• Am 07.11.2019 von 18:30 bis 20:00 Uhr
  • R. Zaiser

Die Fakultät Wirtschaft der Ostfalia Hochschule veranstaltet einmal je Semester die öffentliche Vortragsreihe „Glück und erfülltes Leben“ mit jeweils wechselnden Schwerpunkten. Master-Studierende der Ostfalia stellen ihre Studienergebnisse zum Thema „Happiness“ vor. Anschließend erfolgt ein kurzer Fachvortrag zum jeweiligen Schwerpunktthema. Anschließend diskutieren Prof. Dr. Mike Hoffmeister und Frank Harmeling mit Expertinnen und Experten Fragen zum erfüllten Leben aus unterschiedlichen Perspektiven: Was ist Glück? Was zeichnet ein glückliches Leben aus? Ist Glück eine Illusion – geprägt durch die Medien? Welche Bedeutung hat Glück für meine persönliche und berufliche Lebensplanung?

 

Die Wissenschaft geht davon aus, dass zu ca. 40% das persönliche Glücksniveau genetisch verankert ist. Das heißt aber auch, dass wir zu 50 bis 60% Einfluss auf unser Glücksgefühl haben. Mit der Podiumsdiskussion möchten wir Menschen inspirieren, ihr Leben aktiv zu gestalten. Denn glücklich sein ist auch eine Entscheidung“ sagt Prof. Dr. Mike Hoffmeister, der zu diesem Thema auch forscht. „ Diese Veranstaltungsreihe steht ganz im Einklang mit der Ostfalia Ausrichtung: Interdisziplinär. Praxisorientiert. Nah. Sie bietet eine gute Gelegenheit, Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wolfsburg und der Region, Forschungsergebnisse der Ostfalia zu präsentieren und zu diskutieren“ fügt Prof. Dr. Albert Heinecke, Dekan der Fakultät Wirtschaft hinzu. 

 

Anstelle einer Teilnahmegebühr können die Teilnehmenden für soziale Zwecke spenden. Jeder gespendete Euro wird vom Rotary Club Gifhorn Wolfsburg bis zu 500€ verdoppelt. Die Spendenerlöse gehen an den die Jugend- und Drogenberatung Wolfsburg und den Kinder- und Jugendschutz Wolfsburg

 

Die fünfte öffentliche Veranstaltung „Glück und erfülltes Leben“ findet am Ostfalia Campus in Wolfsburg (Robert-Koch-Platz 5, Audimax Gebäude D) am 7. November 2019 von 18:00h-19:30h statt. Schwerpunktthema dieser Veranstaltung ist eine kulturelle Betrachtung. Weitere Informationen zu den Experten*innen erfolgen später.

nach oben
Drucken