Erstsemester an den Standorten Salzgitter, Suderburg und Wolfsburg begrüßt

An der Ostfalia Hochschule hat das Wintersemester 2017/18 begonnen und damit hieß es am 20. September für rund 1600 neue Studierende an den Standorten Salzgitter, Suderburg und Wolfsburg offiziell „Herzlich willkommen an der Ostfalia!“. Nachdem die Erstsemester am Campus Wolfenbüttel bereits vergangene Woche begrüßt wurden, fanden nun auch an den anderen drei Standorten die traditionellen Begrüßungsfeiern statt.

In Salzgitter hieß Ostfalia-Präsidentin Prof. Dr. Rosemarie Karger die neuen Studierenden willkommen und stimmte sie mit ihrem Grußwort auf das Studium ein: „Es erwartet Sie eine neue, spannende und herausfordernde Zeit. Eine Zeit in der Sie viele neue Bekanntschaften machen. In der Sie vielleicht sogar neue Freunde fürs Leben kennenlernen. Eine Zeit mit ständigen Aufs und Abs. Eine Zeit, an die Sie sich hoffentlich in einigen Jahren noch gern zurückerinnern“, so Karger. Neben der Präsidentin der Ostfalia sprach unter anderem auch der Bürgermeister der Stadt Salzgitter, Marcel Bürger, zu den Studierenden. 600 Männer und Frauen haben sich in diesem Semester für ein Bachelor- oder Masterstudium am Campus Salzgitter in der Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien entschieden.

Bei der Erstsemesterbebrüßung am Campus Salzgitter stellte u.a. der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Ostfalia sich und seine Arbeit vor.

Zur gleichen Zeit hielt Prof. Dr. Gert Bikker, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer der Ostfalia, im Großen Saal im CongressPark Wolfsburg seine Begrüßungsrede für die rund 700 Erstsemester der Fakultäten Fahrzeugtechnik, Gesundheitswesen und Wirtschaft. Auch Prof. Dirk Sabbert, Dekan der Fakultät Fahrzeugtechnik, und die Stadträtin der Stadt Wolfsburg, Iris Bothe, nutzten die Erstsemesterbegrüßung für ein Grußwort an die neuen Studierenden des zweitgrößten Ostfalia-Standortes.

Die neuen Studierenden am Campus Wolfsburg freuten sich über Infomaterialien zu ihrer Hochschule.

Für die 300 „Erstis“ am Campus Suderburg hatte Prof. Dr. Susanne Stobbe, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung viele Tipps zum Start in die Studienzeit. Sie motivierte die neuen Studierenden dazu sich im Studium gegenseitig zu unterstützen, Wissen auszutauschen und die Hilfe von Kommilitoninnen und Kommilitonen oder die Angebote der Hochschule wahrzunehmen. Am Standort Suderburg hatten die Studentinnen und Studenten außerdem die Möglichkeit, sich an zahlreichen Informationsständen einen Eindruck über die Hochschule und die Gemeinde Suderburg zu verschaffen. Neben den Lerncoaches und dem Diversity Management der Ostfalia waren unter anderem auch das Studentenwerk OstNiedersachsen sowie die Suderburger Wirtschaft in Aktion vor Ort vertreten.

Prof. Dr. Susanne Stobbe, Vizepräsidentin für Lehre, Studium und Weiterbildung begrüßte die Erstsemester am Campus Suderburg.

Nach den offiziellen Begrüßungsfeiern fanden an allen drei Standorten die Einführungsveranstaltungen der einzelnen Studiengänge statt. Insgesamt starteten im Wintersemester 2017/18 rund 2800 Männer und Frauen ein Studium an der Ostfalia Hochschule.

Text: Sp
Fotos: Ostfalia

 

 


Vera Huber | Mon Sep 04 15:47:15 CEST 2017