Lerncoaching an der Fakultät Wirtschaft

Sie möchten erfolgreich studieren – doch nicht immer gelingt das so einfach …

 

Das Lerncoaching ist ein Beratungsangebot für alle Studierenden der Fakultät Wirtschaft – egal, ob Sie Ihr Studium gerade erst begonnen haben oder schon länger dabei sind.

Als Ihr Lerncoach unterstütze ich Sie bei allen studienbezogenen Fragen (z.B. Zeitmanagement, Prüfungsängste), aber auch bei persönlichen Krisen oder Veränderungswünschen.

Je nach Bedarf und Ausgangssituation können Sie einzelne Termine oder ein fortlaufendes Coaching mit regelmäßigen Treffen vereinbaren. Auch Lern- und Arbeitsgruppen können Lerncoaching in Anspruch nehmen, um ihren Erfolg zu vergrößern.

Sie haben die Möglichkeit telefonisch oder per Mail einen Termin mit mir zu vereinbaren. In meiner offenen Sprechstunde erreichen Sie mich donnerstags zwischen 10 und 11 Uhr in meinem Büro zur Terminvereinbarung oder für eine Kurzberatung auch ohne Voranmeldung.

 

Ich freue mich auf Sie!

 

Ihre Lerncoach

Henrike Richter

 

Kontakt:

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften
- Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel -

Fakultät Wirtschaft

Henrike Richter

Siegfried-Ehlers-Str. 1
38440 Wolfsburg

Tel:     + 49 5361 8922-25090
Email: h.richter@ostfalia.de
Büro:  E-205

 

Hier können Sie sich den Lerncoaching-Flyer herunterladen.

Lerncoaching-Team im  Zentrum für erfolgreiches Lehren und Lernen

Aktuelles

Lern-Hacks zum Studienstart


Was?

Allen Studienanfänger/innen gebe ich wertvolle Hinweise und beantworte alle Fragen zum Lernen und Studieren an der Fakultät Wirtschaft


Wer?

Alle Studierende im 1. Semester an der Fakultät Wirtschaft sind herzlich eingeladen vorbeizukommen. Anmeldung bitte über StudIp.

 

Wann und wo?

Mittwoch, 13.11.2019, 11:30-13:00 Uhr in Raum D-123

 

Gemeinsam achtsam

Im kommenden Semester lade ich wieder alle Interessierten ein, es mit mehr Achtsamkeit zu probieren. Wir treffen uns regelmäßig um Achtsamkeit kennenzulernen und gemeinsam unter meiner Anleitung zu üben. Mit Achtsamkeit ist das bewusste Wahrnehmen des Moments gemeint. Ihre sonst für das Studium so hilfreichen Fähigkeiten des Analysierens, Vergleichens, Kategorisierens und Bewertens dürfen mal Urlaub machen. Denn wir wollen in dieser halben Stunde einfach mal spüren, was gerade in uns selbst und in der Außenwelt eigentlich los ist. Achtsamkeit kann Anspannung und Stress verringern, den Geist beruhigen und bei Angst und Depressionen helfen. Wir treffen uns alle zwei Wochen mittwochs von 13.00 - 13.30 Uhr in Raum D-123. Los geht's am 2. Oktober 2019. Ohne Anmeldung: Kommen Sie einfach vorbei!

Alle Termine

 

Bachelorthesis-Workshops

Ich lade Sie ein, sich auf die Bearbeitungsphase Ihrer Bachelorthesis im Rahmen eines halbtägigen Workshops bewusst vorzubereiten. Der Workshop richtet sich an Studierende der Fakultät Wirtschaft, die ihre Arbeit aber gern von Anfang an strukturiert und zielorientiert angehen möchten, denen aber noch nicht ganz klar ist, was es bei diesem Prozess zu berücksichtigen gilt. Im Workshop widmen wir uns Themen wie Themenfindung, Zielsetzung, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation und Selbstmotivation. Der Workshop wird zweimal angeboten am Dienstag, 28.1.2020 und am Mittwoch, 29.1.2020, jeweils von 9 bis 14 Uhr in Raum D-120. Begrenzte Teilnehmerzahl: Anmeldung über StudIP.

 

Online-Lerncoaching

In manchen Phasen des Studiums (wie z.B. während der Praxisphase) kann es terminlich schwierig sein, einen persönlichen Lerncoaching-Termin wahrzunehmen. Aus diesem Grund haben Sie ab sofort auch die Möglichkeit eine Online-Beratung wahrzunehmen. Bitte melden Sie sich bei mir für weitere Informationen und eine Terminvereinbarung, sollten Sie daran Interesse haben.

 

Digital Detox Week 2019

Alle digitalen, mobilen und Smartphone-liebenden Studierenden lade ich zu einer Challenge ein: eine Woche lang digitaler Minimalismus!
 
Wie geht das?
Jede und jeder reduziert mit Beginn der Fastenzeit vom 6. bis 12.3.2019 den eigenen digitalen Konsum. Was und wie genau, legt jede und jeder für sich selbst fest. Manche nutzen mal eine Woche lang kein WhatsApp. Manche gehen erst ab 12 Uhr auf Instagram. Einige werden in der Woche nicht mehr in Gesellschaft ihr Smartphone zücken. Ganz Mutige gehen für ein paar Stunden am Tag mal komplett offline!

Warum?
Im Lerncoaching habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich viele Studierende über ihren eigenen Konsum ärgern, weil sie bis spät in die Nacht netflixen oder statt zu Lernen in sozialen Netzwerken hängen bleiben. Die Digital Detox Week soll Ihr Bewusstsein für Ihren digitalen Konsum schärfen.

Wie können Sie mitmachen?
Entscheiden Sie, wie Sie Ihren Konsum reduzieren wollen und probieren Sie es einfach ab 6. März 2019 aus! Wenn Sie mir eine Mail mit dem Betreff "Digital Detox Week" schreiben, sind Sie Teil der Challenge (Mail an h.richter@ostfalia.de). Sie erhalten vor Beginn der Woche ein Selbst-Coaching-Paket, um sich täglich Ihr Ziel und Ihre Erfahrungen mit Ihrem Detox bewusst zu machen. Sticker für Ihr Smartphone, Tablet oder PC erhalten Sie ab Januar in meinem Büro oder im Sekretariat der Fakultät Wirtschaft.
 

Digital Detox Week

© Ostfalia

 

Bachelorthesis-Workshops: "Ich pack's!"

Ende Januar 2019 fanden zwei halbtägige Workshops statt, um Studierende auf die Bearbeitungsphase ihrer Bachelorthesis vorzubereiten. Die Workshops richteten sich an Studierende der Fakultät Wirtschaft, die von Anfang an strukturiert und zielorientiert ihre Bachelorthesis angehen möchten und denen jetzt noch nicht ganz klar ist, was es bei diesem Prozess zu berücksichtigen gilt. Im Workshop widmeten wir uns Themen wie Themenfindung, Zielsetzung, Zeitmanagement, Arbeitsorganisation und Motivation. Die Studierenden erhielten Hinweise und Materialien, die sie bei der realistischen Planung und Umsetzung ihrer selbst gesteckten Ziele unterstützen können. Sahnehäubchen und Abschluss des Workshops war jeweils eine Runde mit Mitarbeiter/innen und Prüfer/innen aus der Fakultät Wirtschaft (Prof. Dr. Hurth, Prof. Dr. Royer, Bettina Berthold-Löffler, Kerstin Kubik-Wenzel, Gerd Zeranski sowie Anne Dademach) sowie einer Expertin aus der Schreibwerkstatt (Joline Schulz), die alle offenen Fragen in einem Speed-Dating-Verfahren beantworteten.

 
 

Hilfs- und Beratungsangebote in der Region

Sollten Sie in Krisenzeiten außerhalb meiner Dienstzeiten Hilfe benötigen oder Unterstützung außerhalb der Hochschule bevorzugen, finden Sie hier eine Auflistung von Hilfs- und Beratungsangeboten in der Region.

 

Finanzierung

In dieser aktuellen  Broschüre finden Sie hilfreiche Hinweise für die Finanzierung Ihres Studiums an der Ostfalia.

 

Beratungsangebot

Lerncoaching ist eine spezifische Beratungsform zur Begleitung und Unterstützung von Studierenden. Das primäre Ziel von Lerncoaching ist selbstverantwortliche und erfolgreiche Bewältigung von Aufgaben, Situationen und Herausforderungen, denen Studierende in ihrem Studium begegnen. Im Lerncoaching geht es darum, Fähigkeiten und Ressourcen der Studierenden zu aktivieren, zu entwickeln und für die Erreichung ihrer Ziele zu nutzen.

Die Mittel und Wege zur Lösung ihrer Probleme schlummern oft bereits in den Studierenden, sie haben sie oft nur noch nicht entdeckt. Durch eine Reflektion der eigenen Situation werden sich Studierende ihrer Ressourcen und Möglichkeiten bewusst. In kleinen Schritten werden realisierbare Ziele und Lösungen entwickelt. Konkrete Handlungsmöglichkeiten werden im geschützten Rahmen auf ihre Alltagstauglichkeit erprobt. Dadurch wird die eigene Selbstwirksamkeit, das heißt die Überzeugung durch eigene Fähigkeiten die angestrebten Handlungen erfolgreich ausführen zu können, gesteigert. Lerncoaching soll die Studierenden langfristig befähigen, in zukünftig auftretenden kritischen Situationen eigenverantwortlich und selbstständig handeln zu können.

Lerncoaching wird im Einzelkontakt unter Verschwiegenheit durchgeführt. Im ersten Termin werden die Rahmenbedingungen, der individuelle Anlass und die an das Lerncoaching gerichteten Erwartungen geklärt.

Anlässe für Lerncoaching

Die Anlässe für Lerncoaching können sehr vielseitig sein. Sie können sich mit studienbedingten Fragen und persönlichen Veränderungswünschen an mich wenden. Hier finden Sie einige Beispiele für mögliche Anliegen:

  • bisherige Lern- und Arbeitsgewohnheiten erleben Sie als unzureichend oder nicht förderlich und möchten zukünftig sicherer in Ihre Prüfungen gehen
  • Sie fragen sich, wie Sie Ihr Studium und die vielen Verpflichtungen außerhalb der Hochschule in Einklang bringen können
  • Klausuren und Prüfungen erzeugen übermäßige Aufregung
  • Anhaltende Konflikte belasten Sie
  • die Auseinandersetzung mit einer Krankheit, Todesfällen, Trennungen gefährdet Ihren Studienerfolg
  • die Zusammenarbeit in Lerngruppen erleben Sie als ineffizient  

Bei diesen und anderen Anliegen biete ich Ihnen Unterstützung und Begleitung. Vereinbaren Sie persönlich, telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit mir.

Ablauf des Lerncoachings

Beginn

Im ersten Gespräch werden grundsätzlich Rahmenbedingungen für das Lerncoaching vereinbart, der individuelle Anlass und die an das Lerncoaching gerichteten Erwartungen erfragt.

Der weitere Ablauf

Im weiteren Verlauf des Lerncoachings wird Ihr Anliegen konkretisiert und Ihre Ziele definiert. Die Mittel und Wege zur Lösung Ihrer Probleme schlummern oft bereits in Ihnen. Durch eine Reflexion Ihrer Situation können Sie sich Ihrer Möglichkeiten bewusst werden. Wir erarbeiten gemeinsam Lösungen, erproben in kleinen Schritten neue Herangehensweisen und testen sie auf ihre Alltagstauglichkeit.

Fragen, mit denen Sie sich im Lerncoaching beschäftigen können, sind:

  • Wo stehe ich? Was läuft gut? Was möchte ich verändern?
  • Wo will ich hin? Was kann ich dafür tun?
  • Was hilft mir, mein Ziel zu erreichen?
  • Was habe ich wie erreicht?
  • Was kann ich dafür tun, um positive Veränderungen beizubehalten?

Abschluss

Ein Lerncoaching-Prozess mit mehreren Terminen wird mit einem Abschlussgespräch abgerundet.

nach oben
Drucken