Fakultät Recht - Brunswick European Law School (BELS)

Prof. Dr. Huck im Fernsehmagazin Panorama, Das Erste, 1.12.2016, 21:45 Uhr, und in der FAZ v. 01.12.2016, S. 3, zum Thema: „Imperiales Gehabe: der lange Arm der US-Gesetze“.

Panorama-Magazin:

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Imperiales-Gehabe-der-lange-Arm-der-US-Gesetze,wirtschaftskrieg100.html

Print-Ausgabe der FAZ vom 01.12.2016, Seite 3, und online:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/deutscher-auf-usa-terrorliste-wegen-exporten-nach-iran-14552747.html

Literatur:

Huck, Extraterritorialität US-amerikanischen Rechts im Spannungsverhältnis zu nationalen, supranationalen und internationalen Rechtsordnungen, NJOZ 2015, S.993 ff.

Huck/Kurth (Hrsg.), Compliance aus dem Blickwinkel des internationalen und europäischen Wirtschaftsrechts - Die Extraterritorialität angelsächsischer Embargo- und Strafvorschriften, COMPLIANCE, Band 7, Hamburg 2013. Informationen erhalten Sie hier.

Huck, Die "United States Foreign Corrupt Practices Act Opinion Procedure" des US-amerikanischen Department of Justice, Recht der Internationalen Wirtschaft (RIW) 2013, S. 344 ff.

Huck, Compliance im Spannungsfeld extraterritorialer Anwendung US-amerikanischen Rechts durch das Office of Foreign Assets Control (OFAC), in: Compliance aus dem Blickwinkel des internationalen und europäischen Wirtschaftsrechts - Die Extraterritorialität angelsächsischer Embargo- und Strafvorschriften, Huck/Kurth (Hrsg.), COMPLIANCE, Band 7, Hamburg 2013, S. 21 ff.

 Weitere Informationen zu Prof. Dr. Huck finden Sie hier.


Anne Stein | Thu Dec 01 08:42:52 CET 2016