Institut für Medienmanagement

MA Kommunikationsmanagement

... der Masterstudiengang für Menschen, die ihre Kompetenzen im zeitgemäßen und verantwortungsvollen Medieneinsatz weiter vertiefen wollen.

KommunikationsmanagerInnen können strategische und publizistische Kommunikation souverän und unter Berücksichtigung ökonomischer Notwendigkeiten planen und durchführen. Sie besitzen die Fähigkeit zur Führung von Teams. Durch den sicheren Umgang mit Kommunikationstheorien und den Methoden der empirischen Sozialforschung treten sie als ManagerInnen mit fundierten Entscheidungskompetenzen auf.

 

 

Dazu fördert der Studiengang Kommunikationsmanagement die Studierenden in den folgenden 4 Gebieten:

  

KM_titel_klein_schnitt

1. Entscheidungssicherheit und Teamorientierung: Flexibilität und Teamarbeit sind heutzutage in der Praxis der Medienberufe obligatorisch. Sie werden in Kommunikationsagenturen ebenso benötigt, wie für die Medienplanung oder die redaktionelle Arbeit. Arbeitsgruppen werden in der Kommunikationspraxis häufig ausschließlich projekt- und themenbezogen zusammengestellt und integrieren Menschen mit verschiedenartigen Hintergründen und Fähigkeiten. Dazu werden im Studium Aspekte der Personalführung und des Managements aufgegriffen, die die Studierenden gezielt auf Karrieren als Fach- und Führungskräfte in Agenturen, den Geschäftsführungen von Medienunternehmen und auch in Redaktionen vorbereiten.

2. Wissen im Feld des Kommunikationsmanagements: Um komplexe Entscheidungslagen sicher beurteilen zu können, ist es zentral, dass Probleme analysiert und theoretisch fundiert beurteilt werden können. Der Studiengang vermittelt ein breites theoretisches und anwendungsorientiertes Wissen aus den Bereichen Kommunikationswissenschaften und BWL/ Management, mit dem die Studierenden sich auf dem Feld der strategischen und publizistischen Kommunikation sicher bewegen können.

3. Sicherer Umgang mit Daten: Die Fähigkeit zur Markt- und Meinungsforschung und der generelle Umgang mit Daten hat durch die exponentielle Zunahme und Steigerung der Komplexität von Inhalten und Informationen (Stichwort „Big Data“) für die Entscheidungsfindungen und Kommunikationsstrategien in der Praxis der Medienberufe stark an Bedeutung gewonnen. Das Management von strategischer und publizistischer Kommunikation wird zukünftig intelligent mit diesen Daten umgehen müssen - sie auswerten und organisieren - und somit letztendlich auch auf dem Feld des Wissensmanagements aktiv werden. Entsprechend vermittelt der Studiengang fundiertes Wissen im Umgang mit sozialwissenschaftlichen Methoden der empirischen Sozialforschung und bereitet die Studierenden so auf den Umgang mit Daten - beispielsweise aus der Marktforschung - vor.

4. Entrepreneurship: Der Weg in die Selbstständigkeit ist insbesondere für die Medienbranche eine echte Alternative zur Festanstellung in Unternehmen. Um den Studierenden diesen Schritt zu erleichtern, werden sie an die wesentlichen Herausforderungen des Marktes und die zentralen Kompetenzen in den Bereichen Entrepreneurship und Gründung herangeführt.

 

Erfolgreiches Kommunikationsmanagement braucht Persönlichkeiten. Deshalb unterstützt der Studiengang Neugierde und Vision, Profil und kritischen Geist im Studium - fordert aber auch studentische Eigeninitiative.