Hochschulentwicklung und Kommunikation

Talentscouting - individuelle Unterstützung bei der Studienwahl!

Die Ostfalia Hochschule startet 2017 das neue Programm "Talentscouting".

Im ersten Durchgang wurden 12 Ostfalia-Angehörige mit akademischer Ausbildung zu Talentscouts ausgebildet. Sie begleiten und unterstützen  junge Menschen bei der Berufs- und Studienwahl.

Ziel des Talentscoutings ist es, bisher noch unentdeckte Talente zu identifizieren und zu fördern.

Wir möchten vorrangig Schüler*innen erreichen, die bisher unter ihren Möglichkeiten bleiben, sich selbst kein Studium zutrauen und/oder nicht über ausreichende Kenntnisse zum Thema Studium verfügen.

Diese jungen Talente werden dazu ermutigt, sich bewusst mit eigenen Interessen und Fähigkeiten in Passung mit Studienangeboten zu befassen und ihre Bildungspotentiale noch stärker auszuschöpfen. Durch die individuelle Begleitung möchten wir sinnvoll an bestehende Angebote zur Studienorientierung anknüpfen und potentielle Studieninteressierte und Studienanfänger*innen in ihrer Studienwahl sicherer und damit erfolgreicher machen.

Für den Einsatz der ersten Talentscouts direkt an Schulen konnten bereits elf Kooperationsschulen gewonnen werden, die sich aus vier Schulformen aus Braunschweig, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg zusammensetzen. Die Talentscouts bieten regelmäßige Sprechzeiten in ihren Kooperationsschulen an. Durch diese Präsenz direkt vor Ort wird der Zugang zu unserem Angebot für die Schüler*innen möglichst einfach gestaltet.

Am 29. September 2017 fand am Campus Wolfenbütteleine feierliche Auftaktveranstaltung mit Grußworten der Hochschulleitung sowie des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur stattfinden. Als weiterer Gast sprach Marcus Kottmann, Leiter des NRW-Zentrums für Talentförderung, über die aktuellen Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen. Weiteres zur Veranstaltung finden Sie hier.

19477532_1528504727193930_5451410760004660034_o