Lehre

Pflichtmodule: Handelsmanagement, Standort- und Facilitymanagement, Wirtschafts- und Verkehrspolitik, Handelsmarketing & Sale

Wahlpflichtfächer (Auszug): Werbeerfolgskontrolle für eine mittelständische Schnäppchenmarktkette, Nachnutzungskonzeption einer leerstehenden Büroimmobilie, Kundenkarte als Kundenbindungsinstrument für eine Baumarktkette, Entwicklung einer Multi-Channel-Strategie für einen Online-Versender, Konzept für den Vertriebskanal Fitnessstudio für einen Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln, Globalisierung und Wirtschaftswachstum unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit, Struktur- und Regionalpolitik, Marketingkonzeption für das Museumsdorf Hösseringen, Konzeptentwicklung für den verkaufsoffenen Sonntag in Uelzen

Exkursionen (Auszug): Handel und Logistik in Metropolräumen (Berlin, Hamburg, Ruhrgebiet, Istanbul), Handel und Logistik in Grenzregionen (Deutschland/Luxemburg/Frankreich, Schweden/Dänemark), Strukturwandel in ländlichen Peripherregionen (Eifel, Mecklenburg-Vorpommern, Region Osby (Schweden))

 

Forschung

Schwerpunkte: Einzelhandel in Transiträumen (Bahnhöfe, Flughäfen etc.) und Freizeiteinrichtungen, räumliche Orientierung von Besuchern und Kunden in Innenstädten und Ladenlokalen, Digitalisierung des (stationären) Einzelhandels, Zukunft des Einzelhandels im ländlichen Raum v. a. unter dem Blickwinkel von Chancen und Risiken der Digitalisierung, Einzelhandelsgutachten bzw. -analysen (auch: Standort- und Marktanalysen) insbesondere aus methodischer Sicht,  Immobilienkonzepte, -nachnutzungen, -rückbau etc. in Schrumpfungsregionen, Postwachstum in der Regionalökonomie und (integrierten und nachhaltigen) Regionalentwicklung

aktuelle Projekte: Digitalisierung von Verkaufsräumen im Einzelhandel (DigVer EH) (EFRE-Projekt 5/2017 bis 4/2019), Freiwillige Feuerwehr als Wettbewerbsvorteil für Kleine- und Mittelständische Unternehmen (KMU) (Auftraggeber: Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport, 5/2017 bis 9/2017)

abgeschlossene Projekte: Einzelhandel in deutschen Flughäfen: Ausprägungen, Bedeutung und Zukunftsperspektiven aus Sicht des Immobilienmanagements (2015), Analyse der Veränderungen der Passantenströme in der Ulmer Innenstadt durch den Bau des Einkaufszentrums "Sedelhöfe" (2014), Wieren 2030 – Eine Dörfergemeinschaft packt an (2013-2014), Zukunftsperspektiven des innerstädtischen Einzelhandels in ostdeutschen Mittel- und Großstädten (2010-2014), Stadtentwicklung Ebstorf (2012), Hofläden im LK Uelzen (2012)

 

Publikationen (Auszug)

Czenskowsky, Torsten; Jenne, Arnd und Kettenring, Sina (2017): Logistikkennzahlensysteme im Handel. In: Pradel, Uwe-H.; Süssenguth, Wolfram; Piontek, Jochem und  Schwolgin, Armin F. (Hrsg.): Praxishandbuch Logistik, Ergänzungslieferung Februar. Köln. S. 1-14

Jenne, Arnd (2015): Zwischen Hörsaal und Hightech. In: Wipperau Kurier 1/2015. S. 20

Jenne, Arnd und Hessert, Gerd (2014): Zukunftsperspektiven des innerstädtischen Einzelhandels in ostdeutschen Mittel- und Großstädten: Erarbeitung von städteclusterspezifischen Handlungsempfehlungen. Institut für Stadtentwicklung und Bauwirtschaft, Band 23. Leipzig

Jenne, Arnd und Hessert, Gerd (2014): Einzelhandelsmagnete in ostdeutschen Groß- und Mittelstädten. In: Ringel, Johannes; Korzer, Tanja und Niemann, Beate (Hrsg.) (2014): Innenstadthandel|n - Retail Urbanism. Leipzig, Wismar. S. 205-227

Jenne, Arnd (2014): Handelsmanagement und Standortforschung. Online-Modul für den BWL-Masterstudiengang an der VFH. Lübeck

Jenne, Arnd (2013): „Dorfentwicklung funktioniert von unten“. In: Wipperau Kurier Nr. 4/2013, S. 3

Jenne, Arnd (2012): Consulting im Bereich Immobilienwirtschaft und Stadtentwicklung. In: Dziomba, Mike und Krajewski, Christian (Hrsg.) (2012): Geographinnen und Geographen in der Immobilienbranche. Arbeitsberichte der Arbeitsgemeinschaft Angewandte Geographie Münster. Band 41. Münster. S. 54-62

Jenne, Arnd (2012): Einkauferlebnisse in Westfalen. In: Jahrbuch für Westfalen 2012. S. 78-87

Jenne, Arnd (2011): Welche Stadt wollen wir? In: handelsjournal 11/2011: S. 54

Jenne, Arnd (2009): Business Improvement Districts (BIDs) als Instrument einer nachhaltigen Wertsteigerung von Einzelhandelsimmobilien? Tagungsdokumentation des Symposiums Stadthandel am 2. und 3. Juli in Trier

Maiwaldt, Jan-Christoph und Jenne, Arnd (2007): Erreichbarkeit von Innenstädten. Notwendiges Übel oder Entwicklungschance für den innerstädtischen Einzelhandel? In: Frauns, Elke, Imorde, Jens und Junker, Rolf (Hrsg.): Ladenleerstand. Ein Fachbuch. Eppstein. S. 50-57

Heineberg, Heinz und Jenne, Arnd (Hrsg.) (2006): Angebots- und Akezptanzanalysen des Einzelhandels in Grund- und Mittelzentren. Westfälische Geographische Studien 53. Münster.

Jenne, Arnd (2006): Der Einzelhandel in Grund- und Mittelzentren – Rahmenbedingungen, Trends und neue Herausforderungen. In: Heineberg, Heinz und Jenne, Arnd (Hrsg.) (2006): Angebots- und Akezptanzanalysen des Einzelhandels in Grund- und Mittelzentren. Westfälische Geographische Studien 53. Münster. S. 1-17

Jenne, Arnd (2006): Centerentwicklung und die Rolle der Gutachter. In: Brune, Walter, Junker, Rolf und Pump-Uhlmann, Holger (Hrsg.) (2006): Angriff auf die City. Kritische Texte zur Konzeption, Planung und Wirkung von integrierten und nicht integrierten Shopping-Centern in zentralen Lagen. Düsseldorf. S. 135-145

Jenne, Arnd (2005): Strategisches Controlling im Stadtmarketing für den innerstädtischen Einzelhandel in Klein- und Mittelstädten. Münstersche Geographische Arbeiten 49. Münster

Kaapke, Andreas; Holl, Stefan und Jenne, Arnd (2004): Der Einzelhandel in den neuen Bundesländern. In: Handel im Fokus III/2004. Köln. S. 197-208

Bundesarbeitsgemeinschaft der Groß- und Mittelbetriebe des deutschen Einzelhandels (BAG) (Hrsg.) (2003): Controlling im Stadtmarketing - ein Indikatoren-Set für den innerstädtischen Einzelhandel. Rundschreiben an die BAG-Mitglieder. Berlin (Mitarbeit)

Jenne, Arnd (2002): Ansätze eines strategischen Controllings im Stadt- und Citymarketing für den innerstädtischen Einzelhandel. In: Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e. V. (Hrsg.): Stadtmarketing - Stand und Perspektiven eines kooperativen Stadtmanagements. Aachen. S. 125-131

Jenne, Arnd (2001): Zwischen Wissenschaft und Eigeninteressen - die Bewertung von Gutachten aus Sicht eines Warenhauskonzerns. In: Heinritz, Günter und Schröder, Frank (Hrsg.): Der gekaufte Verstand: Was taugen Gutachter- und Beraterleistungen im Einzelhandel? Schriftenreihe Geographische Handelsforschung Bd. 5. Passau. S. 71-78

Jenne, Arnd und Donat, Eddy (2001): Überzeugungsarbeit für Stadtmarketing - der innerstädtische Einzelhandel zwischen Kommunikation und Konfrontation.In: Schuckel, Marcus (Hrsg.) (2001): Stadt- und Standortmarketing. Analysen - Erfahrungen - Perspektiven. Sonderhefte der Mitteilungen des Instituts für Handelsforschung an der Universität zu Köln 44. Köln. S. 205-216

Bundesarbeitsgemeinschaft der Mittel- und Großbetriebe des Einzelhandels e. V. (BAG) (Hrsg.) (2000): Stadt- und Citymarketing. Handlungsempfehlungen für die Praxis. Berlin (Mitarbeit)

Monatliche Kolumne zu aktuellen Fragen der Wirtschafts- und Handelsforschung (z. B. Handelsabkommen, Mobile Commerce, Spieltheorie) in: Die Zeitung aus der Samtgemeinde Suderburg

Vorträge (aktueller Auszug)

Eye-Tracking als Methode der Analyse und Simulation von Passantenlaufwegen in Innenstädte. Jahrestagung Arbeitskreis Geographische Handelsforschung, Köln, 04.06.2016

Einzelhandelsstandort Flughafen: Ausprägungen, Bedeutung und Zukunftsperspektiven. Jahrestagung Arbeitskreis Geographische Handelsforschung, Köln, 04.06.2016

Regionale Netzwerke und globale Herausforderungen: Flexibilität, Kundenorientierung und Innovationskraft als Wettbewerbsvorteile von KMUs im ländlichen Raum. Kaminabend der Wirtschaftsjunioren Lüneburger Heide in Uelzen, 12.11.2014

Regionale Netzwerke und globale Herausforderungen: Flexibilität, Kundenorientierung und Innovationskraft als Wettbewerbsvorteile von KMUs im ländlichen Raum. Unternehmerfrühstück Uelzener Unternehmen, 23.09.2014

Dem Fahrgast auf der Spur – der Beitrag der empirischen Wissenschaften. Erster Workshop des Arbeitskreises Schienenfahrzeugreinigung am 20.03.2014, Uelzen

Zukunftsperspektiven des innerstädtischen Einzelhandels. Marketing Club Lüneburg als Gast an der Ostfalia, 15.05.2014

Stadt ohne Handel - Handel ohne Stadt: Braucht die Standortplanung im Einzelhandel noch die Geographie? Deutscher Geographentag Passau, 06.10.2013

Zwischen Shopping-Mall, FOC und E-Commerce: Zukunftsperspektiven für die Innenstadt. IHK Wupptertal, 15.04.2013

Zentralität. Handels-Dialog Nordrhein-Westfalen: Die Mittelstädte kommen! 30.08.2012, Düsseldorf

Citymanagement als Immobilienentwickler. Herbsttagung des Citymanagementverbands Ost, 19.10.2012, Berlin

Nachhaltige Innenstadtentwicklung. Chancen und Perspektiven. ERFA-Tagung der Werbegemeinschaften, Wirtschaftsförderer und Stadtmarketingorganisationen „Nachhaltige Stadtentwicklung – Stadt und Handel im Dialog“ des Handelsverbands Hessen. 30.10.2012, Bad Nauheim