Erste Hilfe erlebnispädagogisch

  • 16 Plätze

Kursbeschreibung

20140903-P1000182Wer erlebnispädagogisch arbeitet – also ganz bewusst Abenteuer unter freiem Himmel arrangiert und dafür auch abgelegenes, unwegsames Gelände aufsucht – , sollte souverän mit Notfällen umgehen können. Denn auch bei bestem Risikomanagement bleiben die Gefahren real.

In Notfallsituationen passiert mehr als viele denken. Glücklicherweise kann aber auch weit besser geholfen werden als viele glauben. Voraussetzung dafür ist eine gründliche Vorbereitung.

Diese Fortbildung trainiert im Rollenspiel Notfallkompetenz und Krisenmanagement anhand von typischen Szenarien aus der erlebnispädagogischen Praxis (u. a. Brüche, Hyperventilation, Unterzuckerung, Epilepsie, Asthma, Angst/Stress/Panik, Schock und Trauma, Feuer).

Über die klassische Erste Hilfe hinausgehend wird Traumakompetenz für die psychologische Erste Hilfe vermittelt. Außerdem werden weitere Themen wie Gruppendynamik, Nachbereitung/Aufarbeitung von Notfällen und Pressearbeit aufgegriffen.

Ziele

  • Anwenden von Basiskenntnissen Erster-Hilfe in erlebnispädagogischen Szenarien
  • Eigene Stress- und Belastungsreaktionen in Notfallsituationen kennen und regulieren
  • Anwenden von Einbindung der Gruppe als Teil professionellen Notfallmanagements
  • Anwenden von traumakompetentem Verhalten zur psychosozialen Erstversorgung

Veranstaltungsort

Campus Am Exer, 38302 Wolfenbüttel Campus Am Exer, 38302 Wolfenbüttel

Kosten

Normalpreis: 205,- €

Studierendenpreis: 180,-€

nach oben
Drucken