Medienfachtaungen des IMM

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne die Medienfachtagungen, die seit 2014 am institut für Medienmanagement organisiert wurden, vorstellen.

Die Medienfachtagungen werden jedes Jahr im Wintersemester von einem Projektteam aus ungefähr 14 Studierenden organisiert. Dabei geht es einerseits darum, dass die Studierenden lernen können, eine Veranstaltung von A bis Z zu organisieren sowie sich in den Bereichen Sponsoring & Finanzierung, Konzeption und Referentenakquise, Veranstaltungsorganisation sowie Kommunikation & Marketing auszuprobieren. Andererseits geht es auch um den Erfahrungs- und Wissensaustausch zu brandaktuellen Themen aus Forschung und Praxis, die einen bezug zu den Studiengängen Medienmanagement, Medienkommunikation und Kommunikationsmanagement besitzen.

Möchten Sie mehr über unsere Fachtagungen erfahren oder uns unterstützen, können Sie sich gerne an den zuständigen Mitarbeiter, Herrn Michael Lohse, wenden:

Tel.:       + 49 (0) 5341/875-52780
Mail: mi.lohse@ostfalia.de

#Blogcom - Blogger Relations in der Unternehmenskommunikation (2015)

#Blogcom 2015 - Blogger Relations in der Unternehmenskommunikation

Am 11.12.2015 war es so weit. Die Ostfalia Hochschule veranstaltete – in Zusammenarbeit mit dem Ostfalia Mediennetz e.V. –  die  Medienfachtagung “#blogcom —  Blogger Relations in der Unternehmenskommunikation” am Institut für Medienmanagement. medienfachtagung-2015-blogcom-recap

Im Mit­tel­punkt der Fach­ta­gung standen nicht nur die Refe­ren­tInnen, son­dern auch der Aus­tausch zwi­schen Unter­neh­men, Alum­nis und Stu­die­ren­den sowie am Thema Inter­es­sierten. Per­sön­li­che Kon­takte sind das A und O der Medi­en­bran­che und diese wollten wir mit­hilfe unse­res Pro­jek­tes för­dern.

Im Jahr 2015 drehte sich alles um das Thema Blog­ger Rela­ti­ons. Ein Thema, das immer mehr die Medi­en­ar­beit von Unter­neh­men ver­än­dert. Es ist so aktu­ell und noch so uner­forscht, dass es span­nend ist, direkte Ein­bli­cke zu bekommen.

Dazu wurden ver­schie­dene Exper­ten aus den zen­tra­len Berei­chen der Blog­ger Rela­ti­ons ein­ge­la­den: Unter­neh­men, Agen­tu­ren und Blog­ger. Um das Thema inhalt­lich abzu­gren­zen, gab es einige lei­tende Fra­gen, die wir im Rah­men der Fach­ta­gung beant­wor­tet haben:

Wozu Blogger-Relations? Wie unter­schei­den sich Blogger-Relations von klas­si­schen Media-Relations? Wo wer­den Blogger-Relations mit wel­chem Erfolg ein­ge­setzt? Wel­che Res­sour­cen brau­chen Blogger-Relations? Wie ist Kom­mu­ni­ka­ti­ons­con­trol­ling mög­lich? Loh­nen sich Blog­gen und Blogger-Relations als Geschäfts­mo­dell? Und: Was den­ken die Blog­ger selbst? Wer sind sie und was wol­len sie?

In vie­len Bran­chen spie­len Blog­ger eine zuneh­mend wich­tige Rolle: Sie fun­gie­ren als Mul­ti­pli­ka­to­ren für Mar­ken, ent­fal­ten Mei­nungs­macht, gel­ten als glaub­wür­dige Kri­ti­ker von Pro­duk­ten und Dienst­leis­tun­gen und sind in der Regel gut in der Online-Welt ver­netzt. Ihre Bei­träge wer­den gele­sen, kom­men­tiert, dis­ku­tiert und in sozia­len Netz­wer­ken geteilt. In den letz­ten Jah­ren haben sich Blog­ger fest in der Medi­en­land­schaft eta­bliert. Auch in der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion wächst ihre Bedeu­tung. So kön­nen Unter­neh­men im Umgang mit Blog­gern ver­schie­dene Maß­nah­men und Stra­te­gien anwen­den, um ein bestimm­tes Ziel zu ver­fol­gen. Blog­ger kön­nen die Auf­merk­sam­keit für Mar­ken stei­gern, spre­chen authen­ti­sche (Kauf-)Empfehlungen aus und plat­zie­ren Con­tent in einem glaub­wür­di­gen Umfeld. Blogs kön­nen den Unter­neh­men aber auch dazu die­nen, etwas über aktu­elle Trends und ihre Sta­ke­hol­der zu ler­nen. Somit scheint eine Vernetzung mit relevanten Bloggern – insbesondere in Hinblick auf die jüngere Generation von Stakeholdern – lohnenswert. Doch sowohl in der Koope­ra­tion mit Blog­gern, als auch bei der Reak­tion auf Kri­tik in Blogs sowie beim Betrei­ben von Corporate-Blogs gibt es noch zahlreiche Unsicherheiten auf Seiten von Unternehmen und Agenturen.

Wel­che Erfolgs­fak­to­ren für die Blog­ger Rela­ti­ons ent­schei­dend sind, wel­che Chan­cen und Risi­ken die Koope­ra­tion mit Blog­gern bie­ten und für wel­che Berei­che sich Blog­ger Rela­ti­ons als Erwei­te­rung der Public Rela­ti­ons anbie­ten, wurde durch die Fach­ta­gung #blog­com am 11.12.2015 an der Ost­fa­lia, am Cam­pus Salz­git­ter, geklärt.

Mehr zur #Blogcom 2015, den Sponsoren, den Referenten Djure Meinen (50 hz), Steven Zielke (Nebelhorn), Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach (Cohn & Wolfe), Johannes Lenz (acom360), Oliver Berger (Erfahrenheit) und Clara Moring (tastesheriff) sowie ein Exklusivinterview im Rahmen der Fachtagung mit Sascha Pallenberg (mobile geeks) können Sie auf dem Blog des Ostfalia Mediennetz e.V. nachlesen:  http://ostfalia-mediennetz.de/recap-medienfachtagung-2015-blogcom/

Gruppenfoto blogcom

Next Generation - Das Marketing der Zukunft (2014)

Die Fachtagung 2014 fand unter dem Motto  „Next Generation – Das Marketing der Zukunft“ statt. Dabei ging es von "Zukünftigen Marktfeldern" über "Location-Based-Services" bis hin zum Thema "Big Data". Begleitet wurde das Tagungsprogramm von Moderator Christoph Witte – ehemaliger Chefredakteur der Computerwoche und Gründer der Agentur „Wittcomm“.

 

Programm der Fachtagung

 

09:15 – 10:00

Einlass und Akkreditierung

10:00 – 10:30

Begrüßung und Einführungsrede
Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack (Dekan Fak. Verkehr-Sport-Tourismus-Medien)
Prof. Dr. Olaf Hoffjann (Professur für Medien und Marketing )

10:35 – 11:20

Thema 1 „Zukünftige Marktfelder“
Michael Waning (Digital Consultant - Hotwire Public Relations Germany GmbH)

11:25 – 12:10

Thema 2 „Zukünftige Kundenbedürfnisse“
Wolfgang Hüffer (Leiter Reichweite & Systeme - Arvato AG) 

12:10 – 12:30

Pause

12:30 – 13:15

Thema 3  „Content-Marketing im Web 3.0“
Katja von der Burg (Gefschäftsführung -  Projecter GmbH) 

13:15 – 14:45

Interaktive Mittagspause
Mittagessen und Informationsstände

Insight Innovation, mobfish GmbH, Ostfalia Hochschulradio, Entrepreneurship Center, Ostfalia Mediennetz u.a. 

14:50 – 15:35

Thema 4 „Location-Based-Services“
Dr. Peter Ruppel (Gründer - Bitplaces GmbH) 

15:40 – 16:25

Thema 5 „Zukunftstrends im Marketing“ 
Felix Jahnen (Head of Digital - Mast Jägermeister SE)

16:30 – 17:30

Abschlussdiskussion „Big Data: Zurechtfinden im Datendschungel“
Michael Waning (Hotwire PR Germany GmbH)
Marcus Gawron (Volkswagen AG)
Dr. Peter Ruppel (Bitplaces GmbH) 

 

An dieser Stelle bieten wir Ihnen einen ersten Ausblick auf unsere hochkarätigen Referenten. Außerdem finden Sie eine kleine Vorstellung der Person.

Witte

Christoph Witte                                                                              
Gründer; ehemaliger Chefredakteur 
Agentur Wittcomm; Computerwoche
Moderation

Christoph Witte ist ehemaliger Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und Gründer sowie Leiter der Wittcomm, eine Agentur spezialisiert auf Kommunikationsdienstleistungen für Unternehmen aus dem Hightech- und ITK-Segment. Hier bündelt er seine vielfältigen Aktivitäten als Autor, Blogger, Sprecher, PR- und Kommunikationsberater.

 


 

 
Waning

Michael Waning
Digital Consultant / Account Manager
Hotwire PR
Thema: „Marktfelder der Zukunft“ –  Wie finden wir heraus, welche neuen Marktnischen sich zukünftig ergeben werden?


Michael Waning ist Digital Consultant und Account Manager in der Hotwire PR Agentur. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt auf B2B PR, Online Strategy und IT-Security. Er studierte Kommunikationsmanagement an der Hochschule Osnabrück. Bei seiner Arbeit in einer internationalen Agentur kommt er immer wieder mit neuen Marktfeldern in Kontakt, dies macht ihn zum richtigen Experten für dieses Thema.

 


 

 
hüffer

Wolfgang Hüffer                                                                            
Leitung "Reichweite und Systeme"
AZ Direct/Arvato AG
Thema: „Zukünftige Kundenbedürfnisse" - Wie erschließt man neue Vertriebswege in Zeiten fortschreitender Medienkonvergenz?

Wolfgang Hüffer ist Leiter der Abteilung "Reichweite und Systeme" bei AZ Direct, einer Arvato AG Tocher. Seine berufliche Ausbildung schloss er an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg als Diplom-Mathematiker ab. Als Referent im Bereich "Analyse" und Experte für Marktforschung besitzt er einen sehr guten Überblick über Kunden und ihre Bedürfnisse.

 

 

 


 

 
Katja von der Burg - Projecter

Katja von der Burg                                                                        
Geschäftsführerin
Projecter GmbH
Thema: „Content Marketing im Web 3.0" - Wie stimmt man seine Marketingmaßnahmen auf die Suchalgorithmen von morgen ab? 

Katja von der Burg ist die Geschäftsführerin der Agentur Projecter. Sie studierte Journalistik und Politikwissenschaft an der Universität Leipzig. Seit 2007 leitet sie die Agentur mit mittlerweile 25 Mitarbeitern. Dabei stellt sie immer wieder erfreut fest, dass journalistische Fähigkeiten im anbrechenden Zeitalter des "Content" auch im Internet zunehmend gefragt sind. Erfahrungen im Search Engine Marketing geben ihr die nötige Kompetenz zur Beantwortung unserer Fragen.

 

 


 

 
PeterRuppel

Dr. Peter Ruppel                                                                    
Gründer
Bitplaces GmbH
Thema: „Location-Based-Services" - Wie finde ich heraus, welche Kundenbedürfnisse auf lokaler Ebene besser befriedigt werden und wie sieht der Prozess hinter dem Service aus?

Peter Ruppel ist Mitgründer der Bitplaces GmbH sowie Senior Researcher an den Telekom Innovation Laboratories in Berlin. Im Laufe der letzten 10 Jahre hat er zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte gestaltet, insbesondere im Umfeld der Indoor Location-based Services sowie der Auswertung ortsbezogener Daten. Der Vortrag diskutiert, durch welche neuen Technologien und Enabler ein Mobiles Targeted Marketing möglich wird und zeigt Beispiele zur Umsetzung.

 


 

 
Jahnen

Felix Jahnen                                                                     
Head of Digital
Mast-Jägermeister SE
Thema: „Zukunftstrends" - Wie schafft man eine neue Nachfrage?  

Felix Jahnen ist Head of Digital bei Mast-Jägermeister SE. Seit 2014 ist er dort  als kompetenter Leiter und strategischer Berater für digitales Marketing zuständig. In seinen Tätigkeitsbereich fällt der Umgang mit  Digital Brand Development, Social Media, Digital Marketing, Online Advertising und Campaign Management

 

 

 

 

 


 

 
Gawron

Marcus Gawron                                                                  
Marketing Manager e-mobility
Volkswagen AG
Thema: „Big Data" - Zurechtfinden im Datendschungel

Herr Gawron begann 2005 sein Studium an der Ostfalia Hochschule. Dort studierte er Betriebswirtschaftslehre mit der Studienrichtung Automobilwirtschaft. Bei der Volksagen AG ist er nun für die Koordination der Elektromobilität an Flottenkunden verantwortlich und engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand des Marketing-Club Braunschweig. Mobile Devices eröffnen einen neuen Marketingkanal und integrieren dabei den Kunden früher in den Kaufprozess. Dieses Potential wird bei der Vermarktung von Elektrofahrzeugen genutzt, indem über eine App ein individuelles Fahrprofil aufgezeichnet wird, welches ein Antriebsempfehlung als Ergebnis liefert: Eine digitale Probefahrt mit jedem beliebigen Volkswagen Modell. In der Podiumsdiskussion wird Herr Gawron diese Vorzüge von Big Data weiter erläutern.

 


 

 

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an unsere Sponsoren...

nach oben
Drucken