Zurück zur Hauptseite

Zurück zu Soziale Schuldenberatung

 

 

Was sind Schulden?

Unter Schulden versteht man die Ausgaben, die mittel- und längerfristig nicht durch Einnahmen ausgeglichen werden können. Schulden können zum Beispiel Kredite, Kontoüberziehung oder unbezahlte Rechnungen wie Telefon- oder Stromrechnung oder Schadenerstazforderungen sein. Häufigste Gründe hierfür sind Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Überschätzung der eigenen finanziellen Möglichkeiten. Hierbei ist zwischen einer Verschuldung und einer Überschuldung zu unterscheiden.

 

Verschuldung

Eine Verschuldung liegt vor, wenn ein Mensch Schulden hat - unabhängig davon, wie groß die mit diesen Schulden verbundene  Belastung ist (z.B. Handyverträge, etc.).

Überschuldung

Eine Überschuldung liegt vor, wenn durch die eigenen finanziellen Mittel Zahlungsverpflichtungen nicht mehr pünktlich nachgegangen werden kann.

 

nach oben
Drucken