Finance, Tax and Company Law LL.M.

Finance, Tax and Company Law

Im Master-Studiengang Finance, Tax and Company Law (LL.M.) erfolgt eine breite Ausbildung in den Kernkompetenzen, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsprüfung, externes Rechnungswesen, Controlling, Corporate Finance, Finanzmanagement und Steuern.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen durch ein hohes Qualifikationsniveau in die Lage versetzt werden, in unterschiedlichsten Unternehmensbereichen wichtige Funktionen - insbesondere Führungsaufgaben - zu übernehmen. Ziel ist es, die Absolventen darauf vorzubereiten, eigenverantwortlich und selbstorientiert aus betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Perspektive optimale, an den Interessen des Unternehmens ausgerichtete Entscheidungen zu treffen. Zudem eröffnet der Masterstudiengang den Zugang zum Höheren Dienst.

Die vielfältigen Auslandskooperationen der BELS in Europa, in den USA, in Asien, Australien und Neuseeland eröffnen verschiedene Möglichkeiten für eine nutzbringende Einbindung in das Masterprogramm (z.B. Tagungen, Wirtschaftskontakte, internationale Gastvorträge).

Die Master-Vorlesungen werden in Deutsch und Englisch gehalten, wobei zur Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse weiterführende Kurse geboten werden. Außerdem werden die Veranstaltungen durch innovative Prüfungsformen (z.B. Referate, Hausarbeiten, Case-Studies u.ä.) begleitet.

 

Inhalte

  • Corporate Finance
  • Sustainable Development Goals
  • Corporate Governance
  • Corporate Tax Law
  • Konzernrechnungslegung
  • Konzernsteuerrecht
  • Wirtschaftsprüfung
  • Jahresabschlussanalyse, Bilanzpolitik
  • Management of Financial Institutions
  • Schlüsselqualifikationen
  • Current Issues of Finance, Tax and Law

Weitere Informationen zu den Inhalten des Master-Studiengangs Finance, Tax and Company Law finden Sie hier:

Modulkatalog (vorbehaltlich der Genehmigung durch den Akkreditierungsrat)

Prüfungsordnung

Zulassungsordnung

 

Fakten und Fristen

Abschluss: Master of Laws (LL.M.)

Beginn: Wintersemester

Regelstudienzeit: 3 Semester

Erreichbare Leistungspunkte: 90

Bewerbungsfrist: 15. Juli eines jeden Jahres

Semesterbeiträge: Informationen hier

Studienverlauf:
1. bis 2. Semester: Vorlesungen und Seminare
3. Semester: Masterarbeit und Kolloquium

Voraussetzungen

Abgeschlossenes wirtschafts- ,juristisches oder wirtschaftsjuristisch-orientiertes Hochschulstudium (Bachelor-/Diplom-Abschluss) mit mindestens 7 Semestern Regelstudienzeit oder mindestens 210 Leistungspunkten oder ein anderer mindestens gleichwertiger Abschluss.

  • Fehlende Leistungspunkte können bis zur Anmeldung der Masterthesis/innerhalb eines Jahres nach Immatrikulation nachgeholt werden.
  • Unterrichtssprache Deutsch und Englisch
  • Sprachniveau Englisch B2 (Nachweis kann bei Abiturienten durch Hochschulreifezeugnis erbracht werden)

Bewerbung

Für die Bewerbung zum Master-Studium Finance, Tax and Company Law nutzen Sie bitte die Online-Bewerbung der Ostfalia. Weitere Informationen finden Sie hier.

Perspektiven

Typische berufliche Tätigkeitsfelder

  • Banken
  • Finanzdienstleistungsinstitute
  • Versicherungen
  • Fintech und Start ups
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Steuerberatungskanzleien
  • Rechtsabteilungen in Unternehmen
  • Controlling und Rechnungswesen
  • Finanzmanagement
  • Treasury und Corporate Finance
nach oben
Drucken