Neuer Name, neue Inhalte: MBA-Studiengang Sustainable Business Development

  • 29.05.20 14:21
  • B. Löbner

Neuer Name, neue Inhalte: MBA-Studiengang Sustainable Business Development

Ab dem Wintersemester 2020/2021 läuft der viersemestrige Fernstudiengang „Umwelt- und Qualitätsmanagement“ unter einem neuen Namen: Der MBA-Studiengang heißt dann „Sustainable Business Development“. Auch die Inhalte wurden angepasst: So richtet sich das überarbeitete Lehrprogramm mehr an den neuen Herausforderungen aus, wie etwa dem Klimawandel. Die Macher/innen haben neue Module wie strategisches Management, Change-Management, Corporate Social Responsibility, Compliance und Führung aufgenommen und den Bereich Nachhaltigkeitsmanagement stark ausgeweitet.

Was gleich bleibt: Lerntempo, Lernort und Lernmethode können während der Selbstlernphasen auf die privaten und beruflichen Bedürfnisse abgestimmt werden. Hier ist viel Flexibilität für die Studierenden geboten. In den Präsenzphasen bietet die Ostfalia einen Mix aus Seminaren, Übungen, Workshops und Coachings an, die die Phasen des Selbststudiums ergänzen. Zulassungsvoraussetzungen sind unter anderem ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mindestens ein Jahr Berufspraxis.

Mehr über die Inhalte und Zielsetzungen dieses Studiengangs erfahren Sie in zwei informativen
Filmbeiträgen (mit den Anklicken der folgenden Links verlassen Sie die Ostfalia-Website und wechseln zu YouTube):

Studiengang Sustainable Business Development

Studiengang Sustainable Business Development - Worum geht´s?

people-2557396_1920

 

 

nach oben
Drucken