Berufspädagogische Fortbildungen für Praxisanleiter/-innen

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz, das ab 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist, sind alle Praxisanleiter/-innen verpflichtet, jährlich eine berufspädagogische Fortbildung über mindestens 24 Stunden zu absolvieren und nachzuweisen (§4 Abs. 3 PflAPrV).

Im Rahmen der wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote der Fakultät Gesundheitswesen bieten wir 3-tägige Fortbildungen, sogenannte Units, zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten an. Sie richten sich an Praxisanleiter*innen, die bereits Erfahrungen in der Begleitung von Auszubildenden sammeln konnten. Die Fortbildungen dienen der praxisnahen Auffrischung bekannter Kenntnisse und greifen aktuelle Themen sowie relevante Gesetze auf.

Nach erfolgreichem Abschluss einer Unit erhalten die teilnehmenden Praxisanleiter/-innen ein Hochschulzertifikat, welches der berufspädagogischen Fort-/Weiterbildung der Pflegeberufe-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (§4 Abs. 3 PflAPrV) entspricht. Ebenfalls können die Teilnehmenden 12 Fortbildungspunkte bei der Registrierung beruflich Pflegender sammeln.

Folgende Fortbildungen bieten wir ab August 2020 am Campus Wolfsburg an: 

Unit 1: Anleitungssituationen planen und durchführen

Unit 1: Anleitungssituationen planen und durchführen

Termine: 20.08. – 22.08.2020 und 03.11.-02.12.2020 von 9.30-17.00 Uhr

In dieser Unit werden Voraussetzungen zur Gestaltung erfolgreicher Anleitungsprozesse vermittelt. Die Teilnehmenden planen konkrete Anleitungssituationen in Teilschritten und unter Anwendung geeigneter didaktischer Methoden. Sie führen im Rahmen des Microteachings die geplanten Anleitungen durch und reflektieren die Lehr-Lernsituationen gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden. Hierdurch erweitern sie ihre Kompetenzen zum zielgerichteten Planen von Anleitungssituationen ebenso wie den Umgang mit schwierigen Anleitungs- oder Reflexionssituationen.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Lerntheorien
  • Didaktische Gestaltung von Lehr-/Lernsequenzen
  • Planung von Anleitungssituationen
  • Problembehaftete Anleitungssituationen
  • ausgewählte Planungen und Anleitungssituationen mit Hilfe des Microteachings durchführen

Unit 2: Beurteilen und Bewerten

Unit 2: Beurteilen und Bewerten

Termine: 24.08.-26.08.2020 und 07.12.-09.12.2020 von 9.30-17.00 Uhr

In dieser Unit werden Voraussetzungen zur Gestaltung erfolgreicher Prüfungs- und Beurteilungssituationen vermittelt. Die Teilnehmenden planen Beurteilungssituationen unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Formen von Leistungskontrollen und unter Beachtung prüfungsrelevanter gesetzlicher Grundlagen. Von besonderer Bedeutung ist hierbei die Problematik der Objektivität im Zusammenhang mit Beurteilungs- und Bewertungssituationen. Mit Hilfe des Microteachings werden die geplanten Beurteilungssituationen durchgeführt und gemeinsam mit den anderen teilnehmenden Praxisanleiter*innen reflektiert.

 Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Formen der Leistungskontrolle
  • Gesetzliche Grundlagen der Leitungskontrolle
  • Kriterien zur Leistungsbeurteilung
  • Objektivität und Distanz
  • Schwierige Beurteilungsgespräche
  • ausgewählte Planungen und Beurteilungssituationen mit Hilfe des Microteachings durchführen

Unit 3: Die Rolle als Praxisanleiter/-in wahrnehmen und gestalten

Unit 3: Die Rolle als Praxisanleiter*in wahrnehmen und gestalten

Termin: 07.09-09.09.2020 von 9.30-17.00 Uhr

In dieser Unit erlangen die Teilnehmenden ein Verständnis über die eigene Rolle als Praxisanleiter*in und setzen sich mit den vielfältigen Erwartungen an sie auseinander. Sie können die Bedeutung der Beziehungsgestaltung für eine positiv gestaltete Lernatmosphäre reflektieren sowie problembehaftete Rollenkonflikte lösungsorientiert weiterentwickeln.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Beziehungsgestaltung
  • Menschenbild
  • Rolle und Haltung des Praxisanleiters
  • Nähe und Distanz professionell meistern

 

Unit 4: Kommunikation und Konfliktmanagement in komplexen Situationen

Unit 4: Kommunikation und Konfliktmanagement in komplexen Situationen

Termin: 10.09-12.09.2020 von 9.30-17.00 Uhr

In dieser Unit erlernen die Teilnehmenden Instrumente und Techniken der Kommunikation und des Konfliktmanagements. Sie verfügen über die notwendigen Fertigkeiten zur Gestaltung schwieriger Gesprächssituationen und können Kommunikationstechniken insbesondere in Konfliktsituationen zielgerichtet anwenden.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Instrumente und Techniken der Kommunikation
  • Konfliktmanagement
  • Kommunikation- und Konfliktmanagement in Gruppen
  • Schwierige Gesprächssituationen gestalten

 

Unit 5: Anleitung von Gruppen

Unit 5: Anleitung von Gruppen

Termin: 03.11.-05.11.2020 von 9.30-17.00 Uhr

In dieser Unit erlernen die Teilnehmenden didaktische Methoden zur Anleitung von Gruppen und erlangen Wissen über verschiedene Feedbackverfahren. Sie können Gruppenanleitungen unter Berücksichtigung geeigneter didaktischer Methoden planen, durchführen und evaluieren und auch mit problembehafteten Anleitungssituationen in Gruppen umgehen.

Folgende Lehrinhalte werden in der Unit vermittelt:

  • Didaktische Methoden zur Gruppenanleitung
  • Planung und Vorbereitung von Gruppenanleitungen
  • Problembehaftete Anleitungssituationen in Gruppen
  • Peer Review Methode

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahmegebühr beträgt 495€ (netto). Sie beinhaltet die Lehrgangsunterlagen, das Hochschulzertifikat sowie die Verpflegung mit Vitaminpausen, Getränken und Erfrischungen.

Anmeldung:  
Bitte füllen Sie folgendes Anmeldeformular aus und senden es bevorzugt per E-Mail an: weiterbildung-g@ostfalia.de

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich gerne bei unseren Weiterbildungsreferentinnen:

Dipl. Sozialwiss. Sandra Schaffrin, Tel.: 05361/892223560, E-Mail: weiterbildung-g@ostfalia.de
oder
Dipl. Päd. Vera Thies, Tel.: 5361 8922-23440, E-Mail: weiterbildung-g@ostfalia.de

 

 

nach oben
Drucken