Absolventenfeier 2018

Hochschulabschluss an der Ostfalia in Suderburg gefeiert

„Abschied nehmen und Durchstarten für die Zukunft“, hieß es am Freitag, den 28. September 2018, für insgesamt 211 junge Frauen und Männer in Suderburg. Sie alle haben ihr Studium an der Fakultät Handel und Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule erfolgreich im Studienjahr 2017/18 beendet. Gemeinsam mit Lehrenden und Angehörigen sollte dies noch einmal auf Einladung der Hochschule gefeiert werden.

Gruppenfoto Absolventenfeier 2018

Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Handel und Soziale Arbeit feiern gemeinsam mit Lehrenden ihren erfolgreichen Hochschulabschluss.


Präsidentin Prof. Dr. Rosemarie Karger überbrachte Glückwünsche des Präsidiums: „Mit Ihrem Studienabschluss können Sie die erfolgreiche Bewältigung eines besonders wichtigen Lebensabschnitts feiern. Darauf können Sie sehr stolz sein!“ Zu den Gratulanten zählten auch Dekan Prof. Dr. Thomas Waldeer und Peter-Jürgen Schneider, ehemaliger Finanzminister des Landes Niedersachsen.

Dekan Waldeer schlug in seiner Rede den Bogen vom Studienanfang bis zum erfolgreichen Studienabschluss. Er verwies auf die Blicke voller Fragen, die er bei Studienanfängerinnen und Studienanfängern oft beobachte und freute sich über die Absolventinnen und Absolventen seiner Fakultät: „Wenn ich Sie heute sehe, dann blicke ich in zukunftsfrohe Augen, voller Unternehmungslust.“

Ex-Minister Schneider bot in seiner Commencement Speech einen dichten Einblick in die Verflechtungen der Finanzpolitik. Vom ersten Überlegungen vor 30 Jahren, die noch die Schließung des Campus Suderburg vorsahen, bis zur heutigen Ausbaustufe des inzwischen eindrucksvoll ausgebauten und modernisierten Campus stellte er die Bezüge her. „Es hat“, so verdeutlichte er die Bedeutung langfristiger Finanzplanung scherzhaft, „seinen Grund, dass das Finanzministerium das repräsentativste Gebäude der Landesregierung hat.“

Im Studienjahr 2017/2018 haben im Studiengang Handel und Logistik 67 Studierende ihr Studium erfolgreich beendet, der Studiengang Soziale Arbeit zählt 101 und die Online-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre (Bachelor/Master) zusammen 43 Absolventinnen und Absolventen. Drei der besten Bachelorarbeiten wurden mit einer Urkunde, Blumen und einem Kugelschreiber ausgezeichnet. Im Studiengang Handel und Logistik wurde Herr Benjamin Lüdtke für die Bachelorarbeit „Untersuchung der internen distributionsseitigen Termintreue bei der H. Butting GmbH & Co. KG“ ausgezeichnet. Im Online-Studiengang Betriebswirtschaftslehre erhielt Herr Shih-Wei Lo die Auszeichnung für die Arbeit mit dem Titel „Marktanalyse bei Universitäten zum Produkt E-Learning im internationalen Vergleich“ und im Studiengang Soziale Arbeit wurde die Arbeit von Frau Katharina Gieße zum Thema „ Alkoholabhängige Frauen – Eine biographische Untersuchung des Weges in die Sucht“ ausgezeichnet.

Absolventenfeier 2018

Prämierte Absolvent/Innnen: von links nach rechts Prof. Dr. Susanne Schlabs, Prof. Dr. Markus Launer, Online Studiengang BWL Shi-Wei Lo, Handel und Logistik Benjamin Lüdtke, Prof. Dr. Christian Rafflenbeul-Schaub, Soziale Arbeit Katharina Gieße fehlt


Zum ersten Mal präsentierte sich der im erst Juli neu gegründete Alumni-Verein Sudalumni der Öffentlichkeit. Heike Kilian, erste Vorsitzende des Vereins, lud alle Ehemaligen ein, sich für ihren nunmehr ehemaligen Campus weiter zu engagieren.

Musikalisch begleitet wurde die Feier von der Band ‚The Magic Foxes‘. Die Formation um Justus Hecker und Manuela Kolmer, beide Studierende der Sozialen Arbeit, ist ein Beispiel dafür, wie vielfältig das studentische Leben am Campus Suderburg inzwischen geworden ist. Die Band interpretierte gekonnt mit Gitarren und Schlagzeug bekannte Stücke wie „Knocking on Heavens Door“ von Bob Dylan oder „You know I'm no good“ von Amy Winehouse.

Text: Martina Meißner
Fotos: Ostfalia

Absolventenfeier 2016

Absolventinnen und Absolventen feiern Hochschulabschluss in Suderburg

absolventinnen_2016
 

Strahlende Gesichter gab es am vergangenen Wochenende (30.9.) in Suderburg. Die Fakultät Handel und Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule am Campus Suderburg hatte zur traditionellen Absolventenfeier eingeladen. Von 177 Absolventen, die im Studienjahr 2015/16 an der Fakultät ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben, kamen 53 in Begleitung von Familie und Freunden zur Feier.


Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Rosemarie Karger begrüßte rund 120 Gäste und gratulierte den Absolventen zum Studienabschluss. „Heute ernten Sie den Ertrag Ihrer Leistungen, Ihres Engagements und Ihres Durchhaltevermögens, das Sie in den letzten Jahren bewiesen haben. Ein wichtiger Abschnitt geht damit für Sie zu Ende. Ihr Studienabschluss mit allen erlernten Fähigkeiten und Fertigkeiten bildet das Fundament für die nächsten Jahrzehnte Ihres Lebens“, so Karger.

Anerkennende Worte für die Absolventen fanden auch Studiendekan P.D. Dr. habil. Detlef Gaus und, stellvertretend für die regionale Wirtschaft, Eva Danneberg, Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens Werkhaus.


Höhepunkt der Veranstaltung war die Auszeichnung von zwei herausragenden Bachelorarbeiten (Urkunde). In der Laudatio würdigte Prof. Dr. Arnd Jenne (Erstprüfer) den Mut, das Können und die Weitsicht von Niels-Fabian Baur, Studiengang Handel und Logistik. Er hat sich in seiner Abschlussarbeit mit dem Thema „Neoklassische Wachstumstheorie und die Auswirkung einer Postwachstumspolitik auf eine Region" auseinandergesetzt.

Ebenfalls prämiert wurde die Bachelorarbeit von Kathrin Lock, Online-Studiengang Betriebswirtschaftslehre, zum Thema „Analyse und Optimierung des Risikomanagementsystems und internen Kontrollsystems im Lagebericht an ausgewählten Dax-Unternehmen“. Dipl. Volkswirt Helge Hannaske lobte in der Laudatio die Aktualität und die theoretische Exzellenz der Arbeit von Kathrin Lock.
 

Text: Evelyn Meyer-Kube

 
nach oben
Drucken