Sustainable Business Development (MBA)

Weiterbildender Fernstudiengang

Der Player wird geladen ...

Suistanable Business Development Studieninhalte

<style>body .headline h1, body .headline h2, body .headline h3, body .headline h4 {border:none!important} .headline {border:none!important;display:none!important;} .margin-bottom-30 {margin-bottom:10px!important}</style>

MBA: Neuer Name, neue Inhalte

Ab dem Wintersemester 2020/2021 läuft der viersemestrige Fernstudiengang "Umwelt- und Qualitätsmanagement" unter einem neuen Namen: Der MBA-Studiengang heißt dann "Sustainable Business Development". Auch die Inhalte wurden angepasst: So richtet sich das überarbeitete Lehrprogramm mehr an den neuen Herausforderungen aus, wie etwa dem Klimawandel. Die Macher haben neue Module wie strategisches Management, Change-Management, Corporate Social Responsibility, Compliance und Führung aufgenommen und den Bereich Nachhaltigkeitsmanagement stark ausgeweitet.

Suistanable Business Development Informationen

Sustainable Business Management an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Der Player wird geladen ...

Das Studium

Als Fernstudium mit Praxisphasen bietet der Studiengang die Möglichkeit sehr flexibel und individuell zu studieren. Lerntempo, Lernort und Lernmethode können während der Selbstlernphasen auf die privaten und beruflichen Bedürfnisse abgestimmt werden. In den Präsenzphasen bietet die Ostfalia einen gut abgestimmten Mix aus Seminaren, Übungen,  Workshop‘s und Coachings an, die die Phasen des Selbststudiums sinnvoll ergänzen. Vor Ort am Campus SZ können die Lerngruppen in angenehmer Atmosphäre gemeinsam lernen, üben und Netzwerke bilden.


Überblick

  • Viersemestriges Fernstudium
  • General-Management-Ansatz mit Schwerpunkten in Nachhaltigkeitsmanagement, Change-Management und Qualitätsmanagement
  • 1. bis 4. Semester Fernstudien- und Präsenzphasen (Blended-Learning-Ansatz)
  • Präsenzphasen i.d.R. Freitag/Samstag
  • Auch Teilzeitstudium in 6 Semestern möglich
  • ACQUIN akkreditiert; eröffnet den Zugang zum höheren Dienst und zur Promotion
  • Campus Salzgitter

 

Zulassungsbeschränkungen

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. In der Regel sind ausreichend Plätze vorhanden.


Zulassungsvoraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (180 ECTS)
  • i. d. R. mindestens ein Jahr Berufspraxis
  • die deutsche Hochschulzugangsberechtigung mit Englischunterricht mindestens in einem Grundkurs bis Klasse 12
bewerberportal


Abschluss

Master of Business Administration (MBA)

Bewerbungsschluss

15. Juli, jeweils zum Wintersemester (verlängerte Bewerbungsfrist für das WS 2020/2021 bis zum 20.08.2020)

*vorbehaltlich der Akkreditierung und der Genehmigung durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Ziel des Studiums

Wie können wir Unternehmen fit machen für die Bewältigung von Herausforderungen wie Klimawandel, soziale Verantwortung und Digitalisierung?

Im Studiengang Sustainable Business Development entwickeln Studierende Fach- und Führungskompetenzen in Bereichen wie Nachhaltigkeitsmanagement, Change-Management, Prozessmanagement und strategischem Management, um Veränderungs- und Transformationsprozesse in Unternehmen zu gestalten. In Workshops und Coachingeinheiten bauen sie ihre sozialen und persönlichen Kompetenzen aus. Mit Case Studies und einem Business Case wird eine starke Anwendungsorientierung der Kompetenzentwicklung sichergestellt.

Studieninhalte/Curriculum

Moduluebersicht-SBD-VZ-080520

Moduluebersicht-SBD-TZ-080520

Studienverlauf

  • 4 Semester im Vollzeitstudium
  • Ortsunabhängiger Voll- oder Teilzeitstudiengang (Fernstudium) mit Präsenzzeiten

Ablauf:

  • Präsenzwochenenden am Campus Salzgitter 4-5 x pro Semester (freitags/samstags) mit Vorträgen, praktischen Übungen, Case Studies, Diskussionen, Präsentationen und Coachingeinheiten mit intensivem Dozentenaustausch
  • Blended Learning:
    • Eine moderne Lernplattform dient als Kommunikationsplattform. Austausch mit anderen Studierenden und Dozenten via Foren, Newsgroups, Chatfunktion.
    • Auf der Lernplattform werden Studienmaterialien, Übungen, Zusatzinformationen, Termine etc. eingestellt.
  • Selbststudium: Vor- und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen in eigener Regie, selbständiges Aneignen von Lerninhalten, Vertiefung von Lerninhalten, ergänzendes Literaturstudium
  • Dozentensprechzeiten, zzgl. Individualtermine

Gebühren

Gebühren 
Das Studienangebot ist gebührenpflichtig:
EUR 990,- Einschreibgebühr
EUR 2250,- pro Semester Studiengebühr (zzgl. Studentenwerksbeitrag von ca. 160 €)
EUR 550,- einmalige Prüfungsgebühr

Zertifikatskurse

Weiterbildungszertifikate

Für das Weiterbildungszertifikat kann aus dem Studienangebot des Studienganges “Sustainable Business Development” ein beliebiges Modul ausgewählt werden.

 

CAS-Programme (Certificate of Advanced Studies)

Das Certificate of Advanced Studies umfasst mind. zehn ECTS und hat eine Laufzeit von ein bis zwei Semestern.  Es schließt mit einem CAS-Zertifikat ab. Prüfungen, die im Rahmen des CAS absolviert wurden, können auch auf DAS- Programme angerechnet werden.

Führungskompetenzen (CAS)

·         Interkulturelles Management

·         Leadership

Dauer: zwei Semester

Nachhaltigkeitsmanagement (CAS)

·         Nachhaltigkeitsmanagement I

·         Nachhaltigkeitsmanagement II

Dauer: zwei Semester

Qualitätsmanagement (CAS)

·         Prozessmanagement

·         Qualitätsmanagement

Dauer: zwei Semester

Projektmanagement (CAS)

·         Projektmanagement

·         Case Study

Dauer: ein Semester

Organisationsentwicklung (CAS)

·         Change Management

·         CSR + Compliance

Dauer: ein Semester

Digitalisierungsprojekte umsetzen (CAS)

·         Projektmanagement

·         Digitalisierungsprojekte (CaseStudy)

Dauer: ein Semester

Transformationsmanagement (CAS)

·         Change Management +  Digitalisierung

·         Leadership

Dauer: ein Semester

 

 

Flexible CAS-Programme

Interessenten haben die Möglichkeit eigene CAS-Programme zu erstellen. Dazu werden aus dem Studienangebot des Studienganges „Sustainable Business Development“ zwei Module ausgewählt und studiert.

 

DAS-Programme (Diploma of Advanced Studies)

Das Diploma of Advanced Studies ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot und umfasst mindestens 30 ECTS. Im Gegensatz zum Masterprogramm ist hier der Aufwand geringer. Es erfolgt eine fachspezifische Vertiefung im Blended-Learning-Konzept. Neben Präsenzzeiten wird ein erheblicher Anteil des Wissens im Rahmen der Fernlehre vermittelt. Nach erfolgreichem Ablegen der Prüfungen wird ein DAS-Zertifikat verliehen.  

Folgende DAS-Abschlüsse, mit ihren entsprechenden Modulen, werden angeboten:

Responsible Leadership (DAS)                 

·         Strategisches Management

·         Nachhaltigkeitsmanagement I

·         Interkulturelles Management

·         Leadership

·         Corporate Social Responsiblity + Compliance

Dauer: drei Semester

Nachhaltigkeitsmanagement (DAS)

·         Nachhaltigkeitsmanagement I

·         Nachhaltigkeitsmanagement II

·         Interkulturelles Management

·         Ressourcenmanagement

·         Corporate Social Responsibility + Compliance

 Dauer: drei Semester 

 

Flexible DAS-Programme

Interessenten haben die Möglichkeit eigene DAS-Programme zu erstellen. Dazu werden aus dem Studienangebot des Studienganges „Sustainable Business Development“ fünf Module ausgewählt und studiert.

 

Alle Weiterbildungsangebote können ohne Zulassungsvoraussetzungen studiert werden. Für die Anrechnung auf den MBA-Studiengang ist die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen erforderlich.

Die Gebühren richten sich nach den zu erlangenden Credits des jeweiligen Moduls.  Je Credit wird eine Gebühr von 90€ erhoben. Zusätzlich wird eine Gasthörergebühr zwischen 50€ und 100€ erhoben, abhängig von der Anzahl der gewählten Module.

Vorteile

  • Der MBA ermöglicht den Einstieg in den höheren öffentlichen Dienst oder die Option zur Promotion.
  • International anerkannt nach den Kriterien der European MBA Guidelines.
  • ACQUIN zertifiziert.
  • Intensive Betreuung durch Nähe zum Dozenten und geringer Teilnehmerzahl (bis max 20 TN)
  • Lerncoaching, Individualcoaching
  • Career Service (z. B. Workshops für Schlüsselqualifikationen, Karrieremesse, Bewerbungsberatung)
  • Schreibwerkstatt
  • DGQ-Zertifikate

Berufsfelder

Beruf und Karriere

Führungs- und Managementaufgaben im Nachhaltigkeitsmanagement, Qualitätsmanagement oder Changemanagement in Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Unternehmensberatungen oder NGO´s.

Unsere Alumni

  180211_Profilbild_Wenzel_Peggy_klelin

Peggy Wenzel, Qualitätsmanagerin, BLG Logistics

Warum haben Sie sich für den Studiengang  entschieden?

Mein Arbeitgeber ermöglichte mir als Incentive ein berufsbegleitendes Studium, weil ich gern noch meinen MBA erreichen wollte. Da ich zu diesem Zeitpunkt in dem Unternehmen als Leitern Integrierte Managementsysteme tätig war, entschied ich mich für einen fachspezifischen MBA.

Was war besonders gut?

Besonders gut: praxisorientierte und aktuell ausgerichtete Lehre im Bereich Integrierte Managementsysteme und insbesondere Nachhaltigkeit/ CSR

Was raten Sie MBA Studieninteressierten?

  1. Im Vorfeld die eigenen zeitlichen Ressourcen klar und realistisch abschätzen, damit ausreichend Zeit für Selbststudium und eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Themen bleibt. Schaffe ich das Pensum zeitlich in der von mir gewünschten Qualität überhaupt?
  2. Möglichst von Beginn an mit dem Arbeitgeber über den Nutzen des Studiums kommunizieren und wo immer möglich, die Studieninhalte mit dem Daily Business verbinden, so dass für alle Beteiligten ein direkter Mehrwert entsteht. Ggf. frühzeitig über eine neue Zielposition nach dem Studium verhandeln im Sinne der eigenen Karriereentwicklung. Das motiviert zusätzlich (s. Punkt 3).
  3. Am Ball bleiben und die 4 Semester zielorientiert „durchziehen“.

 

  Foto Szyja

 

 

 

 

Bogumila Szyja, Leiterin Zentrum für Qualität und Management, Der Paritätische Gesamtverband, Abschluss: 2002                                                                                          

Das Beste am Umwelt- und Qualitätsmanagement  MBA: Abschlussjahr? Was war besonders gut?

"Besonders gut haben mir Veranstaltungen mit konkreten Beispielen aus der Praxis gefallen. Von den Erkenntnissen aus meiner Masterarbeit im Jahr 2002 zum integrierten Prozessmanagement für Qualität, Umwelt- und Arbeitsschutz in kleinen und mittleren Unternehmen profitiere ich bis heute."

Was raten Sie MBA Studieninteressierten?

"Das Studium bietet eine sehr gute Grundlage für das Erlernen von Fähigkeiten in modernen Managementmethoden. Wichtig dabei ist der Praxisbezug. Daher rate ich z. B. beim Praxissemester oder bei der Abschlußarbeit konkrete Themen für Unternehmen zu bearbeiten."

 

Martin Gebhardt

Martin Gebhardt, Head of Department Chassis Steering, IAV, Abschluss: 2014

Warum haben Sie sich für den Studiengang  entschieden?

"Als technische Führungskraft wollte ich meine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse erweitern, daher ist die Wahl auf ein MBA Studium gefallen. Meine damalige berufliche Heimat lag in der Luftfahrzeugtechnik, in der das Qualitätsmanagement von Haus aus einen sehr hohen Stellenwert besitzt. Der Studiengang UQM war somit für mich die ideale Wahl."

Das Beste am Umwelt- und Qualitätsmanagement  MBA: Abschlussjahr? Was war besonders gut?

"Ein Vorteil des Studiengangs ist die relativ flexible Gestaltung für Berufstätige: Eingestiegen im 2011er Jahrgang musste ich aufgrund eines Auslandsaufenthaltes pausieren und konnte 2014 erfolgreich das Studium beenden. Besonders gut fand ich die Präsenzphasen und die damit verbundene Nähe zu den Dozenten sowie den Austausch mit Kommilitonen aus den verschiedensten Branchen."

Werdegang nach dem Studium an der Ostfalia

"Zunächst habe ich mich 2015 für einen Wechsel von der militärischen Luftfahrt in die Automobilindustrie entschieden. Dort war ich zwei Jahre in Projektfunktion bei Robert Bosch tätig und bin  Ende 2017 als Abteilungsleiter zur Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (IAV) gewechselt."

 

Kontakt

Kontakt

Adresse Präsenzveranstaltungen:

Campus Salzgitter
Karl-Scharfenberg-Straße 55-57
38229 Salzgitter

Studiengangskoordination 

Dipl.Kffr. (FH) Silvia Mödeker
E-Mail: s.moedeker@ostfalia.de
Tel.: +49(0) 5341 875 51770

Studiengangsleitung

Prof. Dr. rer. pol. Hendrik Ernst
E-Mail: h.ernst@ostfalia.de
Tel.: +49 (0) 5341 875 51620

Virtueller Campusrundgang an der Ostfalia Hochschule in Salzgitter

Der Player wird geladen ...

Suistanable Business Development Informationen

nach oben
Drucken