Masterstudiengang Fahrzeugtechnik

Campus: Wolfsburg

Fakultät: Fahrzeugtechnik

Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)

Studienart: Konsekutiver Vollzeitstudiengang

Dauer: 3 Semester (inkl. Masterarbeit) (4 Semester mit Brückensemester für Bachelor mit 180 ECTS)

Kosten: z.Zt. 352,49 Euro Semesterbeitrag

Beginn: zum Sommersemester (für Brückensemester zum Wintersemester)

Bewerbungsschluss: jährlich bis zum 15. Januar (SS) (und für Brückensemester 15. Juli (WS))

 

Beschreibung

Der Studiengang vermittelt technologische Kompetenzen und prozessorientiertes Denken; Anforderungen, die durch permanent steigende Komplexität der Fahrzeuge an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem Arbeitsumfeld gestellt werden.

Der Studiengang baut dabei auf den langjährigen Erfahrungen der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in der Ingenieurausbildung auf.

Die Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge der Fakultät Fahrzeugtechnik sind auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt. Dafür spricht insbesondere, dass nahezu alle Absolventinnen und Absolventen innerhalb von drei Monaten nach Beendigung ihrer Abschlussarbeit in Unternehmen der Fahrzeugindustrie eintreten.

Die Arbeitsmarktsituation zeigt diesbezüglich generell eine positive Entwicklung, da sich die Nachfrage nach entsprechenden Fachkräften zurzeit deutlich erhöht hat.

Dies begrenzt sich nicht nur auf die am Standort Wolfsburg ansässige Automobil- und Zuliefererindustrie.

Typische berufliche Tätigkeitsfelder

Verantwortliche Positionen in Unternehmen der Automobilindustrie, der Zuliefererindustrie, in Consulting Unternehmen, in Forschungseinrichtungen

Studienverlauf

Der Masterstudiengang Fahrzeugtechnik ist modular aufgebaut:

Im ersten Semester wird das für die folgenden Module notwendige mathematische und ingenieurwissenschaftliche Wissen vermittelt. Zusätzlich werden weiterführende allgemeine fahrzeugtechnische Kenntnisse gelehrt. Ein nichttechnisches Modul beschäftigt sich mit strategischer und operativer Unternehmensführung. Zusätzlich ist hier eine Projektarbeit vorgesehen.

Das zweite Semester schreibt nur ein nichttechnisches Modul als Pflichtmodul vor. Die weiteren fünf Module bestehen alle aus Wahlpflichtmodulen, die die/der Studierende aus einem umfangreichen Katalog auswählen kann. Es besteht damit die Möglichkeit, die im Bachelorstudium gewonnenen Kenntnisse weiter zu vertiefen oder auf einem weiteren Gebiet Fähigkeiten zu erlangen. Dieses Konzept macht den Masterstudiengang „Fahrzeugtechnik“ ausgesprochen flexibel und attraktiv.

Im dritten und letzten Semester wird das Studium mit Masterthesis und Colloquium abgeschlossen.

 

Zugangsvoraussetzung

Zulassungsvoraussetzung für den Beginn des Masterstudiums ist ein bereits abgeschlossener ingenieurwissenschaftlicher oder vergleichbarer Diplom- oder Bachelor-Studiengang mit mindestens 210 ECTS.

Sollte die entsprechende Voraussetzung nicht vorliegen (Bachelorstudiengang mit 180 ECTS), so bietet die Ostfalia Hochschule die Möglichkeit die fehlende Voraussetzung zur Aufnahme in das Auswahlverfahren für den Masterstudiengang Fahrzeugtechnik (Erwerb von 30 ECTS) im Rahmen eines „ Brückensemesters“ zu erlangen. Informationen zum Brückensemester finden sie hier.

 

Erstinformation

Studierenden-Service-Büro (SSB) Wolfsburg
Telefon: +49 (0)5361-8922-15030
E-mail: ssb-wob@ostfalia.de

 

Beratung

Zentrale Studienberatung der Hochschule
Telefon: +49 (0)5361-939-15200
E-mail: studienberatung@ostfalia.de

 

Studiengangsleitung

Prof. Dr.-Ing. Thomas Benda (Studiendekan)
Telefon: +49 (0)5361-8922-21120 oder -21040
E-mail:  th.benda@ostfalia.de

 

Der Weg zu uns

Anreise

Ostfalia Campus Wolfsburg
Robert Koch Platz 8A
38440 Wolfsburg

nach oben
Drucken