Verleihung des Ostfalia Lehrpreises 2019

  • 05.06.19 14:27
  • Vera Huber
  •   Salzgitter Suderburg Wolfenbüttel / Am Exer Wolfenbüttel Wolfsburg

Am 5. Juni 2019 fand im Rahmen des 4. Tags der Lehre am Hochschulstandort Suderburg zum dritten Mal die Verleihung des Ostfalia Lehrpreises an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften durch ihre Präsidentin Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Rosemarie Karger statt. In diesem Jahr wurden insgesamt drei Preise in den beiden Kategorien „Allgemeiner Lehrpreis“ und „Besonderer Lehrpreis für Forschendes Lernen“ vergeben.
Den Ostfalia Lehrpreis in der Kategorie „Allgemeiner Lehrpreis“ nahm Prof. Dr.-Ing. Thorsten Uelzen aus der Fakultät Elektrotechnik (am Standort Wolfenbüttel) für seine Lehrveranstaltung „ Gleichstromnetze“ entgegen. Lobende Bewertungen erhielt die Veranstaltung von zahlreichen Studierenden für ihre hohe Lehrqualität. Die Jury zeichnete die Lehrveranstaltung aufgrund der Anwendung innovativer Lehrkonzepte aus, was insbeson-dere von den Studierenden ebenfalls sehr geschätzt wird. Aber auch gute Laune ist den Studierenden im Hochschulalltag sehr wichtig – Prof. Uelzen wurde mehrfach für seine humorvolle Art gelobt. So heißt es in einem der Studierenden-Votings, es sei die „Interessanteste und humorvollste Vorlesung des Semesters.“
In der Kategorie „Besonderer Lehrpreis für Forschendes Lernen“ wurden in diesem Jahr gleich zwei Lehrende ausgezeichnet: Prof. Dr. phil. Ariane Brenssell von der Fakultät Soziale Arbeit (am Standort Wolfenbüttel) mit ihrer Lehrveranstaltung „Partizipative Praxisforschung“ sowie Prof. Dr. Stefan Küblböck von der Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien (am Standort Salzgitter) für die Lehrveranstaltung „Case Study Desti-nationsmanagement“. Beide Lehrveranstaltungen zeichnen sich durch ihren hohen Praxisbezug und dem großen Handlungsspielraum der Studierenden aus. Dabei liegt den Lehrenden die Vermittlung eigener Forschungsarbeit genauso am Herzen, wie Studierende zur eigenen Forschung zu motivieren und sie in diesem Prozess zu fördern und zu begleiten.

 

Lehrpreis 2019

Von links nach rechts: Prof. Dr. Susanne Stobbe, Prof. Dr. phil. Ariane Brenssell, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Rosemarie Karger, Prof. Dr. Stefan Küblböck, Prof. Dr.-Ing. Thorsten Uelzen


Der Ostfalia Lehrpreis
Der Ostfalia Lehrpreis wird seit 2017 ein Mal jährlich an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaf-ten vergeben. Die Vergabe des Lehrpreises erfolgt in einem zweistufigen Abstimmungsverfahren. Zunächst sind alle Studierenden der Ostfalia dazu aufgerufen, ihre Stimme für die beste Lehrveranstaltung abzugeben. Die Abstimmung erfolgt im Online-Portal der Ostfalia mittels eines Fragenkatalogs. Zusätzlich besteht hierbei die Möglichkeit, die eigenen Bewertungen durch Kommentare zu begründen. Im Anschluss an die Stimmabgabe trifft sich die Jury, die aus der Präsidentin der Ostfalia, aus Studierenden-vertreterinnen und –vertretern, Lehrenden der Ostfalia und einer externen Hochschule gebildet wird. Diese kürt aus den Lehrveranstaltungen der Nominierungsliste unter Berücksichtigung der Auswahlkriterien und Ab-stimmungsbewertungen der Studierenden die Lehrpreis-Gewinner. Die Lehrpreise sind mit je 5000 Euro do-tiert.
Die Lehrpreis-Jury 2019
Die Lehrpreis-Jury setzte sich in diesem Jahr wie folgt zusammen:
• Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Rosemarie Karger (Präsidentin der Ostfalia Hochschule)
• Prof. Andreas Kölmel (Ostfalia Hochschule, Fakultät Verkehr-Sport-Tourismus-Medien)
• Dipl.- Sozialpäd. Karin Jakobides (Ostfalia Hochschule, Fakultät Handel und Soziale Arbeit)
• Prof. Dr.-Ing. Jutta Abulawi (Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, Fakultät Technik und Informatik, Dept. Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau)
• Stefan Schell (Mitglied des Studierendenparlaments, ehem. Studierendenvertreter im Senat)
• Zumrad Yunuskhojaeva (Stellvertretendes Mitglied im Studierendenparlament)

Lehrpreis_Pokal

Text und Fotos: Marika Scholz

nach oben
Drucken