Lerncoaching

Persoenlichkeit Wochenplan

Das Angebot Lerncoaching an der Fakultät Versorgungstechnik richtet sich an alle Studierenden der Fakultät, unabhängig von Vorerfahrungen, Leistungen oder Semesterzahl. Als Lerncoach biete ich Ihnen Unterstützung und individuelle Begleitung bei studienbedingten und persönlichen Anliegen oder Schwierigkeiten an.

Im Studium kann es immer wieder Situationen geben, an denen Sie vielleicht nicht so weiterkommen, wie Sie es sich wünschen oder wie es auf Grund von äußeren Anforderungen nötig wäre. Hier gibt Ihnen das Lerncoaching die Chance, Ihre eigene Situation zu verbessern und Ihrem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

In einem vertraulichen Gespräch können wir Ihre persönliche Situation besprechen, Lösungen und Ziele erarbeiten und neue Herangehensweisen erproben. Das Ziel des Lerncoaching ist, dass Sie Ihr Studium und damit verbundene Aufgaben selbstverantwortlich und erfolgreich bewältigen und Ihre Fähigkeiten und Ressourcen hierfür optimal nutzen können. Das Coaching ist grundsätzlich ein freiwilliges Angebot. Die Inhalte aller Gespräche werden vertraulich behandelt.

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht.

Zu den Seiten des Zentrums für erfolgreiches Lehren und Lernen (ZeLL)

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Qualitätspakt Lehre aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkenn­zeichen 01PL11059 und 01PL11066H gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

 

Gründe für Lerncoaching

Ein Studium ist ein langer Weg, der Höhen und Tiefen beinhalten kann und Herausforderungen mit sich bringt. Erfolgreich zu studieren bedeutet nicht nur die reine Aneignung von Fachwissen. Erfolgreich Studieren setzt auch persönliche und soziale Kompetenzen wie z.B. Kommunikationsfähigkeit, Konfliktlösungsvermögen, Selbstvertrauen, Fähigkeit zur Selbstmotivation und Verantwortungsbewusstsein, aber auch Methodenkenntnisse wie z.B. Zeitmanagement, Organisationsvermögen, Problemlösestrategien oder Transferfähigkeit voraus.

Diesen Herausforderungen oder auch den eigenen Leistungsansprüche gerecht zu werden, ist manchmal nicht leicht. Die Anlässe für Lerncoaching sind vielfältig und reichen von studienbedingten Gründen bis zu persönlichen Veränderungswünschen.

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für Themen:

  • Zielanalyse- und Zieldefinition
  • Zeitmanagement und Arbeitsorganisation
  • Erstellen von Semester-, Wochen- und Tagesplänen
  • Steigerung der Lernmotivation
  • Effektive Lern- und Arbeitstechniken
  • Semesterbegleitendes Lernen
  • Besserer Umgang mit Stress/Druck
  • Bewältigung von Prüfungsangst
  • Prüfungsvorbereitung
  • Vorbereitung auf die mündliche Prüfung
  • Vorbereitung auf den 3. Versuch
  • Organisation von Studium, Beruf und Familie
  • Über- oder Unterforderung
  • Selbstzweifel
  • Persönliche Themen, die Sie bei Ihrem Studium beeinträchtigen
  • Und vieles mehr

Ablauf

Die Teilnahme am Lerncoaching ist freiwillig und die Inhalte der Gespräche werden immer vertraulich behandelt. Der Fokus des Lerncoachings liegt auf der aktiven und persönlichen Nutzung vorhandener individueller Fähigkeiten auf dem Weg zum erfolgreichen Lernen. Denn so vielfältig wie die Studierenden der Fakultät, so vielfältig sind auch Ihre Hintergründe und Lösungsansätze. Um Ihren persönlichen Lösungsweg zu finden und Ihre Fähigkeiten für ein erfolgreiches Studium optimal zu nutzen, starten wir in einem ersten Kennenlern-Gespräch das Lerncoaching.

Hierbei biete ich Ihnen die Möglichkeit...

  • … mir in aller Ruhe Ihr Anliegen zu schildern.
  • … gemeinsam den gegenwärtigen Zustand zu analysieren.
  • … gemeinsam Ihre Fähigkeiten herauszuarbeiten und bewusst zu machen.
  • … gemeinsam persönliche Möglichkeiten, realisierbare Ziele und Lösungen zu erarbeiten und Teilschritte
         auf dem Weg zur Umsetzung dieses Ziels festzulegen.
  • … von mir ein Feedback zu Ihrer bisherigen Vorgehensweise beim Lernen zu erhalten.
  • … von mir Informationen und Anregungen zu ergänzenden effektiven Lern- und Arbeitstechniken
         an die Hand zu bekommen.

Um dem aktuellen Unterstützungsbedarf kurzfristig und zielgerichtet  zu begegnen, aber auch unterschiedliche Themen nachhaltig bearbeiten zu können, planen wir je nach Ausgangslage einzelne Sitzungen oder ebenfalls längerfristige Coachings mit regelmäßigen Treffen.

Meistens wird das Lerncoaching-Angebot von Einzelpersonen angenommen, es besteht aber auch die Möglichkeit eines Coachings für Lerngruppen (bis zu 4 Personen). Dieses findet ebenfalls auf freiwilliger Basis aller beteiligten Studierenden statt und unterliegt der Verschwiegenheit.

Lerncoach

Bitte wenden Sie sich bei Beratungsbedarf an Beate Busch per Mail unter b.busch@ostfalia.de oder telefonisch unter 05331 939 - 31070.
Frau Busch ist die Teamleiterin des Lerncoachings und kümmert sich um Ihr Anliegen.

Mehr Infos zum Lerncoaching:
ZeLL - Lerncoaching

Im Notfall finden Sie auch hier Unterstützung:

Lerncoaching-Krisenwegweiser


 

Aktuelles

Bitte wenden Sie sich bei Beratungsbedarf an Beate Busch per Mail unter b.busch@ostfalia.de oder telefonisch unter 05331 939 - 31070.
Frau Busch ist die Teamleiterin des Lerncoachings und kümmert sich um Ihr Anliegen.

Mehr Infos zum Lerncoaching:
ZeLL - Lerncoaching

Im Notfall finden Sie auch hier Unterstützung:

Lerncoaching-Krisenwegweiser

 

nach oben
Drucken