Wolfsburg

Professionelle Pflege – ein nicht notwendiger Luxus?

Im Rahmen des unternehmenseigenen Fortbildungsprogramms des Unternehmensverbunds Evangelische Stiftung Neuerkerode, Ev.-luth. Diakonissenanstalt Marienstift, Diakoniestationen Harz-Heide gGmbH und allen dazugehörigen Gesellschaften fand am 15. März 2017 der „Tag der Pflegewissenschaften“ statt.

Von 10.00 – 16:30 Uhr konnten sich 118 Mitarbeitende der Unternehmensgruppe sowie externe Interessierte im Senioren- u. Altenpflegezentrum Bethanien, Marienstift Braunschweig mit der Leitfrage der Fachtagung „Professionelle Pflege – ein nicht notwendiger Luxus?“ auseinandersetzen und neue Erkenntnisse, Methoden und Perspektiven gemeinsam diskutieren.

Die Referentin Frau Prof. Dr. Martina Hasseler, Professorin für Angewandte Pflegewissenschaften mit den Schwerpunkten Gerontologie, Rehabilitation und Gesundheitswissenschaften an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, stellte in ihrem Vortrag die Professionalität und Qualität der Pflege in Deutschland im internationalen Vergleich dar und diskutierte mit den Teilnehmer/innen die Frage, welchen Unterschied professionelle Pflege für die Klienten, für die Qualität gesundheitlicher und pflegerischer Versorgung, für die Pflegekräfte und nicht zuletzt für die Arbeitgeber macht.

Henrike Lass B. Sc. und Angelika Müller B. Sc., beide Absolventinnen des Studiengangs Angewandte Pflegewissenschaften der Ostfalia Hochschule, hielten einen weiteren Vortrag und führten je einen Workshop zum Thema „Resilienz in der Pflege – ein förderlicher Faktor für die Professionalisierung in der Pflege?“ und „Das Schweigen der Pflege“ durch.

Tamina Wischerath und Astrid Meyer, beide im 4. Semester des berufsbegleitenden Studiengangs Angewandte Pflegewissenschaften, nutzten die Fachtagung dazu, eine Fragebogenerhebung zu Personalsituation und Qualität in der Pflege durchzuführen und auszuwerten. Ihr Fazit: „Wir brauchen: mehr Zeit, mehr Geld, mehr Personal!“

Zum Titelbild (v. li. nach re.): Angelika Müller, Henrike Lass, Prof. Dr. Martina Hasseler und Margrit Weithäuser (Schulleiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule sowie Berufsfachschule – Altenpflege des Braunschweiger Marienstifts)

Bildquelle: Evangelische Stiftung Neuerkerode Ev.-luth. Diakonissenanstalt Marienstift 

Text: D. Zweck