Fakultät Versorgungstechnik

Prof. Dr.-Ing. Lars Kühl

Lehre in den Bachelor- und Masterstudiengängen

  • Grundlagenfächer: Physik und Technische Kommunikation
  • Vertiefungsfächer im Bereich "Regenerativer Energiesysteme"
    Heizungstechnik/Wärmeversorgung, solare Wärmeversorgungssysteme und Warmwasserbereitung
    Regenerative Klimatisierungssysteme
  • Netze, Integrale Konzepte

Schulischer und beruflicher Werdegang

  • Abitur 1985
  • Berufsausbildung zum Heizungs- und Lüftungsbauer bis 1987
  • Wehrdienst in Braunschweig bis 1989
  • Studium des Maschinenbaus mit Schwerpunkt „ Energie- und Verfahrenstechnik“ an der TU Braunschweig bis 1995
  • Projektingenieur bei der Buderus Heiztechnik GmbH bis 1997
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Stellv. Institutsleiter am Institut für Gebäude- und Solartechnik der TU Braunschweig bis 2010, Promotion 2004
  • Geschäftsführender Gesellschafter der energydesign braunschweig GmbH ab 2005
  • Professor für Regenerative Energiesysteme an der Ostfalia seit SS 2010
  • Leiter des Instituts für energieoptimierte Systeme (EOS) seit 2013
  • Leiter der Fachtagung Versorgungstechnik seit 2015

Projekte

Gebäudeenergieeffizienz

Projekt

Förderprogramm

„Modulare Controlling- und Diagnose-Tools mit versorgungstechnischer Intelligenz zur mobilen und/oder stationären Betriebsanalyse, -bewertung und Optimierung von regenerativ gestützten Energieversorgungssystemen in Gebäuden“


Laufzeit: 15.04.2014 – 30.09.2016

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

 

FKZ: KF2552702LT4 + KF2552504LT4

„Monitoring Neubau Plusenergie – Druckerei in Braunschweig“

 

01.11.2014 bis 31.10.2017

Förderkonzept der Forschungsinitiative EnOB im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“   des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi); Projektträger Jülich (PTJ)

 

FKZ: 03ET1227A

„Energieeffizienz in Krankenhäusern – Effizienzpotentiale der adiabaten Kühlung in bestehenden RLT-Anlagen“

 

01.02.2016 bis 31.01.2019

Förderkonzept der Forschungsinitiative EnOB im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“   des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi); Projektträger Jülich (PTJ)

 

FKZ: 03ET1370A

„Modellhafte Sanierung eines Nichtwohngebäudes zum Plusenergiestandard“

 

01.11.2011 – 30.10.2014

Förderkonzept der Forschungsinitiative EnOB im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“   des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi); Projektträger Jülich (PTJ)

 

FKZ: 03ET1046A

„Errichtung eines Seminar- und Hörsaalgebäudes am Standort Salzgitter“

 

01.01.2011 – 30.06.2013

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

 

FKZ: AZ 28742 - 25

 

Regenerative Energien

Projekt

Förderprogramm

„Entwicklung eines Blockheizkraftwerks zum Betrieb mit Bioethanol sowie verschiedenen Gas-Sorten und Wärmepumpe zur Abwärmenutzung“

01.01.2015 – 30.06.2017

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

 

FKZ: 16KN041928

„Entwicklung und Erprobung eines innovativen Betriebsverfahrens und der Komponenten für ein Hybridsystem zum solaren "Heizen und Kühlen“, Teilprojekt Messtechnische Begleitung der Praxisversuche, Systemsimulation und -optimierung“

 

01.02.2010 – 31.10.2011

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

 

FKZ: 2552501ST9

„Verbundforschungsvorhaben: Komponentenentwicklung für eine hocheffiziente dezentrale solarunterstützte Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung - SolTri“

 

01.07.2010 – 31.12.2012

ehemals Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

 

FKZ: 0325963A

„Verbundforschungsvorhaben Möglichkeiten und Grenzen von Nahwärmenetzen in ländlich strukturierten Gebieten unter Einbeziehung regenerativer Wärmequellen - Vernetzung von dezentralen Kraft- und Wärmeerzeugungs-Systemen unter Berücksichtigung von Langzeitwärmespeicherung“

 

01.03.2010 – 28.02.2013

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

 

FKZ: 0325963A

„Systemoptimierung erdgekoppelter Wärme- und Kälteversorgung von Bürogebäuden – reversible Wärmepumpen und freie Kühlung – geo:build“

 

01.11.2011 – 31.10.2014

Förderkonzept der Forschungsinitiative EnOB im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung „Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung“   des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi); Projektträger Jülich (PTJ)

 

FKZ: 02E2 – 3S5795

„Hocheffiziente Wärmepumpensysteme mit Geo- und Solarthermie-Nutzung – Geo-Solar-WP“

 

01.09.2010 – 31.12.2013

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

 

FKZ: AZ W2 – 8011 4860

„Unterstützung und wissenschaftliche Begleitung der Produktoptimierung eines Solarziegel-Wärmepumpen-Heizsystems“

 

2012/2013

(Auftragsforschung)

 

Energieeffizienz in der Industrie

Auftragsforschung: „Modellprojekt Energieeffizienz in Fertigungshallen Leistung: Parameteridentifikation und Konzeptentwicklung einer energieeffizienten Energieversorgung für Fertigungshallen auf Basis verfügbarer Energieverbrauchsdaten/Bedarfsschätzungen und dynamischer Simulation“

 

01.12.2014 bis 31.12.2016

Auftragsforschung: „Leistungs-, Wurfweiten- und Schallpegelmessung an verschiedenen Lufterhitzern der Bombardierwerke in Kassel “

 

2012/2013

Auftragsforschung: „Unterstützung und wissenschaftliche Begleitung bei der Planung und Umsetzung einer „Bauer – Lüftungsanlage“

 

2012/2013

 

Gebäudeautomation

Projekt

Förderprogramm

„Optimierte Regelalgorithmen für die Solartechnik“

 

01.10.11 – 30.09.14

ehemals Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

 

FKZ: 02E2-41V5874

   

kuehl 

 

Kontakt

Ostfalia
Fakultät Versorgungstechnik
EOS – Institut für energieoptimierte Systeme

Salzdahlumer Straße 46/48
38302 Wolfenbüttel

Raum M 046

Telefon: 05331-939 39610
Telefax: 05331-939 39612
E-Mail: l.kuehl@ostfalia.de

Sprechzeiten

nach Vereinbarung


Infoclip mit Prof. Kühl

Clip1