Forschungsprofessorin

Im September 2012 wurde Prof. Liu-Henke vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur mit einer der ersten sechs Forschungsprofessuren an Niedersächsischen Fachhochschulen ausgezeichnet.

Wissenschaftspreis Niedersachsen 2014

Für ihre wissenschaftlichen Leistungen zeichnete die Niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, Prof. Liu-Henke am 15.10.2014 in Hannover mit dem Wissenschaftspreis Niedersachsen 2014 aus.

Als Begründung für den Preis nannte die Ministerin die zukunftweisenden Forschungsansätze im Bereich Fahrzeugmechatronik und Elektromobilität, mit denen Prof. Liu-Henke einen wesentlichen Beitrag zur Profilbildung der Forschung an der Hochschule geleistet hat. Darüber hinaus fördert sie mit einem durchgängigen Nachwuchskonzept die kooperative Promotion der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit den technischen Universitäten, begleitet Studierende in ihrer wissenschaftlichen Laufbahn und betreut als Mentorin Start up-Unternehmen von Jungingenieurinnen und -ingenieuren.

Weitere Details unter:

Honorarprofessorin

Prof. X. Liu-Henke erhielt im November 2012 eine Berufung zur Honorarprofessorin an der Zhejiang University of Science and Technology (ZUST) in Hangzhou, China. Näheres unter folgendem Link.

Forschungsschwerpunkte

  • Modellbasierter, verifikationsorientierter und rechnergestützter Entwurf mechatronischer Systeme, insbesondere für Kraftfahrzeuge
  • Modellbasierte Funktionsauslegung intelligenter Fahrzeugregelsysteme und Fahrerassistenzsysteme
  • Batterie- und Energiemanagement sowie ganzheitliche Integration des gesamten Fahrzeugmanagements für Elektro- und Hybridfahrzeuge
  • Funktionsentwicklung mittels Rapid Control Prototyping
  • Fahrzeugmechatronik und Elektromobilität
  • Funktionsabsicherung von elektronischen Steuergeräten mittels Model-in-the-Loop-, Software-in-the-Loop- und Hardware-in-the-Loop-Simulation
  • Modellentwicklung und Identifikation dynamischer Systeme zur offline- und online-Fahrzeugsimulation
  • Auslegung von Hardware-in-the-Loop-Prüfständen

Akademisches Engagement

  • Organisation und Veranstaltung der Tagung "Simulation technischer Systeme - Grundlagen und Methoden in Modellbildung und Simulation" der ASIM (Arbeitsgemeinschaft für Modellbildung und Simulation), 2012
  • Gutachterin für FEMtech Forschungsprojekte 4. Ausschreibung der FFG (Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft)
  • Mitglied der Forschungskommission der Ostfalia Hochschule
  • Mitglied der Gleichstellungskommission der Ostfalia Hochschule
  • Mitglied der Studienkommission der Fakultät Maschinenbau der Ostfalia Hochschule
  • Mitglied der ASIM, des VDI, des Arbeitskreises der Professoren für Fahrzeugtechnik an Fachhochschulen, des CEMO (Centrum für Elektromobilität Hochschule Ostfalia) sowie assoziierte Mitgliedschaft des NFF (Niedersächsiches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik)

Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Kooperative Promotion

Publikationen

Lehre