IKAM

Sozialkompetenzworkshop

- Segelfliegen in Laucha -

Klick für Bildergalerie
 
 

Was?

Der Sozialkompetenzworkshop wird vom IKAM an der Fakultät Maschinenbau auch in etwas anderer Form, aber mit gleichen Zielen auf dem Segelflugplatz angeboten.

Segelfliegen ist eine Sportart, die Sozialkompetenz lebt: denn allein kann man nicht in die Luft abheben. Die Zusammenarbeit in der Gruppe ist gefragt, damit alle gemeinsam Freude am Fliegen haben können. Engagement und Eigenverantwortung wird von allen Teilnehmern verlangt, um den reibungsfreien Flugbetrieb zu gewährleisten. Durch den intensiven Austausch mit vielen verschiedenen Menschen lernt man als Teilnehmer den Begriff Teamwork auf eine meist neue Art und Weise kennen. Der Kontakt zu Studierenden aus anderen Fakultäten erweitert Ihr Netzwerk. Das Segelfliegen schult somit vor allem die Sozialkompetenz. In zusätzlichem Vortragstraining, Vorstellungsgesprächen und weiteren Aktivitäten nach dem Flugbetrieb verbessern Sie Ihre Selbstwirksamkeit und Sprachkompetenz. Die anschließende gemeinsame Bewertung verbessert die Selbsteinschätzung sowie die Kritikfähigkeit aller Teilnehmer.

Wo?

Der Workshop findet am Flugplatz in Laucha an der Unstrut statt. Laucha liegt ca. 180 km südöstlich von Wolfenbüttel.

Wie?

Nach einer kurzen Kennlernrunde beim Frühstück am Montagmorgen geht es zum Briefing und dann direkt auf den Flugplatz.

Wann?

Der Workshop findet regelmäßig in den Sommersemesterferien statt.
Aktuelle Termine können sie in der StudIP-Veranstaltung „Sozialkompetenzworkshop Segelfliegen“  erfahren.

Pro Termin können 33 Personen teilnehmen.

Die Gesamtkosten betragen 610 € pro Person, die Fakultäten übernehmen hiervon 330 €. Der Eigenanteil der Studierenden liegt somit bei 280 €. Die Kosten beinhalten die Schulungen, Unterkunft und Verpflegung, sowie die Fluggebühren.

Die Anmeldung erfolgt im Stud.IP unter der Veranstaltung „Sozialkompetenzworkshop Segelfliegen“

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Julian Schäfer, M.Eng.                       julian.schaefer@ostfalia.de