Hinweis:
Für bestimmte Studiengänge sind noch freie Plätze zum kommenden Semester verfügbar. Eine Übersicht finden Sie hier.


Netztechnik und Netzbetrieb

Campus: Wolfenbüttel

Fakultäten: Versorgungstechnik und Elektrotechnik

Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)

Studienart: berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang

Dauer: 4 Semester; bei Vorlage des Zertifikates "Netz-Ing." Verkürzung auf 2 Semester

Beginn: zum Wintersemester

Bewerbungsschluss: jährlich bis zum 15. Juli (WS)

Kosten:

  • 990,- € Einschreibgebühr
  • 3.960,- € Semestergebühr im 1. Semester
  • 3.960,- € Semestergebühr im 2. Semester
  • 2.850,- € Semestergebühr im 3. Semester
  • 1.600,- € Semestergebühr im 4. Semester
  • 200,- € Studienarbeit
  • 400,- € Masterarbeit
  • z.Zt. 187,- € Semesterbeitrag je Semester

Beschreibung

Die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften hat in Abstimmung mit den Verbänden DVGW und VDE (FNN) einen Weiterbildungsstudiengang für Netztechnik und Netzbetrieb entwickelt. Durch die Liberalisierung des Energiemarktes und die damit gewachsenen wettbewerblichen Herausforderungen ergibt sich verstärkt die Notwendigkeit, bisher einzeln betrachtete Sparten wie Strom, Wasser und Gas ganzheitlich zu behandeln.

In einem spartengetrennten Unternehmen sind für jede Sparte das entsprechende „Know-how“ und die Mitarbeiterkapazität separat vorzuhalten. Der Abstimmungsbedarf zwischen den Sparten ist hoch, um die technischen Lösungen gegenüber dem Kunden effizient darstellen zu können.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Netztechnik und Netzbetrieb ist die konsequente Weiterentwicklung des bisherigen Zertifikatsstudiengang „Netzingenieur“, um dem Markt und den heutigen Anforderungen dauerhaft gerecht zu werden. Mit der Qualifikation des Masterstudienganges Netztechnik und Netzbetrieb sind die AbsolventInnen optimal für Führungspositionen in Energieversorgungsunternehmen gem. W1000, G1000, S1000 und VDE1000 gerüstet.

 

Art und Verlauf des Studiums

Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang mit neun Modulen aus der Netztechnik Gas/Wasser und fünf Modulen aus Netztechnik, Elektrotechnik sowie dem anschließenden gemeinsamen 2. Studienjahr sieht eine Studienzeit von vier Semestern vor.

Zulassung

Zugelassen werden die im Beruf stehenden Ingenieurinnen und Ingenieure (Dipl-Ing., Bachelor oder Master), die in einer der Sparten Strom oder Gas/Wasser tätig sind und die Befähigung in einer zusätzlichen Sparte erwerben wollen.

Als Nachweis für die erfolgreiche Teilnahme der ersten beiden Semester wird ein Zwischenzeugnis in Verbindung mit einem Verbändezertifikat erstellt. Wer sich für das 3. Semester einschreiben möchte, weist die dafür notwendigen Vorleistungen mit dem Zertifikat und dem Zeugnis „Netzingenieur/Netzingenieurin“ nach. Die im Zertifikatsstudiengang erworbenen Leistungen werden vollständig auf den Masterstudiengang angerechnet.

Einzelheiten regelt die Zulassungsordnung.

Kontakt

Allgemeine Fragen:

TWW
Dipl.-Kfm. (FH) Ralf Zinke
Telefon: +49(0) 5331 939 78000
E-Mail: r.zinke@ostfalia.de

Nina Markovic
Telefon: +49(0) 5331 939 78020
E-Mail: n.markovic@ostfalia.de

 

Lehrgebiet Gas/Wasser:

Fakultät Versorgungstechnik
Herr Prof. Dr.-Ing. Benno Lendt
Telefon: +49(0) 5331 939 39550
E-Mail: b.lendt@ostfalia.de

 

Lehrgebiet Strom:

Fakultät Elektrotechnik
Herr Prof. Dr.-Ing. Martin Könemund
Telefon: +49(0) 5331 939 42410
E-Mail: m.koenemund@ostfalia.de

nach oben
Drucken