Wer kann eine Gasthörerschaft beantragen und welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Eine Gasthörerschaft ist ohne den Nachweis einer formalen Hochschulzugangs-berechtigung möglich.

Je Semester können maximal 10 Semesterwochenstunden beantragt werden.

Die Gasthörerschaft kann nur dann gewährt werden, wenn die betroffene Fakultät bescheinigt, dass für die gewünschte Vorlesung noch freie Kapazitäten vorhanden sind.

Dazu nehmen Sie bitte Kontakt zur Fakultät/zentralen Einrichtung auf und holen sich die Unterschriften der jeweiligen Lehrenden sowie des Studiendekan*in bzw. Leiter*in der zentralen Einrichtung auf dem Gasthörerantrag ein.

Beantragungsfristen

Gebühren

Gemäß dem Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26.02.2007, in der zuletzt gültigen Fassung, § 13- Gebühren und Entgelte – Abs. 5 erheben die Hochschulen in staatlicher Verantwortung von Gasthörerinnen und Gasthörern je Semester eine Gebühr.

Diese beträgt lt. Gebührenordnung der Ostfalia Hochschule:

  • 50 Euro bei einer Belegung von bis zu vier Semesterwochenstunden
  • 100 Euro bei einer Belegung von mehr als vier Semesterwochenstunden bis höchstens 10 Semesterwochenstunden

Befreiung der Gasthörergebühren:

Besteht für das gleiche Semester eine Immatrikulation an einer niedersächsischen Hochschule in staatlicher Verantwortung kann die Gebühr erlassen werden. Als Nachweis ist eine gültige Immatrikulationsbescheinigung vorzulegen.

Personen, die Anspruch auf Leistungen nach § 9 Abs. 1 SGB XII, auf Hilfe nach dem SGB II oder auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz haben, können gegen Vorlage entsprechender Nachweise befreit werden.

Ansprechpartnerin bei Rückfragen:

Ann-Kristin Gronau

Immatrikulationsbüro – Ann-Kristin Bähr

Telefon: +49 (0) 5331 939 15930
E-Mail:  an.gronau@ostfalia.de

nach oben
Drucken