Institut für Medienmanagement

Kurzvita

Portrait_Rau_2013

Harald Rau ist Professor für Kommunikationsmanagement an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Er ist Diplom-Kaufmann und Dr. phil. habil., studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Hagen und Mannheim und promovierte am Institut für Journalistik in Dortmund. In der Lehre finden sich seine Schwerpunkte in Publizistik, Journalismus, Medienökonomie und Medienmanagement - sowie in der klassischen Kommunikationswissenschaft. Forschungsprojekte führten ihn zur Qualitätsforschung im Journalismus, zu Medienmarketing und Psychoanalyse zu Kinderwissenssendungen und einer vertieften Nachrichtenwertforschung. Aktuell bearbeitet er ein Forschungsprojekt für Location Based Services.

Wissenschaftlich relevante Stationen

Seit 2009

Professur für Kommunikationsmanagement an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Kooperationen und Lehraufträge: Deutschen Universität für Weiterbildung (Berlin), Leipzig School of Media, TU Darmstadt, Donau-Universität Krems (A). 

2008

Professurvertretung an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Fachbereich 1, Erwachsenenbildung/Weiterbildung; Forschungsschwerpunkt: Humankapital, Non-Profit-Management in der Weiterbildung.

Seit 2006

Privatdozent an der Universität Leipzig, Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft, Mitglied des IPJ (Institut für praktische Journalismusforschung, Leipzig), diverse Forschungsprojekte – unter anderem „Auslandskorrespondenten in Deutschland“, „Adaptive Journalism – and the Future“ (erstmals präsentiert auf der 2008er Jahrestagung der International Communication Ass., Montreal, Canada), Drittmittelprojekt in Kooperation von Journalistik und Kommunikationsmanagement (KMW, Leipzig): „Bewegtbildstudie 2008“ zur Rolle von Video-Content in Online-Angeboten. Enge Verbindung zur „Leipzig School of Media“ (vormals: Media Master Leipzig), insbesondere konzeptionelles Engagement für den neuen, international aufgesetzten Weiterbildungsstudiengang „New  Media Journalism“, Lehre in den WB-Studiengängen „Web Content Management“ und „Crossmedia Publishing“.

Juli 2006

Habilitation im Fach Kommunikations- und Medienwissenschaft; Habilitationsschrift: Qualität in einer Ökonomie der Publizistik (2007, VS-Verlag, Wiesbaden).

2005 - 2006

Vertretung der Professur für Journalistik mit dem Schwerpunkt internationale Mediensysteme an der Universität Leipzig, Institut für KMW, Abteilung Journalistik (Vorlesungen: Einführung in die Journalistik, Methodisches Recherchieren; Organisation und Leitung der Eignungsprüfungen für den Diplomstudiengang Journalistik im Jahr 2006).

Seit 1997

Lehraufträge mit den Schwerpunkten Medienökonomie, Kommunikationswissenschaft, Medienmanagement und Interviewtechnik an den Universitäten, Leipzig, Mannheim und an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt, Oder. Im Studienjahr 2001/2002 Unterstützung der Abteilung Journalistik an der Universität Leipzig (Vertretung von Prof. Dr. Haller in Vorlesung und Seminar) unter anderem verbunden mit dem Aufbau einer neuen Lehrredaktion Fernsehen. Seit 1999 Lehrtätigkeit an der Universität Leipzig, seit dem Sommersemester 2002 mit dem Angebot von Vorlesungen (Schwerpunkte Medienökonomie, Fernsehen und Rundfunk – Vorlesungen zur Ökonomie der Medien und zu Interviewtechnik).

1999

Promotion an der Universität Dortmund, FB 15, Institut für Journalistik (Betreuer: Prof. Dr. Ulrich Pätzold, Zweitgutachter Prof. Dr. Jürgen Heinrich (Universität Dortmund), Dissertation zum Thema "Redaktionsmarketing – Journalismus als Planungsfaktor in der Positionierung regionaler Tageszeitungen" (Deutscher Universitäts Verlag), Abschluss im Herbst 1999 ("sehr gut").      

1993

Studien- und Forschungsaufenthalt in New York mit Recherchen an der Columbia University, bei der ANPA (American Newspaper Association), der Freedom Foundation of the Press und im Agenturbüro der Vereinigten Wirtschaftsdienste (vwd).

1986-1992

BWL-Studium in Hagen und Mannheim (Abschluss: Dipl.-Kfm.,Prädikatsexamen); Schwerpunkte: Marketing, Bank- und Börsenwesen; Didaktik der Wirtschaftswissenschaften. (Diplomarbeit am Lehrstuhl für Allgemeine BWL, insbesondere Marketing (Prof. A. Kuß, Fernuniversität Hagen, Thema: Key Account Management).

Berufliche Stationen und Schwerpunkte

1987 bis 2009

Arbeit als Filmproduzent, Drehbuchautor, Regisseur für Wirtschaftsfilm, sowie als Journalist, Autor und Berater in den Mediengattungen Print, Hörfunk, Fernsehen und Online. Journalistische Schwerpunkte im Bereich Fernsehen mit der Konzeption, Formatierung und Moderation unterschiedlicher Sendeformate. Zahlreiche Projekte im Bereich wissenschaftlich gestützter Beratung, sowie in Medienproduktion und Medienmanagement, vielfältige Engagements in Medienberatung, Innovations- und Wissenschaftskommunikation (mit zumeist internationalem Fokus) sowie im Change Management.

Projekterfahrung in Medienmanagement, Realisation und Beratung in und mit den folgenden Unternehmen (alphabetische Reihenfolge):

ABB AG (Deutschland/Schweiz), ABB Stotz Kontakt GmbH (Heidelberg); ABB Produktionstechnik und Logistik GmbH (Heidelberg); AIPC, Association International de Palais des Congrès (Toronto u.a.O.); AUDI AG (Ingolstadt); BASF SE (Ludwigshafen); BilfingerBerger (Mannheim); BioRegion Rhein-Neckar e.V. (Heidelberg); Boehringer Ingelheim KGaA (Ingelheim/Rhein); Compaq EMEA, (München/Walldorf); crop energies GmbH (Mannheim), Dentsply Implants, Deutsche Bank AG (Frankfurt); Deutsche Welle, DSAG, Deutsche SAP-Anwendergruppe e.V. (Walldorf); Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, Easy AG (Mülheim); Eurosport (Paris); Frankfurter Allgemeine Zeitung (Frankfurt); Friadent GmbH (Mannheim); Friatec AG (Mannheim); GBG, Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft; Handelsblatt GmbH (Düsseldorf); Heidelberger Zement AG; Heidelberger Druckmaschinen AG; Hessischer Rundfunk (Frankfurt); Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie und Bundesangelegenheiten (Wiesbaden); Hewlett Packard Deutschland (Neuss); Holzmann AG (Frankfurt); Honeywell AG (Offenbach); httc (Hessisches Telemedia Technologie Kompetenz-Center, Darmstadt); Immobilien-Fachverlag Rudolf Müller (Düsseldorf); Informix Deutschland (München); Inter Versicherungen AG (Mannheim); Knoll AG (heute: Abbott, Ludwigshafen); KohtesKlewes Werbeagentur (Frankfurt), KTR GmbH (Rheine); Mannheimer Morgen (Mannheim); Minden Pharma GmbH (Minden); m:con (Mannheimer Kongress- und Touristik GmbH); Merck KGaA (Darmstadt); MVV Energie AG (Mannheim); Pabst, Lorenz und Partner (Mannheim); PI-Consulting (Mannheim); Presseverlag Plötz (Berlin); PWA Waldhof (heute: SCA Hygienepapier, Mannheim); Raumordnungsverband Rhein-Neckar; Rhein-Neckar-Dreieck e.V. (Mannheim); Rhein-Neckar-Fernsehen GmbH (Mannheim); Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg), Roche Diagnostics (Penzberg/Mannheim); RTL (Köln); Sanofi AG (Schweiz); SAP AG (Walldorf); Signum Werbeagentur (Mannheim), Stadtwerke Heidelberg AG; Süddeutscher Rundfunk (heute: Südwestdeutscher Rundfunk), Sun Microsystems (München); SVA (Südwestdeutsche Verlagsanstalt), Weinheimer Nachrichten (Weinheim).

Unter anderem Entwicklung des ersten deutschsprachigen und durch zwei Landesmedienanstalten kontrollierten Business-TV-Formates, weit reichende Erfahrungen im Aufbau und Management crossmedial operierender Redaktionen – beispielsweise von 1999 bis 2002 Mitglied der Programmführungsrunde für die FAZ Electronic Media mit dem Aufbau der Redaktionen in Berlin, Frankfurt und München. Etwa 350 erfolgreich realisierte Projekte aus dem Bereich interner und externer Unternehmenskommunikation.

Studiengangskoordinator Kommunikationsmanagement (M.A.)

 

Kontakt

Karl-Scharfenberg-Str. 55/57
38229 Salzgitter

Raum: C 2.19
Tel.: 05341 875 52110
Mail: h.rau@ostfalia.de