Landesförderung

 

Ausschreibungen der Niedersächsischen Ministerien

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Ziel des Strukturfonds EFRE ist eine moderne, innovationsorientierte EU-Strukturpolitik, die Investitionen in Zukunftstechnologien gerade in strukturschwachen Regionen unterstützt und auch der Erreichung der EU-Klimaschutzziele dient. Der Großteil der Förderung fließt in Maßnahmen zur Unterstützung eines innovativen und intelligenten wirtschaftlichen Wandels sowie eines grüneren und CO2-ärmeren Europas. Auch die nachhaltige Stadtentwicklung ist ein wichtiger Bereich des EFRE.

Der aktuelle erste Antragsstichtag am 17.10.2022 ist themenoffen.

Zu der Kalkulation der Personalkosten werden Standardeinheitskosten für verschiedene Funktionsstufen zugrunde gelegt.

Die aktuelle Richtlinie finden Sie hier als PDF-Datei hinterlegt. 

Die Anmeldung als Antragsteller/in erfolgt über die Strukturfondsbeauftragte der Ostfalia, Dr. Martina Lange, oder ihren Stellvertreter, Kai Hillebrecht. Wenn Sie einen Antrag einreichen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf.

Europäischer Sozialfonds (ESF)

Ziel des Strukturfonds ESF ist es, ein hohes Beschäftigungsniveau und die Qualität der Arbeitsplätze zu fördern, den Zugang zum Arbeitsmarkt zu verbessern und Armut zu bekämpfen.

Europäischer Landwirtschaftsfonds (ELER)

Niedersächsische regionale Innovationsstrategie für intelligente Spezialisierung (RIS3)

Die RIS3 – Strategie („Regional Innovation Strategy for Smart Specialisation“ ) hat zum Ziel, die Regionen in Niedersachsen längerfristig und unverwechselbar im Wettbewerb zu positionieren. Jede Region soll sich auf die eigenen Stärken besinnen, um z. B. Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln oder das unternehmerische Know-how von der Erschließung neuer Absatzmärkte bis hin zur Spitzentechnologie zu erweitern.

Die RIS3-Strategie identifiziert neben zentralen Herausforderungen die Stärken und Potenziale Niedersachsens:

  • Mobilität
  • Lebenswissenschaften
  • Energietechnologien und –systeme
  • Land- und Ernährungswirtschaft
  • Neue Materialien
  • Produktionstechnik
  • Maritime und digitale Wirtschaft

VW-Stiftung und SPRUNG

„SPRUNG“ (ehem. Niedersächsisches Vorab) ist ein gemeinsames Förderprogramm des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Volkswagenstiftung, das nur Vorhaben aus niedersächsischen Hochschulen und Einrichtungen fördert. Es gliedert sich in vier Förderlinien:

  • Forschungsverbünde und Forschungsschwerpunkte
  • Neue Forschungsgebiete
  • Holen & Halten
  • Programme und Ausschreibungen

Leitfaden und weitere Dokumente zu den Ausschreibungen finden Sie hier.

 

Die VW-Stiftung richtet ihre Förderstrategie seit 2021 neu aus. Einen Überblick über das gesamte Förderprogramm der VolkswagenStiftung, nähere Informationen sowie Antragsfristen finden Sie auf den Seiten der VolkswagenStiftung.

nach oben
Drucken