Ostfalia

Innovative Wege in der medizinischen Diagnostik ausgezeichnet

Beim 13. Gründerwettbewerb “start-up-Impuls” der Sparkasse Hannover und der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Hannoverimpuls wurde am 2. März 2016 die Improved Medical Diagnostics GmbH (IMD) für innovati­ve Wege in der medizinischen Diagnostik ausgezeichnet. Mitbegründer des seit rund einem Jahr in Hannover ansässigen Start-up ist Prof. Dr. Frank Klawonn, Leiter des Labors für Datenanalyse und Mustererkennung an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Zugleich ist er Leiter der Projektgruppe "Biostatistik" am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig.

Gemeinsam mit dem Mediziner Dr. Lorenz Grigull, dem Ingenieur Werner Lechner, und dem Biochemiker Thomas Borcholte, entwickelt Informa­tiker Frank Klawonn im IMD unter Anwendung von Data Mining Verfahren verbesserte und neue Tools für die medizinische Diagnostik. „In Zusam­menarbeit mit Ärzten, Dienstleistern im Gesundheitswesen, Krankenkas­sen und der Pharmaindustrie werden Fragebögen erarbeitet, die zum Beispiel in unterschiedliche Diagnose-Gruppen aufgeteilt werden. Nach ihrer Beantwortung und Auswertung liegen zielführende Ergebnisse vor, zum Beispiel im Hinblick auf schwere oder seltene Krankheiten“, sagt Frank Klawonn. Über den Preis „Going Global“ haben sich die vier Wissenschaftler und Existenzgründer sehr gefreut, denn er beinhaltet eine Reise nach Silicon Valley, dem bedeutendsten Standort der IT- und High-Tech-Industrie weltweit.

Klawonn Frank

Prof. Dr. Frank Klawonn

Text: Me
Foto: Ostfalia


Vera Huber | Wed Jan 27 13:37:08 CET 2016