Regionale Schwerpunktsetzung mit internationaler Strahlkraft

  • 14.05.19 00:00
  • Christine Jahn

Die Förderung des Leibniz Wissenschaftscampus "Postdigitale Partizipation" am Georg-Eckart-Insitut in Braunschweig unter Beteiligung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, der TU Braunschweig, dem Haus der Wissenschaft in Braunschweig und dem Deutschen Schifffahrtsmuseum wurde bewilligt. Die Fakultät Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule ist durch Prof. Dr. Sandra Verena Müller vertreten.

Weitere Infos unter: https://www.leibniz-gemeinschaft.de/medien/presse/pressemitteilungen/details/article/regionale_schwerpunktsetzung_mit_internationaler_strahlkraft_100003897/
nach oben
Drucken