Rückerstatten der Semesterticket-Beiträge

Als Studentin/Student eines Präsenzstudiengangs zahlen Sie einen Semesterbeitrag, der in der Regel einen Anteil für die VRB-Semesterkarte und das Semesterticket Niedersachsen/Bremen enthält. Wenn Sie die zugehörigen Verkehrsmittel in einem Semester nicht nutzen können, können Sie die Kosten dafür ggf. auf Antrag erstattet bekommen.

Seit dem WS 18/19 gelten für die Erstattung der beiden Fahrkarten-Systeme unterschiedliche Bedingungen. Die Vorgehensweise richtet sich jeweils nach dem Befreiungsgrund. Mögliche Gründe für eine Erstattung:

  • Pflicht-Praxiszeit (Praxissemester, Praxisphase, Praxisprojekt) oder freiwilliges Praktikum
  • Auslandssemester
  • Bachelor- bzw. Masterarbeit
  • Urlaubssemester
  • Schwerbehinderung

Folgende Fristen sind für die Erstattungsanträge beider Fahrkarten einzuhalten:

  • 30.04. für dasselbe Sommersemester
  • 31.10. für dasselbe Wintersemester

Beachten Sie bitte, dass Sie für die Abwicklung der Rückerstattung in der Regel persönlich an der Hochschule sein müssen. Am einfachsten ist es, wenn Sie den Antrag zum Ende des Prüfungszeitraums mündlich im SSB stellen (Schwerbehinderte beim AStA) und alles in weniger als einer Stunde erledigt haben. Ggf. müssen Sie noch Unterlagen mitbringen.

Die Bedingungen, notwendige Unterlagen und die Vorgehensweise entnehmen Sie den folgenden Prozess-Diagrammen:

Weitere Informationen zur VRB-Semesterkarte und zum Semesterticket Niedersachsen/Bremen finden Sie auf der Semesterticket-Seite des AStA.