„Chancen und Risiken globaler Mobilität“

Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Salzgitter-Bad 2019/ 2020


Bei der Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Salzgitter geht es um die Bearbeitung von Projektthemen.
Geplant ist, dass der 12. Jahrgang im ersten Halbjahr und der 10. Jahrgang die Projekte im zweiten Schulhalbjahr bearbeitet. 

Ablauf:

  1. Jahrgangsstufe
  • Impulssetzung 18. September 2019 durch die Vorstellung der Projektthemen
  • Themenausgabe an die Projektgruppen
  • SuS beginnen mit der Bearbeitung der Projekte
  • Projektteams überlegen sich Fragen. Die Fragen werden der Ostfalia vor den Herbstferien gegeben.
  • Vorträge und Workshops bei einem Tag in der Hochschule am 23. Oktober 2019. Dort werden auch die Fragen beantwortet/ behandelt.
  • Weiterbearbeitung der Themen nach der erneuten Impulssetzung bzw. den neuen Informationen
  • Präsentation der Projekte im Gymnasium Salzgitter-Bad (ca. Februar, eventuell am letzten Tag vor den Zeugnisferien)

Folgende Themen Themen stehen zur Auswahl:

Kosten der Mobilität

Transport/ Güterverkehr

Mobilität/ Personenverkehr

3.275 Tote und 396.018 Verletzte im Straßenverkehr – Was sind die externen Kosten von Verkehr und Mobilität?

1,5 Milliarden Pakete im Jahr 2016 nur bei der Deutschen Post – Trends bei den Kurier-, Express- und Paketdiensten (KEP) in Zeiten von Amazon und Co.

Autonomes Fahren – Eine Lösung für die Verkehrsprobleme?

Kosten der eigenen Mobilität im Vergleich – Was kostet mich der Kilometer?

Können Flugtaxis oder Flugdrohnen den Verkehr in den Städten entlasten?

Die Elektromobilität – Mobilität der Zukunft?

4,10 Euro für eine Bahnfahrt nach Braunschweig– Wie finanziert sich der Schienenpersonennahverkehr?

Luftfracht in Deutschland und weltweit – Welche Folgen hat die Flugananas?

Langsamer fahren, aber schneller ankommen –Funktioniert das Verkehrsmanagement auf deutschen Straßen?

Für 24,99 Euro nach Mallorca – Wie haben Billigfluggesellschaften den Tourismus verändert?

 

Heute Braunschweig, morgen München, übermorgen Brüssel – Wieso sind Menschen unterwegs (Daten, Fakten, Trends)?

Kann eine CO2-Steuer als Steuerungsinstrument im Verkehr sinnvoll sein?

 

Das Elektrofahrrad – zukünftiger Verkehrsträger oder kurzfristige Mode?

   

Bedeuten „Neue Mobilitätsformen (MOIA, Uber usw.) auch immer nachhaltige Mobilität

   

Wie wichtig wird der E-Scooter?

 

Bei einem Tag am Campus mit Vorträgen und Worshops sollen weitere Impulse und Informationen zu den Projektthemen gegeben werden.

 

„Chancen und Risiken globaler Mobilität“  Mittwoch, 23.10 2019, Gebäude B

09:45 Uhr

Vorstellung der Fakultät und speziell der Studiengänge im Bereich Verkehr
Prof. Dr. Hendrik Ernst, Studiendekan

10:15Uhr   

Was kann die „Schule“ tun, um nachhaltiges Mobilitätsverhalten zu unterstützen?
Hannes Hoefs/ Dominic Götz (Studierende Master Verkehrs und Logistik)

10:45 Uhr  

Wie günstig muss der Öffentliche Personennahverkehr sein?
Prof. Dr. Dirk Gunther Trost

1115 Uhr         Kaffeepause

11:30 Uhr

Workshop-Phase 1:

Workshop 1 Prof. Menzel: „Gründe für die individuelle Verkehrsmittelwahl“

Workshop 2 Prof. Trost: „Kosten und Organisation des öffentlichen  Personennahverkehrs“

Workshop 3 Prof. Strube „Umwelt und Verkehr, Elektromobilität“

Workshop 4 Herr Eggeling: „Mobilität im Allgemeinen und die Kosten der Mobilität“

Workshop 5 Prof. Santel: „Straßen- und- Verkehrsinfrastruktur“

Workshop 6 Prof. Ernst: „Kampagnen und Marketing im Verkehr“

13:00 Uhr        Mittagspause, (Cafeteria oder Mensa)

14:00 Uhr

Workshop-Phase

Erstellung eines Plakats mit den erworbenen, für das Projektthema relevanten Infos

Einige Experten stehen beratend zur Verfügung

15:30 Uhr              Ende der Veranstaltung