Ostfalia

Carolo Cup 2016

Im Vorfeld des Mobilität-Symposiums AAET fand am 8. Februar der jährliche Carolo-Cup statt, in dem sich studentische Teams in verschiedenen Disziplinen zum autonomen Fahren mit eigen entwickelten Modellfahrzeugen messen. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr mit 15 Teams noch einmal deutlich erweitert. Somit fand der Wettkampf zum ersten Mal auch in der Stadthalle Braunschweig statt und wurde von Minister Olaf Lies eröffnet und begleitet. Die Ostfalia konnte sich erfolgreich mit zwei Teams beteiligen. Aus der Fakultät Informatik war der Ostfalia-Cup am Start und das Team e.Wolf bildeten Studierende der Fakultät Fahrzeugtechnik. Der Ostfalia-Cup konnte dieses Jahr alle dynamischen Disziplinen wie automatisches Einparken und Fahren ohne und mit Hindernissen erfolgreich absolvieren. Das Team e.Wolf konzentrierte sich auf die automatische Fahrt ohne Hindernisse. Am Ende belegte das Team-Ostfalia Cup einen guten 8. "Mittelplatz". Als Fachhochschule konnte sich nur die HaW Hamburg davor platzieren. Der betreuende Lehrbeauftragte Günter Kircher und der Vizepräsident Prof. Dr. Gert Bikker zeigten sich mit der abgelieferten Leistung des Ostfalia-Cup im Feld der starken Technische Universitäten sehr zufrieden.

 

 
     

 Fotos: Ostfalia


Vera Huber | Wed Jan 27 13:33:12 CET 2016