Maskenpflicht in Wolfsburg

  • 21.04.20 08:39
  • Doris Zweck

Die Stadt Wolfsburg hat ab 20. April 2020 die Maskenpflicht eingeführt, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verringern. Deshalb sollen in Bussen, Geschäften, Praxen und öffentlichen Gebäuden - Mund und Nase bedeckt werden. 

Die Maskenpflicht gilt von Montag, 20. April 2020, bis zunächst Mittwoch, 6. Mai 2020. Bis Montag, 27. April 2020, gilt eine Übergangsfrist, in der zunächst ermahnt, aber noch nicht mit einem Bußgeld in Höhe von 50 Euro geahndet wird. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

Wo gilt die Maskenpflicht?

 in Geschäften, Banken, Post, Reinigungen, Werkstätten, Kfz- und Fahrradhandel

 im ÖPNV, Schülertransport und in Taxen

 in Arztpraxen

 in öffentlichen Gebäuden (Rathaus, Gericht…)

 auf Schulhöfen (in Schulgebäuden dringend empfohlen)

Nähere Informationen der Stadt Wolfsburg finden Sie hier.

Was bedeutet das für die Beschäftigten und Studierenden an der Ostfalia am Campus Wolfsburg?

Da die Hochschule weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen ist, ergibt sich für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter daraus zunächst keine Verpflichtung, innerhalb der Gebäude Alltagsmasken zu tragen.  

Sobald Externe (auch Studierende) die Hochschule besuchen, sind diese ebenso wie die sie empfangenden Bediensteten an die Maskenpflicht gebunden.

 

nach oben
Drucken