Masterstudiengang "International Law and Business"


Allgemeine Informationen

Das Masterprogramm der BELS vermittelt anspruchsvolle Studieninhalte des internationalen Rechts sowie der internationalen Unternehmensführung verbunden mit der Wahl einer Vertiefungsrichtung.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen durch ein hohes Qualifikationsniveau in die Lage versetzt werden, in unterschiedlichsten Unternehmensbereichen wichtige Funktionen - insbesondere Führungsaufgaben - zu übernehmen sowie eigenverantwortlich und selbstorientiert optimale, an den Interessen des Unternehmens ausgerichtete Entscheidungen zu treffen.
Zudem eröffnet der Masterstudiengang den Zugang zum höheren Dienst.

Die vielfältigen Auslandskooperationen der BELS in Europa, in den USA, in Asien, Australien und Neuseeland eröffnen verschiedene Möglichkeiten für eine nutzbringende Einbindung in das Masterprogramm (z.B. Auslandssemester, Tagungen, Wirtschaftskontakte, internationale Gastvorträge).

Die Master-Vorlesungen werden in deutsch und englisch gehalten, wobei zur Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse weiterführende Kurse geboten werden. Außerdem werden die Veranstaltungen durch innovative Prüfungsformen (z.B. Referate, Hausarbeiten, Case-Studies u.ä.) begleitet.

nach oben


Vertiefungsrichtungen

  • Wirtschaftsrecht mit dem Abschluss Master of Laws (LL.M.)
  • Recht, Personalmanagement und -psychologie mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.)
  • Recht, Finanzenmanagement und Steuern mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.)

Recht, Finanzenmanagement und Steuern

Die Vertiefungsrichtung Recht, Finanzmanagement und Steuern erweitert ein wirtschaftswissenschaftliches, juristisches oder wirtschaftsjuristisches Erststudium (Staatsexamen, Bachelor oder Diplom) insbesondere in den Fachgebieten Prüfungswesen, externes Rechnungswesen, Controlling, Unternehmensrecht und Compliance, Steuern, Corporate Finance und Treasury, aber auch Finanzmärkte und (Bank) Financial/Risiko Management.

Die Studierenden erwerben Kompetenzen, die sie befähigen, komplexe beruflichen Herausforderungen in den kaufmännischen, steuerlichen und juristischen Unternehmensbereichen, wie Finanzen und Rechnungswesen, Steuern, Corporate Finance und Unternehmensbewertung, Recht, Mergers and Acquisitions (M&A) zu bestehen.

Endgültiges Ziel der Studierenden ist es regelmäßig, sich sukzessive für verantwortliche Tätigkeiten und Führungspositionen im Finanzbereich von Unternehmen und Banken zu qualifizieren.

nach oben


Studieninhalte

1. Semester (alle Vertiefungsrichtungen gemeinsam)

Grundlagenmodule

  • Internationale Unternehmensentwicklung
  • Internationaler Handel, Finanzierungen und Strategisches Verhandeln
  • Entrepreneurship and Change Management
  • Rechtsrahmen des Binnenmarktes und E-Commerce-Law international

2. Semester (getrennt nach Vertiefungsrichtungen)

Recht, Finanzmanagement und Steuern (englischer Sprachanteil: 50 %)

  • Wirtschaftsprüfung, Jahresabschlussanalyse und Bilanzpolitik
  • Finanzmärkte, Finanzstabilität, Mergers & Acquisitions
  • Risk Management und Quantitative Finance
  • Compliance, International Merger Regulation, International Entreprise Taxation

Recht, Personalmanagement und -psychologie (englischer Sprachanteil: 25 %)

  • International Human Resource Management
  • Internationales Arbeitsrecht
  • Corporate Human Resource Management
  • HR Consulting im internationalen HRM

Wirtschaftsrecht (englischer Sprachanteil: 50 %)

  • European and International Law I (Trade Law)
  • European and International Law II
  • Recht und Marketing in der Informationsgesellschaft (mehr dazu...)

3. Semester
Masterthesis mit Kolloquim

Abschlüsse

  • Recht, Finanzmanagement und Steuern:
    • Master of Science (M.Sc.) 
  • Recht, Personalmanagement und -psychologie:
    • Master of Arts (M.A.)
  • Wirtschaftsrecht:
    • Master of Laws (LL.M.)

nach oben 


Kurz und Knapp

  • Studiengang: International Law and Business  
  • Abschluss (je nach Spezialisierung):
    • Master of Laws (LL.M.)
    • Master of Arts (M.A.)
    • Master of Science (M.Sc.)
  • deutsch- und englischsprachige Vorlesungen
  • Studienart: konsekutiver Vollzeitstudiengang
  • Dauer: 3  Semester Regelstudienzeit
  • Beginn: zum Wintersemester
  • Bewerbungsschluss: zum 15. Juli für das kommende WS
  • Zulassungsvoraussetzung:
    Bachelor- oder gleichwertiger Hochschulabschluss (mind. 210 CP) in den Studiengängen der BELS oder einem fachlich eng verwandten Studiengang (insbesondere in den Fachrichtungen Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften) mit einem Numerus Clausus (WS 15/16: 2,2). AbsolventInnen eines Bachelorstudiengangs mit 180 CP haben die Möglichkeit ein Brückensemester zu absolvieren.
  • Ein Motivationsschreiben oder Ähnliches ist aufgrund eines Beschlusses des Fakultätsrats, anders als in der Zulassungsordnung genannt, für die Bewerbung nicht erforderlich.nsprechpartner

nach oben


Ansprechpartner

Ihre AnsprechpartnerIn in der Fakultät Recht - Brunswick European Law School (BELS) finden Sie hier...


Infomaterial

Weitere Informationen für Sie:

 

nach oben