Bauingenieurwesen im Praxisverbund

Campus: Suderburg

Fakultät: Bau-Wasser-Boden

Studienabschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Ausbildungsberufe: Beton- und StahlbetonbauerIn, BrunnenbauerIn, KanalbauerIn, MaurerIn, RohrleitungsbauerIn, SpezialtiefbauerIn, StraßenbauerIn oder TrockenbaumonteurIn

Studienart: Studium im Praxisverbund

Dauer: 9 Semester Regelstudienzeit

Beginn: zum Wintersemester

Bewerbungsschluss: jährlich bis zum 15. Juli (WS)

Kosten: z.Zt. 324,37 € Semesterbeitrag

Beschreibung

Eine moderne Dienstleistungs- und Industriegesellschaft erfordert nachhaltige Planung, Bau, Sanierung, Modernisierung und oder Instandhaltung von Bauwerken des Tiefbaus, der Wasserwirtschaft, des Wasserbaus bzw. Maßnahmen zum Boden- und Grundwasserschutz durch kreative Ingenieurleistungen. Dieses betrifft z. B. Straßen, Versorgungsleitungen, Kanalnetze, das Flächenrecycling, die Altlastensanierung, Bauwerke der Gewässerbewirtschaftung, des Hochwasserschutzes und des Küsteningenieurwesens sowie bauliche Einrichtungen zur Wasserversorgung, Regenwasser- und Abwasserbehandlung, etc..

Hierfür werden verstärkt praxisorientiert ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure gesucht. So fehlen alleine in Deutschland in den nächsten Jahren pro Jahr mindestens 2.000 bis 3.000 Bauingenieurinnen und Bauingenieure. Gleiches gilt auch für Länder wie z. B. Großbritannien, Norwegen oder die Schweiz.

Motivierte, junge Menschen durch eine Kombination aus Studium und praktischer Berufsausbildung auf diese Tätigkeiten vorzubereiten, ist das Ziel des Studiengangs Bauingenieurwesen (Wasser- und Tiefbau) im Praxisverbund. Im ersten Jahr absolvieren sie eine berufspraktische Ausbildung im Betrieb sowie im hochmodernen Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn, dem Aus- und Weiterbildungszentrum des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen. Ab dem zweiten Jahr wechseln sich Lehrveranstaltungen an der Hochschule während des Semesters und Praxiseinsätze im Unternehmen sowie Lehrgänge im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung während der vorlesungsfreien Zeit ab.

Die Berufsfelder künftiger Absolventinnen und Absolventen finden sich unter anderem in Ingenieurbüros, Bauunternehmen, Genehmigungs- sowie Verwaltungsbehörden, Verbände, Ver- oder Entsorgungsunternehmen, Produktionsfirmen, etc..

Zulassung

  • Ausbildungsplatz bei einem kooperierenden Praxispartner
  • Hochschulzugangsberechtigung oder schulischer Teil der Fachhochschulreife
  • kein Vorpraktikum

Praxispartner

Kontakt

Erstinformation:

Studierenden-Servicebüro Suderbug
Telefon: +49 (0)5826 988 15050
E-Mail: ssb-sud@ostfalia.de


Allgemeine Beratung:

Zentrale Studienberatung der Hochschule
Telefon: +49 (0)5331 939 15200
E-Mail: studienberatung@ostfalia.de 


Vertiefte Beratung:

Fakultät Bau-Wasser-Boden
Herr Prof. Dr.-Ing. Hans Buczek
Telefon: +49 (0)5826 988 61130
E-Mail: h.buczek@ostfalia.de

nach oben
Drucken