Blended Learning mit dem Inverted Classroom Model

  • Am 23.02.2018 von 10:00 bis 18:00 Uhr
  •   Wolfsburg

Blended Learning mit dem Inverted Classroom Model

Im Inverted Classroom Model (ICM, auch Flipped Classroom genannt) bearbeiten die Studierenden elektronische Anteile vor der Präsenzveranstaltung. Die traditionell in der Präsenz eher frontale Lehre kann damit Lehr- und Lernformen weichen, in denen die Studierenden und Lehrenden stärker gemeinsam agieren. Das Spektrum umfasst dabei das Einüben von Grundlagen mit sofortigem Feedback ebenso wie die Gruppenarbeit an herausfordernden Aufgaben und von Studierenden angeleitete Diskussionen.

Lehrende stehen damit vor zwei wesentlichen Aufgaben: erstens, elektronische Anteile vorab zu liefern; zweitens, die Präsenzphase passend zu gestalten. Ersteres geschieht oft mit Screencast-Erklärvideos. Didaktisch geht es dabei um Reduktion, um Visualisierung Hand in Hand mit Verbalisierung, um informelle Ansprache, um sinnvolle Selbsttests („Quizze“) und um effiziente Produktion. Die lohnende Gestaltung der Präsenzphase ist aber ein ebenso gewichtiges Thema.

Dieser Workshop behandelt die mit dem ICM verbundenen Erkenntnisse aus der didaktischen Forschung, aber auch Lektionen aus der Praxis. Einen wesentlichen Raum nehmen praktische Übungen zur didaktischen und gestalterischen Planung und Ausführung von Videos ein.

Termin
Fr., 23.02.2018
10:00 - 18:00 Uhr

Leitung
Prof. Dr. Jörn Loviscach

nach oben
Drucken