Univ. - Prof. Dr. rer. nat. Andrea Graf

Andrea Graf Professur für Wirtschaftspsychologie mit dem Vertiefungsgebiet Personalauswahl und -entwicklung

Kontakt:

Tel.: (05331) 939 33290
Fax: (05331) 939 33292
E-Mail: a.graf@ostfalia.de

Raum K010 (Kubus, 1. OG)

Sprechzeiten: nach Vereinbarung 

 

Kurzvita

Akademischer und beruflicher Werdegang

  • seit 09/2009
    • Professur für Wirtschaftspsychologie und Mitglied Geschäftsführendes Direktorium Institut Personalmanagement und Recht an der Brunswick European Law School (BELS), Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
  • SS 2006 – SS 2009
    • Universitätsprofessorin und Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Führung und Organisation an der Universität Regensburg
  • April 2006
    • Ernennung zur Universitätsprofessorin auf Lebenszeit
  • 2004 - 2005
    • Vertretung des Lehrstuhls für "Personalwirtschaft mit internationaler Schwerpunktsetzung" der Universität Wien, Österreich
  • 1999 - 2004
    • Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Wirtschaftswissenschaften, Abteilung Unternehmensführung an der Technische Universität Braunschweig
  • 01/2004
    • Habilitation (Venia Legendi in Betriebswirtschaftslehre)
  • 11/1998
    • Dissertation (Dr. rer. nat.)
  • 1997 - 1999
    • Referentin im Management Development von Hoechst Marion Roussel mit Schwerpunkt in der Personalselektion und -entwicklung, zuletzt Leiterin des Management Development für das internationale Arbeitsgebiet Forschung und Entwicklung.
  • 03/1997
    • Abschluss zur Diplom-Psychologin an der Technischen Universität Braunschweig

 

Publikationen

Monographien

  • Hentze, J.; Graf, A. (2005). Personalwirtschaftslehre 2. vollständ. überarb. Aufl. Bern: Haupt.
  • Hentze, J.; Graf, A.; Kammel, A. Lindert, K. (2005). Personalführungslehre. vollst. überarb. Aufl. Bern: Haupt.
  • Graf, A. (2004). Interkulturelle Kompetenzen im Human Resource Management. Eine empirische Analyse zu konzeptionellen Grundfragen und der betrieblichen Relevanz Interkultureller Kompetenzen. Wiesbaden: Dt. Univ.-Verlag.
  • Graf, A. (1998). Personalentwicklung und Unternehmenskultur – Evaluation eines Reorganisationsprogrammes in einem großen Internationalen Pharmaunternehmen. Braunschweig: Technische Universität.

Artikel und Buchbeiträge

  • Graf, A.; Koeszegi, S.; Pesendorfer, E. (2012). Cross-cultural negotiations and power distance: Strategies applied by Asian and European buyers and sellers in electronic negotiations. Nankai Business Review International, Vol. 3 Issue: 3, S. 242-256.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2011). Machtdistanz und Kultur. WISU – Das Wirtschaftsstudium, 8-9, S. 1091-1096.
  • Graf, A.; Koeszegi, S. & Pesendorfer, E.. (2010). Intercultural Electronic Negotiations in Interfirm Relationships. Journal of Managerial Psychology, 25(5), S. 495-512.
  • Graf, A. & Mertesacker, M. (2010). Interkulturelle Kompetenz als globaler Erfolgsfaktor: Eine explorative und konfirmatorische Evaluation von sechs Fragbogeninstrumenten für die internationale Personalauswahl. Zeitschrift für Management, 5, S. 3-27.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2010). Branchenspezifisch deklarierte Compliance zum DCGK und Transparenz der Corporate Governance Berichterstattung, 5(1), S. 17-26. Zeitschrift für Corporate Governance.
  • Graf, A. & Mertesacker, M. (2010). Schlüsselqualifikation Interkulturelle Kompetenz: Begrifflich-terminologische und konzeptionelle Grundlagen. WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 7, S. 283-287.
  • Graf, A. & Mertesacker, M. (2009). Intercultural Training: Six Measures assessing Training Needs. Journal of European Industrial Training, 33(6), 539-558.
  • Kupka, B.; Everett, A. M.; Graf, A. & Mertesacker, M. (2009). The Intercultural Communication Motivation Scale – An Instrument to Assess Motivational Training Needs of Candidates for International Assignments. Human Resource Management, 48(5), S. 717-747.
  • Graf, A. & Stiglbauer, K. (2009). Der erste Eindruck zählt!? Eine empirische Untersuchung von Ankereffekten bei der Vertrauensbildung in elektronischen Verhandlungen. Zeitschrift für Management, Vol. 4, Nr. 4, S. 327-345.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2009). Board size and firm operating performance: Evidence from Germany. Corporate Board: Role, Duty & Composition, 5(1), 37-46.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2009). Keynessche Liquiditätspräferenztheorie. WISU – Das Wirtschaftsstudium, 38(12), S. 1582-1585.
  • Graf, A. & Stiglbauer, K. (2009). Input-/Output-Analyse des Vertrauensmechanismus zur Bewältigung elektronischer Verhandlungsprozesse. WiSt - Wirtschaftswissenschaftliches Studium. 38(3), S. 114-118.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2009). Das Wiesersche Gesetz. WISU – Das Wirtschaftsstudium, 38(1), S. 69-73.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2008). Measuring Corporate Governance in Germany: An Integrated Framework on Compliance and Transparency & Disclosure. Corporate Ownership & Control, 6(2), S. 456-466.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2008). Corporate Governance und Erwartungsmanagement: Eine Untersuchung in DAX, TecDAX, MDAX und SDAX. Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 60(6), S. 598-619.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2008). Corporate Governance Offenlegungsverhalten deutscher und österreichischer Unternehmen im Prime Market. Zeitschrift für Corporate Governance, 3(6), S. 268-274.
  • Graf, A. (2008). Lehrstuhlporträt Führung und Organisation. Personal – Zeitschrift für Human Resource Management, 6, S. 24-25.
  • Graf, A. & Stiglbauer, M. (2007). Deutscher Corporate Governance Kodex: Eine Analyse der Qualitätssicherungs- und erweiterten Kommunikationsfunktion. Zeitschrift für Planung und Unternehmenssteuerung, 18(3), S. 279-300.
  • Pesendorfer, E.; Graf, A. & Koeszegi, S. (2007). Relationship in Electronic Negotiations: Tracking Behavior Over Time. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 77(12), S. 1315-1338.
  • Graf, A. (2007). Gender-Related Differences in Intercultural Communication. In: Hinner, M. (Hrsg.), The Influence of Culture in the World of Business (S. 297-316). Frankfurt a.M.: Lang Verlag.
  • Graf, A. (2007). Cross-cultural Training: Eine Bestandsaufnahme. Personal – Zeitschrift für Human Resource Management, Vol. 1, 59. Jg., S. 19-21.
  • Ölsnitz, D. & Graf, A. (2006). Inhalt und Aufbau interorganisationaler Kooperationskompetenz: eine Konstruktbestimmung. Managementforschung, Band 16: Management von Kompetenz (S. 83-120).
  • Graf, A.; Koeszegi, S.; Pesendorfer, E. & Srnka, S. (2006). Electronic Negotiation Patterns: An International Study of Computer-Mediated Negotiations. Reviewed Paper Proceeding Group Decision and Negotiation (GDN) 2006.
  • Pesendorfer, E.; Graf, A. & Koeszegi, S. (2006). Phase Analysis of Behavior in E-Negotiations. Emphasizing the Effect of Negotiator Relationship. Reviewed Paper Proceeding Group Decision and Negotiation (GDN) 2006.
  • Graf, A. & Mathis, R. (2006). Intercultural Competency Training. In R. Mathis & J. Jackson (Hrsg.), Human Resource Management, 11. Aufl. (S. 288-290). Mason: Thomson.
  • Fritz, W.; Graf, A.; Hentze, J.; Möllenberg, A. & Chen, G.-M. (2005). An Examination of Chen and Starosta’s Model of Intercultural Sensitivity in Germany and United States. Intercultural Communication Studies, XIV(1), S. 53-65.
  • Graf, A. (2004). Expatriate Selection: An Empirical Study Identifying Significant Skill Profiles. Thunderbird International Business Review, 46(6), S. 667-685.
  • Graf, A. & Harland, L. (2004). Expatriate Selection: Evaluating the Convergent and Predictive Validity of Five Measures of Interpersonal and Intercultural Competence. Journal of Leadership and Organizational Studies, 11(2), S. 46-62.
  • Graf, A. (2004). Screening and Training Intercultural Competencies. Evaluating the Impact of National Culture on Intercultural Competencies. International Journal of Human Resource Management, 15(6), S. 1124-1148.
  • Graf, A. (2004). Assessing Intercultural Training Designs. Journal of European Industrial Training, 28(2/3/4), S. 199-214.
  • Graf, A. (2004). Eine deutschsprachige Version der Self-Monitoring Skala. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 48(3), S. 109-121.
  • Graf, A. (2004). Interkulturelles Management. In: H. Günter (Hrsg.), Lexikon für Studium und Praxis (S. 155-156). Reinbeck: Rohwolt.
  • Hentze, J. & Graf, A. (2004). Reflexionen zur Vision des „Global Managers“. In: K.-P. Wiedmann; W. Fritz & B. Abel (Hrsg.), Management mit Vision und Verantwortung – eine Herausforderung an Wissenschaft und Praxis (S. 665-681). Wiesbaden: Gabler.
  • Fritz, W.; Graf, A.; Hentze, J. & Möllenberg, A. (2003). Eine Replikation des Chen/Starosta-Modells der Interkulturellen Sensibilität in Deutschland und den USA. Braunschweig: Technische Universität.
  • Graf, A. (2003). Intercultural Competencies in Expatriate Selection and Training. Double Blind Reviewed Paper Proceeding of the 7 th Conference on International Human Resource Management, Limerick, Ireland.
  • Graf, A. (2003). Psychometrische Überprüfung einer deutschsprachigen Übersetzung des SPSI-R. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 24(4), S. 277-291.
  • Graf, A. (2003). Interkulturelle Kompetenz als Herausforderung. Personal – Zeitschrift für Human Resource Management, 6, S. 26-29.
  • Graf, A. (2003). Trugschluss Auslandserfahrung. Management & Training – Magazin für Human Resources Development, 3, S. 19-21.
  • Graf, A. & Mathis, R. (2003). Training als Performance Consulting: Abstimmung der Mitarbeiterleistung mit den Unternehmenszielen. Personal – Zeitschrift für Human Resource Management, 2, S. 24-26.
  • Graf, A. (2002). Schlüsselqualifikation Soziale Kompetenz – eine Vergleichsstudie in deutschen und US-amerikanischen Versicherungsunternehmen. Zeitschrift für Personalforschung, 16(3), S. 376-391.
  • Graf, A. & Mathis, R. (2002). Intercultural Competency Training. In R. Mathis & J. Jackson (Hrsg.), Human Resource Management, 10. Aufl. (S. 593-594). Mason: Thomson.
  • Graf, A. (2001). Personalentwicklung und Unternehmenskultur. WISU – Das Wirtschaftsstudium, 30 (8-9), S. 1120-1125.
  • Graf, A. (2001). Evaluation von Personalentwicklung. WiSt – Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 30(2), S. 69-74.
  • Graf, A. (2000). Vertrauen und Unternehmenskultur im Führungsprozess. Zeitschrift für Wirtschafts- und Unternehmensethik, 1/3, S. 339-356.
  • Graf, A. (2000). Identifikation in Zeiten des organisationalen Wandels. Personalführung – Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V., 10, S. 42-47.

Forschungsschwerpunkte

  • Internationale Personalauswahl und –entwicklung
  • Interkulturelle Kompetenz
  • (Elektronische) Verhandlungsstrategien
  • Unternehmenskooperationen
  • Corporate Governance

Akademische Auslandserfahrung

  • 2000 - 2005
    • Initiierung, Ausgestaltung und fachliche Betreuung eines Dual Degree Programms (Diplom und MBA) in Kooperation mit der University of Omaha, Nebraska, USA
  • 09 - 10/2002
    • Forschungsaufenthalt am College of Business Administration der University of Nebraska at Omaha, USA.
  • 02 - 05/2001
    • Forschungsaufenthalt am College of Business Administration der University of Nebraska at Omaha, USA. Kurzzeitdozentur in der MBA-Ausbildung des College of Business Administration, Department of Management.
  • 09 - 10/2000
    • Lehrauftrag an der Technischen Universität Sofia, Bulgarien
  • 1993 - 1994
    • Fulbright Stipendiatin für ein Akademisches Studienjahr an der University of Oklahoma, Oklahoma, USA

 

Hinweise für Studierende

Mitarbeiterin

nach oben
Drucken