Das sagen unsere Studierenden über den Studiengang Tourismusmanagement:

Studierende Vorlesung 2_Webseite

"Mir gefällt am besten am Studium, dass es eher kleinere Gruppen sind. Dadurch knüpft man viel schneller Kontakte und baut Freundschaften auf, die während des Studiums wichtig sind. Man hilft sich viel eher und hat eine tolle gemeinsame Zeit!" (Naja)

 

"Der Studiengang ist eine gute Mischung aus allgemeiner Betriebswirtschaftslehre und interessanten tourismusspezifischen Vorlesungen, so ist es eine gute Vorbereitung für das Berufsleben." (Franka)

 

"Die vielen Gastvorträge, die die Lehrenden für einige Vorlesungen organisiert haben, sind super. Dadurch erhalten wir einen guten Einblick in die Praxis und können Kontakte zu potenziellen Unternehmen knüpfen." (Daniela)

 

"An der Ostfalia haben die Studierenden die Möglichkeit in direkten Austausch mit  Lehrenden zu treten. Durch kleinere Gruppen und den persönlichen Kontakt mit den Lehrenden, welche über viel Praxiswissen verfügen, entsteht ein guter Lerneffekt." (Lea)

 

"Mitten im Grünen, in einem "Denkmal regionaler Industriekultur" das Wissen für erfolgreiches Tourismusmanagement zu erlernen, hat mich von der ersten Minute an begeistert. Die Professor*innen bringen an der Ostfalia ihre Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Karrierewegen mit ein und lassen niemanden mit offenen Fragen zurück. Mir gefällt es auch sehr, dass man sich neben dem Studium mit viel Rückenwind von der Hochschule ehrenamtlich für die Studierendenschaft engagieren kann." (Cato)

 

"Der Studiengang Tourismusmanagement gefällt mir besonders gut, da die Vorlesungen von den Dozent*innen mit vielen Praxisbeispielen und Beteiligungsmöglichkeiten gestaltet werden. Dadurch können die Inhalte viel schneller verstanden und direkt an Übungsaufgaben angewendet werden. Außerdem hat man durch die Gruppenarbeiten und Anwendungsaufgaben viel Kontakt zu den Kommilitonen, wodurch das Studium mehr Spaß macht!" (Catharina)

 

"Mir gefällt besonders gut, dass die Lehrenden offen für die Meinung der Studierenden sind und auch die Inhalte auf deren Interesse ausrichten. Zudem gibt es in den höheren Semestern viele Wahlmöglichkeiten innerhalb der Module und auch das Angebot der Sprachkurse außerhalb der Vorlesungen ist vielfältig." (Janine)