• 27.06.18 08:13
  • Doris Zweck

Am 27.06.2018 besuchte eine Delegation des polnischen Hipolit Cegielski State College of Higher Education in Gniezno die Fakultät Gesundheitswesen, um eine Erasmus-Kooperation zu vereinbaren.

Bereits im April hatten erste Gespräche bei einem Besuch in Wolfsburg im Rahmen eines "Look-and-see-Trips" von Karol Matysiak und einer Gruppe Studierender der polnischen Hochschule Gniezno stattgefunden. Die Auslandsbeauftragte der Fakultät Gesundheitswesen Prof. Dr. Nicole Stübiger und Tobias Immenroth, der eine Professur für angewandte Pflegewissenschaft an der Ostfalia verwaltet, hatten sich mit Karol Matysiak, einem Dozenten der polnischen Hochschule über eine mögliche Erweiterung der bereits bestehenden Erasmus-Kooperation mit der Ostfalia Fakultät Informatik auf die Fakultät Gesundheitswesen ausgetauscht.

Am 27. Juni wurden die Kooperationsgespräche in erweiterter Runde fortgeführt. Der Vize-Rektor der polnischen Hochschule Dr. Sławomir Binkowski, Prof. Grażyna Bączyk und Karol Matysiak

vereinbarten mit Prof. Dr. Stübiger, Tobias Immenroth, Thomas Schüllermann-Epmann, der eine Professur für angewandte Pflegewissenschaft an der Ostfalia verwaltet und der Leiterin des International Student Office Ulrike Wiegand eine Erasmus-Kooperation im Studienfach „Angewandte Pflegewissenschaft“. Neben einem Austausch der Studierenden sowie studentischen Exkursionen nach Gniezno ist auch ein Austausch von Dozent*innen geplant.

 

Polenbesuch_2018-06-27_IMG_5515_zugeschn

(v.li.) Th. Schüllermann-Epmann, N. Stübiger, K. Matysiak, T. Immenroth, G. Bączyk, S. Binkowski, U. Wiegand

 

Foto: D. Zweck

nach oben
Drucken