Gasthörerschaft

 

Rechtsgrundlage:

§ 10 der Immatrikulationsordnung der Ostfalia

Bitte beachten Sie, dass eine Gasthörerschaft unabhängig von den Regelungen in § 10 der Immatrikulationsordnung der Ostfalia nur dann gewährt werden kann, wenn die betroffene Fakultät bescheinigt, dass für die gewünschte Vorlesungszeit noch freie Kapazitäten vorhanden sind.

§ 10 Immatrikulationsordnung der Ostfalia
(1) Zu bestimmten Lehrveranstaltungen können als Gasthörer­innen/Gasthörer nicht immatrikulierte Personen zugelassen werden, auch wenn sie die Hochschulzulassungsberechtigung gem. § 18 NHG nicht nachweisen können. Für Gasthörerinnen/Gasthörer sind auf dem Vordruck der Hochschule folgende Daten zu erheben: Name, Vorname, Anschrift, Geschlecht, Geburtsmonat und Jahr, Staatsangehörigkeit, Fachrichtung, Anzahl der Wochenstunden und Bezeichnung der Lehrveranstaltung(en).

(2) Der Aufnahmeantrag als Gasthörerin/Gasthörer ist für jedes Semester gesondert, spätestens innerhalb eines Monats nach Vorlesungsbeginn (in der Regel mit einem maximalen Umfang von 15 Credit Points/Leistungspunkten), zu stellen. Über den Antrag entscheidet die Präsidentin/der Präsident im Benehmen mit der für die Veranstaltung verantwortlichen Fakultät oder sonstigen Organisationseinheit.

(4) Als Gasthörerin/Gasthörer wird nur eingeschrieben, wer die in der Gebühren- und Entgeltordnung vorgesehene Gebühr für Gasthörerschaft im Voraus auf das Hochschulkonto überweist.

 

Antrag auf Gasthörerschaft

Prozessbeschreibung Gasthörerschaft

 

Ansprechpartnerin bei Rückfragen:

Ann-Kristin Gronau

Immatrikulationsbüro – Ann-Kristin Bähr

Tel.: 05331-939-77770
eMail: an.gronau@ostfalia.de

nach oben
Drucken