Zulassungsvoraussetzungen


Für einen Bachelor-Studiengang:

Zugangsvoraussetzung mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung

Rechtsgrundlage:

§ 18 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG)
§ 18 Abs. 1 S. 1 NHG: Zum Studium in einem grundständigen Studiengang ist berechtigt, wer über eine entsprechende deutsche Hochschulzugangsberechtigung verfügt.

d.h. (auszugsweise)

  • allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • fachgebundene Hochschulreife (Abitur in einer entsprechenden Fachrichtung = Fachabitur)
  • Fachhochschulreife
  • eine von dem für die Schulen zuständigen Ministerium allgemein oder für bestimmte Studiengänge als gleichwertig anerkannte schulische Vorbildung (ggf. erfragen)
  • Nachweis einer beruflichen Vorbildung
    • Abschluss als Meister
    • Abschluss als Techniker
    • Abschluss einer für den Studiengang einschlägigen mindestens dreijährigen Berufsausbildung und dreijährigen Berufstätigkeit in dem erlernten Beruf
  • Immaturenprüfung (besondere Begabtenprüfung)

 

Weitere Informationsmaterialien:

 

AnsprechpartnerInnen bei Rückfragen:

Bewerberhotline: Tel.: 05331-939-77770, mailto: immatrikulation@ostfalia.de

 

Zugangsvoraussetzung mit einer außerhalb Deutschland erworbener Hochschulzugangsberechtigung

Rechtsgrundlage:

§ 18 Abs. 10 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG)
§ 18 Abs. 10 S. 2 NHG: StudienbewerberInnen mit einem ausländischen Bildungsnachweis (d.h.  die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in der Bundesrepublik Deutschland oder an einer deutschen Hochschule im Ausland erworben haben), müssen ihre Bewerbung zunächst an
UNI-Assist an die folgende Anschrift senden:

uni-assist e.V.
11507 Berlin
GERMANY

 

 Hochschulzugangsberechtigung

Hochschulzugangsberechtigung
innerhalb der EU

Hochschulzugangsberechtigung außerhalb der EU

UNI-Assist prüft die Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung               UNI-Assist prüft die Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung
/    ggf. Studienkolleg
/ Nachweis über Kenntnisse der deutschen Sprache (z.B. DSH-2, TestDaF mit 16 Punkte)
Aufnahme der Bewerbung in die deutsche Zulassungsquoten (Gleichstellung von EU-Bürgern) Aufnahme in die Sonderquote für Bewerbungen für außerhalb der EU erworbenen Hochschulzugangsberechtigung (sog. Ausländerquote - Sonderquote: 2 % der Studienplätze des Hauptverfahrens)

  

Weitere Informationsmaterialien:

 

AnsprechpartnerInnen bei Rückfragen:

Bewerberhotline: Tel.: 05331-939-77770, mailto: immatrikulation@ostfalia.de

nach oben
Drucken