Labor für Modellierung und Simulation

Leitung

Prof. Dr. rer. nat. Corinna Klapproth

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen
Dr.-Ing. Stamatia Dimopoulou
Julia Kohl M.Eng.
Saskia Hoffmann B.Eng.
Inga Ziemer B.Eng.

 

Aufgaben

Absolventinnen und Absolventen der Fakultät Versorgungstechnik setzen in ihrem beruflichen Alltag immer häufiger Simulationssoftware ein, um technische Entwicklungen und Planungen in der Energie- und Gebäudetechnik zu unterstützen oder um das Verhalten von Bio- und Umweltsystemen vorherzusagen. In der Lehre werden daher die wesentlichen Grundlagen der Modellierung und Simulation vermittelt und exemplarisch der Umgang mit Simulationssoftware erlernt. In der angewandten Forschung werden Simulationsprogramme entwickelt wie auch angewendet, um die Beantwortung aktueller Fragestellungen in den Bereichen Energie und Umwelt zu unterstützen. Der Schwerpunkt in angewandter Forschung wie Lehre liegt dabei auf interdisziplinären Projekten mit anderen Laboren der Fakultät Versorgungstechnik.

 

Ausstattung

Das Labor für Modellierung und Simulation ist mit verschiedenster Software zur Simulation von Problemen aus der Energie- und Gebäudetechnik wie der Bio- und Umwelttechnik ausgestattet. Hierzu zählen insbesondere

  • MATLAB inkl. Simulink
  • ANSYS
  • Soundplan inkl. MISKAM
  • IMMIS

Vorlesungsinhalte

Im Studium werden Themen der Modellierung und Simulation im Rahmen unterschiedlicher Lehrveranstaltungen vermittelt. Hierzu gehören in erster Linie

  • Immissionsschutz (Bachelor Bio- und Umwelttechnik)
  • Numerische Strömungssimulation (Master)
  • Erweiterte Simulationstechnik (Master)

 

Forschung

In der angewandten Forschung werden mathematische Modelle und Simulationsverfahren für den Einsatz in der Energie- und Umweltbranche entwickelt und zur Unterstützung von Forschungsvorhaben an der Fakultät Versorgungstechnik eingesetzt. Aktuell liegt der Schwerpunkt dabei auf der simulationsgestützten Entwicklung einer regionalen Energieversorgung mit Energie aus Sonne, Wind und Biomasse.

Aktuelles

Es werden jederzeit Bachelor- und Masterarbeiten zu unterschiedlichen Themen der Modellierung und Simulation vergeben. Der Fokus liegt dabei immer auf der Entwicklung und/oder praktischen Anwendung von Simulationsmodellen im Bereich der Energie- und Umwelttechnik.

nach oben
Drucken