Die Idee

Der Wissenschaftstruck ist ein Gemeinschaftsprojekt der technischen Fakultäten der Ostfalia: Studierende haben im Rahmen von Projekt- und Studienarbeiten nach Möglichkeiten gesucht, bei Schülerinnen und Schülern die Lust auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium zu wecken. Entstanden sind unterschiedliche, interaktive Mitmach-Experimente z. B. aus den Bereichen Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informatik, Maschinenbau und Versorgungstechnik, die von Studierenden der Ostfalia im Truck präsentiert und erklärt werden. Die Exponate im Wissenschaftstruck sind so aufgebaut, dass sie jederzeit abgebaut und ausgetauscht werden können.

Seit 2010 tourt der Ostfalia Wissenschaftstruck regelmäßig durch Norddeutschland und besucht Messen, Ausbildungsbörsen und Schulen.

 

Wissenschaftstruck Gesamtansicht

Sprechen Sie uns gern an!

Möchten Sie, dass der Wissenschaftstruck auch bei Ihrer Veranstaltung vorfährt? Dann nehmen Sie gern Kontakt auf zu: 

Marvin Momberg M.A.
Zentrale Studienberatung (ZSB)
 
+49 (0)5331 939 15280
 

Informationen zu den Voraussetzungen, damit der Truck zu Ihnen kommen kann, finden Sie hier.

Exponate zum selber ausprobieren – hier: Die Schwebekugel

Exponate zum selber ausprobieren – hier: Die Schwebekugel

Studentische Hilfskräfte gesucht

Sie sind StudentIn an der Ostfalia und auf der Suche nach einem Nebenjob?

Wir sind immer interessiert an zuverlässigen, technikinteressierten Kommunikationstalenten, die die Exponate des Wissenschaftstrucks vorstellen und erklären. Ein PKW-Führerschein wäre wünschenswert, ist aber kein Muss.

Vor dem ersten Truckeinsatz - welcher immer mindestens im Zweierteam erfolgt - gibt es eine hochschulinterne Einweisung in die technischen Exponate.

Das Team besteht derzeit aus Studierenden der Fakultäten Elektrotechnik, Informatik, Versorgungstechnik, Recht und Wirtschaft.

Bei Interesse melden Sie sich gern bei:

Marvin Momberg M.A.
Studienberater
Zentrale Studienberatung
 
+49 (0)5331 939 15280
 

Vielleicht gehen auch Sie schon bald mit der Ostfalia on Tour. Wir freuen uns auf Sie! 

 

Hier fährt der Wissenschaftstruck demnächst vor:

nach oben
Drucken