Elektro- und Informationstechnik im Praxisverbund (B.Eng.) 

Erweitern Sie Ihr Studium der Elektro- und Informationstechnik mit Praxisanteilen im Unternehmen. Der Studiengang „Elektro- und Informationstechnik im Praxisverbund” wird in Kooperation mit Industriebetrieben aus der Region angeboten. Wesentlicher Bestandteil des Studiums sind die zwei Praxisphasen, die regulär im 3. und 6. Semester erfolgen. Hierbei werden in anhängig vom Kooperationspartner zwei Studienvarianten abgeboten:

Im ausbildungsintegrierenden Studium absolvieren sie zusätzlich eine gewerbliche Ausbildung in einem kooperierenden Unternehmen und erwerben neben dem Grad als Bachelor of Engineering einen gewerblichen Abschluss. Die gewerbliche Abschlussprüfung wird dabei regulär von der IHK abgenommen.

Im praxisintegrierenden Studium belegen die Studierenden umfangreiche Praxisphasen im Kooperationsunternehmen. Hier besteht jedoch keine Berufsschulpflicht und es wird kein Facharbeiterabschluss angestrebt. Ein Praxissemester kann in dieser Variante auch durch verteilte Praxisphasen in einem Gesamtumfang von 18 Wochen im Kooperationsunternehmen ersetzt werden.

Vorteile eines Studiums im Praxisverbund

  • Praktikantenvergütung
  • Gute Karrierechancen: häufig direkte Übernahme in den Betrieb nach Abschluss
  • Zwei Abschlüsse in kurzer Zeit (bei Wahl der Studienvariante mit Berufsausbildung)

Fachstudienberatung der Fakultät Elektrotechnik
Prof. Dr.-Ing. Lilia Lajmi
Telefon: 05331 939-42640
E-Mail: studienberatung-e@ostfalia.de

Allgemeine Fragen zum Studium
Zentrale Studienberatung der Ostfalia
Telefon: 05331 939-15200
E-Mail: studienberatung@ostfalia.de

 

Unsere Kooperationspartner im Studium im Praxisverbund

Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.) sowie bei Wahl der Studienvariante mit Berufsausbildung zusätzlich ein Facharbeiterabschluss
Dauer: 9 Semester Regelstudienzeit (Vollzeitstudiengang)
Zulassungsvoraussetzung: Abitur oder Fachhochschulreife sowie Praktikumsvertrag mit Kooperationsunternehmen (kein NC)
Bewerbungsschluss: 15. Juli (für das WS)

Studienordnung •  Prüfungsordnung •  ModulkatalogAkkreditierungsurkunde

 

Studienrichtung / Studieninhalte

Studienrichtungen / Studieninhalte

Im Studiengang „Elektro- und Informationstechnik“ haben die Studierenden  in Absprache mit Kooperationsunternehmen die Wahl zwischen den drei Studienrichtungen. Die Wahl für die Studienrichtung erfolgt mit dem Beginn des Hauptstudiums im 4. Semester (Regelstudienzeit).

Studienrichtung Automatisierung

  • Industrielle Automation
  • Industrial Network
  • Leistungselektronik
  • Regelungstechnik
  • Rechnerarchitekturen

Studienrichtung Elektromobilität und Energiesysteme

  • Elektromobilität
  • Energieübertragung
  • Smart Energy
  • Leistungselektronik
  • Regelungstechnik

Studienrichtung Informationstechnik

  • Digitale Informationsübertragung
  • Digitale Signalverarbeitung
  • Funkkommunikation
  • Netzwerktechnologien
  • Rechnerarchitekturen
  • Signal- und Systemtheorie

Studienablauf

Studienablauf

1., 2. und 4. Semester: Grundstudium
3. und 6. Semester: Praxisphase
5., 7. und 8. Semester: Vertiefungsstudium
9. Semester: Praxisphase, Bachelorarbeit und Kolloquium

Ausbildungsberufe unserer Kooperationspartner

Mögliche Ausbildungsberufe des ausbildungsintegrierenden Studiums (in Absprache mit Kooperationspartner):

  • Elektroanlagenmonteur/-innen,
  • Elektroniker/-innen für Automatisierungstechnik,
  • Elektroniker/-innen für Betriebstechnik,
  • Elektroniker/-innen für Geräte und Systeme,
  • Elektroniker/-innen für Informations- und Systemtechnik,
  • Fachinformatiker/-innen für Anwendungsentwicklung,
  • Mechatroniker/-innen

Berufsperspektiven nach dem Studium

Typische berufliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium

  • Technische Fach- und Führungsaufgaben
  • Forschung und Entwicklung
  • Systemintegration
  • Projektierung
  • Qualitätsmanagement
  • Technischer Vertrieb

in verschiedensten Branchen, wie der

  • Automobilindustrie und Bahntechnik
  • Luft- und Raumfahrt
  • Energieerzeugung und -versorgung
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Mess- und Automatisierungstechnik
  • Medizintechnik

Bewerbung / Zulassung

Zulassungsvoraussetzung
Abitur oder Fachhochschulreife
Kein Vorpraktikum nötig
Kein Numerus Clausus
Ausbildungs-/Praktikumsvertrag mit Kooperationspartner

Bewerbungsschluss
an der Ostfalia: 15. Juli (Studienbeginn nur im WS)
im Kooperationsunternehmen: Bewerbung ab Herbst des Vorjahres sinnvoll

Wie bewerben?  
Eine Bewerbung für einen Studienplatz an der Ostfalia erfolgt über das Online-Verfahren. 
Das Portal zur Online-Bewerbung ist für Bewerbungen ab Mitte Mai (zum Wintersemester) freigeschaltet.
Wichtige Informationen zur Bewerbung finden Sie auf den Seiten des Immatrikulationsbüros.

Fragen zum Bewerbungsverfahren, zu den Studienmöglichkeiten an der gesamten Ostfalia sowie weitere Fragen rund ums Studium beantwortet die Zentrale Studienberatung (ZSB)

Weitere Infos zum Bewerbungsverfahren

Bewerberhotline
+49 (0) 5331 - 939 77770 

nach oben
Drucken