• 17.01.18 15:13
  • Vera Huber

Vom 3. bis 9. Dezember 2017 besuchten neun Studierende aus Wologda (Russland) und sechs Studierende aus der englischen Stadt Preston die Fakultät Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule am Campus Wolfenbüttel. Unter der Leitung von Natalia Tarassowa (RUS), Phil O’Hare und Deborah Ford (beide UK) nahmen die Studierenden an einem trinationalen Seminar zum Themenfeld „Inklusion in der Behindertenhilfe“ teil. Das Programm, an dem auch vier deutsche Studierende teilnahmen, beinhaltete den Besuch von unterschiedlichen sozialen Einrichtungen. Einblicke in die Vielfalt und die damit verbundenen Herausforderungen in der Behindertenhilfe gewährten die Besichtigung der Evangelischen Stiftung Neuerkerode, Einrichtungen der Lebenshilfe e.V. in Braunschweig sowie das DRK in Wolfenbüttel. In gemeinsamen Reflexionsrunden wurden die Erfahrungen ausgetauscht und vertieft.

nach oben
Drucken