• 05.02.18 13:53
  • Anne Stein

Prof. Dr. Till Zech, LL.M. (Miami) ist in ein Promotionskollegium der niederländischen Universität Tilburg gebeten worden

Der Kandidat Frank Elsweier hat eine Arbeit zum Thema „Een rechtsvergelijking tussen de Nederlandse en Duitse winstbelasting van lichamen“ (Eine Rechtsvergleichung zwischen der niederländischen und deutschen Gewinnbesteuerung von Gesellschaften) verfasst.

In den Niederlanden gibt es keine Habilitation. Daher muss die Promotion ausführlicher und umfangreicher als in Deutschland sein. Seine Arbeit musste Herr Elsweier am 1.2.2018 in einer sog. Predensie zunächst nur vor den sechs Mitgliedern des Promotionskollegiums verteidigen, die ihm Verbesserungshinweise gegeben haben. Die endgültige und öffentliche Verteidigung findet am 27.6.2018 an der Universität Tilburg statt.

Weitere Mitglieder des Promotionskollegiums sind die Kollegen Profes. Dres. Prokisch (Universität Maastricht), Essers, van der Geld, Stan Stevens und Ton Stevens (alle Universität Tilburg).

nach oben
Drucken