Antrags- und Auftragsforschung

Die Forschenden der Ostfalia werben kontinuierlich Drittmittel für die Finanzierung von Forschung sowohl in Programmen der Antrags- als auch im Bereich der Auftragsforschung ein.

 

Antragsforschung umfasst dabei öffentlich geförderte Projekte die von Projektträgern wie Ministerien oder Stiftungen finanziell gefördert werden. Rahmenbedingungen werden vom Förderträger explizit vorgegeben und können stark variieren.

Wesentliche Kennzeichen: Wissenschaftlicher Wettbewerb (wie durch Calls, Projektausschreibungen, Förderprogramme)

 

Unter Auftragsforschung sind Projekte zu verstehen, die durch Dritte, wie z.B. Unternehmen oder Organisationen direkt beauftragt werden. Die Leistung der Hochschule werden zu marktüblichen Kosten angeboten und die Vollkosten dem Drittmittelgeber in Rechnung gestellt.

Wesentliches Kennzeichen: Beauftragung durch Dritte

 

Unter dem Menüpunkt Forschungsförderung finden Sie eine Zusammenstellung aktueller Förderprogramme und -ausschreibungen. 

Darüber hinaus finden sie Informationen, wie z.B. Kalkulationsvorlagen, Drittmittelanzeigen und Personalkostendurchschnittssätze auf der Internet-Seite des Dezernat 1.

 

Für weitere Informationen und eine Förderberatung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wissens- und Technologietransfers gern zur Verfügung.