue Beachvolleyballfeld der Hochschule ein.

HipHop als ostfälische Disziplin.

Wettkampfspaß beim Schwedenschach.

Baskettball: Voller Einsatz war Programm.

Karate für Groß und Klein.

Herausforderung beim Badminton.


Vera Huber | Tue May 06 16:31:22 CEST 2014