Am Campus Wolfsburg gibt es zahlreiche studentische Projekte, in denen interessierte Studierende jederzeit herzlich willkommen sind!

Musikschmiede

Das interdisziplinäre Team der Ostfalia Musikschmiede hat in Gebäude E einen Proberaum für Bands eingerichtet, bietet Gitarrenkurse für Studierende an und organisiert Musikveranstaltungen wie Rockfalia und Campus OpenAir.

Musikbegeisterte Studierende, die sich für Musikevents interessieren sind jederzeit herzlich willkommen!

Kontakt: musikschmiede@ostfalia.de

 

Campus Kino

Campus Kino Wolfsburg

Derzeit keine Termine bekannt.

Weitere Infos auf der Facebookseite des Campus Kino Wolfsburg

Team e.Wolf

Das Team e.Wolf ist eine studentische interdisziplinäre Projektgruppe und beschäftigt sich seit 2012 intensiv mit autonom fahrenden Modellfahrzeugen.

Immer zum Anfang des neuen Sommersemesters werden neue Mitglieder zur Unterstützung gesucht.

Nähere Infos: ewolf.ostfalia.de oder www.facebook.com/eWolfOstfalia/

wob-racing Team

Das Team wob-racing ist ein interdisziplinäres Projekt für Studierende an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Dieses Projekt bietet den Studierenden die Möglichkeit, neben dem Studium, praktische Erfahrungen zu sammeln. Jedes Jahr beschäftigt sich das Team mit dem Konzept, der Konstruktion, dem Bau und dem Testen eines Formula Student Rennwagens. Es handelt sich stets um Prototypen die in einer extra ins Leben gerufenen Rennserie, der “Formula Student”, gegen Teams aus aller Welt antreten.

Weitere Informationen: www.wob-racing.de und www.facebook.com/Teamwobracing/

UniverCityAward

Studierende beleben, Studierende bewegen!

Der UniverCityAward ist ein Wettbewerb für "Studierende, die mit Ihrem Engagement die Stadt Wolfsburg beleben", ebenso für gemeinsames Handeln, soziale Kompetenz und produktives Miteinander.

Seit 2002 prämiert die Stadt Wolfsburg die Studierenden der Ostfalia Hochschule, die sich über ihr Studium hinaus besonders engagieren. Das Ziel ist, studentische Aktivitäten in die Stadt zu befördern und den Hochschulstandort Wolfsburg attraktiver zu gestalten.

Die Stadt Wolfsburg ruft alle Studierenden mit Organisationstalent, künstlerischen Fähigkeiten oder guten Ideen dazu auf, etwas zu machen, um Wolfsburg mit studentischem Flair zu bereichern und so etwas zu bewegen.

Das genialste Projekt wird jeweils Ende des Sommersemesters durch eine Jury mit dem UniverCityAward ausgezeichnet. Der Award ist hochwertig dotiert! Als Preise winken bezahlte Auslandspraktika, hochwertige Seminare oder Kongressbesuche im In- und Ausland.

Interessierte richten ihre Bewerbung mit einem kurzen schriftlichen Konzept ihres umgesetzten Projekts an: univercityaward@stadt.wolfsburg.de

Ansprechpartnerin an der Fakultät Gesundheitswesen: d.zweck@ostfalia.de

 

All2gether

Studierendenitiative All2gether - Studierende engagieren sich für Geflüchtete

Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen haben sich zusammengetan und eine studentische Initiative zur Unterstützung von Geflüchteten gegründet. Besonders im Fokus stehen dabei Heranwachsende und junge Erwachsene mit Fluchtgeschichte. Da Bildung der Schlüssel zur Integration und überdies ein Menschenrecht ist, ist es den Gründungsmitgliedern ein wichtiges Anliegen, Geflüchtete beim Zugang zur Hochschule und im Falle einer Studienaufnahme begleitend zu unterstützen, um auf diese Art und Weise zu einer Willkommenskultur an der Ostfalia beizutragen.

Patenschafts-Programm

Seit Februar 2016 baut All2gether an der Ostfalia ein Patenschafts-Programm in Form von Treffen und gemeinsamen Aktivitäten von Geflüchteten und Studierenden auf. Neben gegenseitigigem Kennenlernen können in lockerer Atmosphäre Informationen und Erfahrungen ausgetauscht werden. 

Ziel der Patenschaften ist neben gemeinsamer Freizeitgestaltung rund um den Campus auch die Unterstützung studieninteressierter Geflüchteter beim Zugang zur Hochschule. Dazu zählen beispielsweise Informationen zum Studienangebot und den Studienvoraussetzungen ebenso wie die Hilfestellung bei der Antragstellung auf Zulassung zur Gasthörerschaft.

Stammtisch

Der Stammtisch dient als Möglichkeit, alle Beteiligten der Initiative zusammenzubringen und den Ablauf des Patenprogramm zu organisieren. Bei der Gelegenheit werden natürlich auch andere Vorschläge und Anregungen besprochen.

 

Engagierte Studierende sind jederzeit willkommen!

Kontakt und nähere Informationen: All2gether@ostfalia.de

 

"Pflege ist ..."

Pflege ist ….

Im Rahmen der Vorlesung „gerontologische Pflege“ von Prof. Dr. Martina Hasseler beschäftigt sich eine Projektgruppe von Studentinnen der Angewandten Pflegewissenschaften mit der Frage „ was ist professionelle Pflege?“ Pflegen kann doch jeder …

Die Studentinnen stellen in ihrem Blog zu den fünf Merkmalen von Professionalisierung Beispiele aus der Pflegepraxis vor.

Ziel des Projekts ist, die professionell Pflegenden zu ermuntern, sich selbstbewusst für ihre Berufsgruppe stark zu machen und an der Weiterentwicklung des Pflegeberufs mitzuwirken. Zudem wollen die Studentinnen mit ihrer Kampagne das Image ihres Berufs verbessern.

Zum Auftakt des Projekts hier der erste Blogbeitrag sowie das erste Plakat der Kampagne „Pflege ist …“

Die Pflegeprofis

Hintergrund und Auslöser des studentischen Projekts:

"Das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlichte am 17.12.2018 ein Werbevideo für den Pflegeberuf. In diesem Werbespot soll der tägliche Arbeitsalltag einer Pflegefachkraft veranschaulicht werden. Aber statt den echten Arbeitsalltag zu zeigen wird der Pflegeberuf vollkommen unrealistisch und übertrieben dargestellt. Viel zu oft heißt es in der Gesellschaft #PflegenmitHerz, #Herzwerker oder #Herzensangelegenheit. Nicht falsch verstehen – wir üben unseren Beruf mit Herz und Leidenschaft aus, aber Pflege bedeutet viel mehr. Pflege ist eine Profession. Und genau diese Professionalität muss hervorgehoben werden, denn #Pflegekannnichtjeder!", so die "Pflegeprofis".

Die "Pflegeprofis" sind eine Gruppe von Studierenden im Studiengang Angewandte Pflegewissenschaften (derzeit 4. Semester) an der Fakultät Gesundheitswesen der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg. Mit Hilfe ihres Blogs und Podcasts möchten sie aufzeigen, was professionelle Pflege bedeutet, was sie ausmacht und wie Pflege nicht laufen sollte.

 

Hier geht's zum Blog und Podcast der studentischen Projektgruppe.

nach oben
Drucken